Die 4 Temperamente in der Ehe - spannend

....

___________________________________________________________________________

..

Dear Reader,

Thank you so much for your interest in this subject.

We are sorry this blog has not yet been translated into English.

We are trying to get all the blogs from 2017 translated asap.

We apologize for the inconvenience and thank you for your patience.

Have a blessed day!

Ernst & Terri (translator)

....

  Da werden alle Register gezogen, wenn es um die Partnerwahl geht. Vieles läuft unbewusst ab. Das ist nicht immer weise. Eine Eheschliessung ist etwas Grossartiges, das gut vorbereitet und überdacht sein soll. Wieweit passen wir zusammen, wieweit sind Herausforderungen zu erwarten... Wichtige Fragen, denen man sich stellen sollte.

Da werden alle Register gezogen, wenn es um die Partnerwahl geht. Vieles läuft unbewusst ab. Das ist nicht immer weise. Eine Eheschliessung ist etwas Grossartiges, das gut vorbereitet und überdacht sein soll. Wieweit passen wir zusammen, wieweit sind Herausforderungen zu erwarten... Wichtige Fragen, denen man sich stellen sollte.

Es sind bereits sechs Blogs zu diesem Thema erschienen. Hier sind die Links:    4T-Überblick   4T-Sanguiniker   4T-Melancholiker   4T-Phlegmatiker   4T-Choleriker   4T-Familie

Allgemeines

Wahrscheinlich hat sich der eine oder andere Leser in einem oder mehreren der vier Typen wiedererkannt. Dabei habt ihr festgestellt: So voll und ganz passe ich zu keinem dieser Typen. Stimmts ? Wie kommt das ?

Die verfestigten Eigenschaften treten immer wieder auf. Es kann aber schon vorkommen, dass ein Melancholiker herzlich lachen kann, ein Phlegmatiker aufbraust, ein Choleriker träge ist und ein Sanguiniker mal etwas nicht vergessen hat. Aber solches Verhalten ist selten zu beobachten. Zudem sind in diesen Blogs die Eigenarten stark formuliert worden. Sie treten aber auch abgestuft auf.

Die 'reinen' Temperamente sind eher selten. Meist sind wir Mischtypen, ein Teil ist von der Mutter, einer vom Vater etc.

Temperamente Körper.png

Interessanterweise kann das Temperament auch seinen Einfluss auf den Körper ausweisen. Der Melancholiker und Choleriker verbrauchen viel Energie und neigen dünn zu bleiben, während die Geniesser Sanguinikus und Phlegmatikus tendenziell mit ihrem Übergewicht auffallen können.

Die richtige Wortwahl

Da wir alle über gewisse Anteile jedes Temperamentes verfügen, sollten wir eigentlich nicht von 'Typen' sprechen. Wenn wir jemanden sich sanguinisch verhalten sehen, ist er nicht notwendigerweise ein solcher. Darum sollten wir vorsichtig sein mit: "Der ist ein ...." sondern besser sagen oder denken: "Der verhält sich gerade wie ein ...."

Verstehen und Respektieren

Wenn wir die Unterschiede in den Temperamenten verstehen und respektieren, nimmt das den sozialen Druck von unseren zwischenmenschlichen Beziehungen. Immer besser können wir die Eigenarten geniessen und darauf positiv reagieren. Und wenn wir die Stärken fördern und Schwächen helfen zu minimieren, dann tun wir etwas Wertvolles.

  Die Partnerwahl sollte nicht einfach nur Romantik pur sein. Diese Wahl ist, wenn man es verantwortungsvoll angehen will, eine schwerwiegende, einmalige Wahl. Um den besten Match herauszufinden, muss man als erstes sich selber gut kennen.  Tut mir leid, das klingt etwas altmodisch, aber es hat sich bewährt.

Die Partnerwahl sollte nicht einfach nur Romantik pur sein. Diese Wahl ist, wenn man es verantwortungsvoll angehen will, eine schwerwiegende, einmalige Wahl. Um den besten Match herauszufinden, muss man als erstes sich selber gut kennen.  Tut mir leid, das klingt etwas altmodisch, aber es hat sich bewährt.

Den Ehepartner auswählen

Für die meisten ist es schwierig zu erklären, warum sie diese oder jene Person geheiratet haben. Erst im Nachhinein wird einiges klarer. Vielleicht war es das Mutter- oder Vater-System, das man geehelicht hat. Vielleicht war es auch ein Match bezüglich Temperament.

Terri und ich haben nach 2 Jahren Ehe den Temperaments-Test gemacht. Das hat uns unsere Augen total aufgemacht. Wir haben erkannt, warum wir oft so und nicht anders reagieren. Es hat einigen Stress aus der Beziehung genommen. Wir haben begonnen, einander noch besser zu geniessen.

Über all die Jahre ist mir folgendes aufgefallen:

  • Tendenzielle Melancholiker zieht es zu fröhlichen Sanguinikern
  • Tendenzielle Phlegmatiker fühlen sich wohl bei aktiven Cholerikern.
  • Selten findet man zwei tendenzielle Melancholiker zusammen. Schon gar nicht zwei Phlegmatiker, denn jemand muss das Geschirr abwaschen. Auch zwei Sanguiniker trifft man kaum, da es ja einen Zuhörer braucht und nicht beide gleichzeitig reden können.
  • Die Balance in einer Ehe wird so hergestellt, in dem der schwächere Temperaments-Teil sich auf die ehelichen Notwendigkeiten hin anpasst und damit ein Gleichgewicht hergestellt wird. Die Finanzen zum Beispiel muss ein Ehepaar einigermassen im Griff haben. Wenn kein melancholisches Talent da ist, der mit Details gut umgehen kann, dann macht es derjenige, der dafür am ehesten geeignet ist respektive dazu nicht Nein sagen kann. Damit wird diese Gabe in dieser Ehe auch entwickelt; sie kann sogar zu einer Stärke werden.

Gegensätze ziehen sich an

  • Der Immer-Fröhliche ist erstaunt über den Nachdenklichen. Wenn er dann dessen Worte hört und erkennt, wie intelligent diese sind, dann fasziniert ihn das.
  • Wenn der langsame Denker sieht, wie schnell der andere Entscheidungen und dazu gute noch treffen kann, dann wirkt das faszinierend.
  • Wenn der Introvertierte bemerkt, wie die Extrovertierten einfach positiv und vertrauensvoll in das Leben steigen, dann zieht das an.
  • Wenn der Geniesser jemanden schöne Musik machen sieht, dann fällt ihm das auf.
  • Wenn der stille Beobachter und Analytiker jemanden spannende Geschichten erzählen hört, dann beeindruckt das.
  • Wenn eine nervöse Natur sieht, wie der andere mit totaler Gelassenheit die Herausforderungen des Lebens angeht, dann hinterlässt das einen guten Eindruck.
  • und so könnte man weiterfahren. Beeindruckt werden wir meist von dem, was wir selber nicht schon können... Das hat einen guten Einfluss auf die Partnerwahl.
  Das Spannungsfeld zwischen Gleichgesinntsein und Ergänzung ist herausfordernd. Gleiche Hobbies, gleiche Weltanschauung, gleiche Kultur, gleicher Glaube, gleiche Stärken und Schwächen ... ??? Wieweit ist das gut ?

Das Spannungsfeld zwischen Gleichgesinntsein und Ergänzung ist herausfordernd. Gleiche Hobbies, gleiche Weltanschauung, gleiche Kultur, gleicher Glaube, gleiche Stärken und Schwächen ... ??? Wieweit ist das gut ?

Gemeinsamkeiten sind wichtig

Im Business der Partnervermittlungen hat man gemerkt, dass nicht nur Gegensätze, sondern auch Gemeinsamkeiten wichtig sind. Ein Leben soll MITEINANDER gelebt werden. Dazu ist es notwendig, das 'System', das 'Programm', das 'Potenzial' des Partners zu erkennen. Wie funktioniert er/sie ? Wie nicht ? Auf welchen Prämissen ist sein Leben programmiert worden ? Wie hat das Elternhaus funktioniert ? Die Werte und Überzeugungen erkennen und verstehen und weitgehend dazu ja sagen können, erscheint mir wichtig. Das gibt eine starke Grundlage und bildet Potenzial für eine glückliche Zukunft.

Den Ehepartner verstehen

Verstehen braucht Kenntnisse

Wer seine Stärken und Schwächen kennt, kann sich danach ausrichten. Wer dies vom Partner weiss, kann das ebenso. Auch wenn mit dem Kennen der Temperaments-Tendenzen die Fragen nach dem Warum noch nicht endgültig beantwortet wird, genügt dieses Wissen, konstruktiv mit der Beziehung weiterzufahren.

Unkenntnis schützt vor Irrtümer nicht. Um weise zu sein braucht es Wissen, das in einem vernünftigen Kontext gesetzt zum gegenseitigen Verständnis beiträgt und damit die Zufriedenheit, Dankbarkeit und Glücksgefühle fördert.

 Ja, Sie ist die Herz-Dame, er der Herz-König ! Gefällt Ihnen dieses 'Spiel' ? Die Liebes-Regeln sind bekannt, man spielt mit transparenten Karten und dann die Überraschung:  Beide sind die Gewinner !! Ein Miteinander-Spiel !!

Ja, Sie ist die Herz-Dame, er der Herz-König ! Gefällt Ihnen dieses 'Spiel' ? Die Liebes-Regeln sind bekannt, man spielt mit transparenten Karten und dann die Überraschung:  Beide sind die Gewinner !! Ein Miteinander-Spiel !!

Duett statt Duell

Wenn wir die inneren Zusammenhänge und Regelmässigkeiten kennen, dann ist ein Duett viel wahrscheinlicher. Es gibt Ehepaare, die sich ganz auf ein Duell ausgerichtet haben. Wie schade. Damit vergeben sie eine Chance, aus ihrem eigenen und dem des anderen etwas Reifes und Weises zu machen.

Offenheit und Ehrlichkeit lassen Liebe wachsen. Ebenso sind gegenseitiger Respekt und das nicht Verletzen-Wollen eine wichtige Grundlage fürs Glücklichsein. "Wenn du gibst und dich verletzt fühlst, dann gibst du vielleicht um zu nehmen." Es heisst: "Wenn wir nicht so egozentrisch veranlagt wären, könnten in fünf Minuten die meisten Probleme gelöst werden." EW119

  Besonders wenn Kinder kommen, dann 'zahlt' sich die Reife der Liebesfähigkeit doppelt, dreifach ... aus. Hier die Hausaufgaben zu machen, das belohnt den Nachwuchs und dessen Nachwuchs und ...

Besonders wenn Kinder kommen, dann 'zahlt' sich die Reife der Liebesfähigkeit doppelt, dreifach ... aus. Hier die Hausaufgaben zu machen, das belohnt den Nachwuchs und dessen Nachwuchs und ...

Folgender Bibelspruch hat mich sehr angesprochen: "Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst." Eph 5:28. Dieser Vers hat mir sehr zu denken gegeben. Wenn ich also mit mir im Reinen bin, dann bin ich tendenziell auch mit meiner Frau im Plusbereich. Wenn ich aber duelliere, dann meint das, dass ich mit mir selber ein Problem habe. Diese Erkenntnis hatte mich getroffen. Dann habe ich ausprobiert, ob das auch stimmt. Und tatsächlich, jedesmal wenn ich ungeduldig mit Terri war, habe ich eigene Defizite erkannt, die, sobald ich sie gelöst hatte, meine Einstellung zu Terri sofort wieder verändert haben. Probieren Sie es auch. Der Vers gilt auch für die Frauen.

Zusammenfassung

Unser Umgang mit unseren Temperamenten ist nebst Gabe auch Aufgabe. Wer etwas aus seinem Leben machen will, lässt sich nicht einfach durchs Leben stossen, sondern ergreift die Initiative, weiterzukommen, zu reifen, erwachsen zu werden. Während viele diesen Reifungsprozess meiden, vielleicht aus Angst oder Bequemlichkeit, gibt es doch immer wieder einige, die den Wert ihres Lebens erkannt haben. Es ist ein Geschenk, und daraus lässt sich - mit Gottes Hilfe - etwas Wunderbares machen. Das wünsche ich Ihnen von Herzen.

Damit ist dieses Thema der Temperamente abgeschlossen. Ich hoffe, Sie konnten davon profitieren.  Herzlichen Gruss aus Ebnat-Kappel.

Real Time Analytics