Zusammenfassung

.... Mit 50 fängt das Leben an .. Life Begins at 50 ....

45Plus - 26 U.jpg

....

Mann, 75 Jahre alt, dement, kann nicht mehr sprechen und gehen, zeigt keine Emotionen, bloss noch eine Hülle seiner selbst!!  Wollen Sie das so erleben, lieber Leser? Das kann es doch nicht sein! Da lässt sich doch mehr machen, mit etwas Vorbereitung lässt sich eine bessere Lebenszeit erarbeiten. Ja, erarbeiten, allerdings spielerisch!! Sind sie dabei?

Hier ein paar Tipps fürs Älterwerden.

Mit 50plus ist noch lange nicht Schluss

Vielleicht kennen Sie diesen Ausdruck: Mit zunehmender Lebensdauer scheinen die Uhren schneller zu ticken.  Als Jugendlicher kamen einem die 50-jährigen alt vor. Und ehe man sich versieht, feiert man den Fünfzigsten.

Im besten Alter - die ‘Best Ager’

Ältere Menschen sind als Zielpublikum für viele Unternehmen immer wichtiger geworden. Best Ager heisst das neue Zauberwort in der Finanzwelt. Man hat herausgefunden, dass sich mit Kunden über 50 gute Geschäfte machen lassen. Eine Studie von Mercer Oliver Wyman zeigt, dass die Finanzbranche in Europa mit uns Älteren ihren Gewinn um ca. 17 Mrd. Euro steigern könnten. 

Bereits heute ist bei vielen Banken und Versicherern jeder zweite Kunde über 50 Jahre alt. Diese Altersgruppe soll gepflegt und als Neu-Kunden gewonnen werden. Wir sind also hoch interessant für einige Wirtschaftszweige. Gerade in der Werbung werden Sie öfter ältere Menschen treffen.

..

Imagine a man, 75 years old, with dementia, unable to speak or show emotions, a shadow of his former self. Would you like to be in his shoes, dear Reader? Certainly not! A lot can be done to prepare the way for a better life! Of course, there’s work involved, but fun too! Are you in?

Here are a few tips on how to grow old s-l-o-w-l-y.

50 Plus is No Big Fuss

Maybe you’ve heard that the older you get, the faster time flies.  When we were teenagers, we thought 50 – year-olds were ancient. Unbelievable how fast we got to the big 5-0!

Best Agers

The elderly have become an increasingly important target group for many businesses. The world of finance calls them Best Agers or Golden Agers. It has been recognized that doing business with people over 50 is good business. A study by Mercer Oliver Wyman shows how the European Market could increase its gains with us old folks by about $15 billion. 

In many banks and insurance companies today, every second client is over 50. This makes us very interesting customers for many branches of business. We older models can now be seen in advertising.

....

....   Viele bauen sich Häuser oder kaufen Eigentumswohnungen, achten durch ausgewogene Ernährung und stilvolle Kleidung auf ihre Gesundheit und ihr Äusseres, treiben Sport, gehen auf Weltreise und bilden sich weiter.   ..   Many Best Agers are buying houses or building condos. They care for their appearance by eating a balanced diet, dressing in style and doing sports. They also travel extensively and are always increasing in knowledge.   ....

....

Viele bauen sich Häuser oder kaufen Eigentumswohnungen, achten durch ausgewogene Ernährung und stilvolle Kleidung auf ihre Gesundheit und ihr Äusseres, treiben Sport, gehen auf Weltreise und bilden sich weiter.

..

Many Best Agers are buying houses or building condos. They care for their appearance by eating a balanced diet, dressing in style and doing sports. They also travel extensively and are always increasing in knowledge.

....

....

Zeit und Geld

Das Kundensegment der über 50-Jährigen und vor allem der Pensionierten hat zwei äusserst wertvolle Eigenschaften: Diese Menschen haben oft Geld und Zeit. Dazu kommt, dass diese Altersgruppe immer grösser wird!

Immer häufiger werden Messen und Dienstleistungen zu folgenden Themen angeboten: Gesundheit und persönliche Pflege, Freizeit und Erholung, Reisen und Wellness, Wohnen und Haushalt, medizinische Errungenschaften, spezielle Anlagemöglichkeiten für ihr Erspartes, Arbeit und Lernen.

Die berühmte Midlife-Crisis

Bei Midlife-Crisis denkt man an Sportwagen und Blondinen. Eine klassische Midlife-Crisis bedingt, dass das Leben vorher viel gradliniger verlaufen ist. Mit der Midlife-Crisis kommt dann ein Umbruch oder Ausbruch. Die Altersgruppe 50Plus sind da meist schon darüber hinweg. 

Mit 50 fängt das Leben an

Das Leben dauert viel länger als die meisten Menschen meinen.
Zwischen 20 und 50 liegen 30 Jahre.
Dasselbe gilt auch für die Zeitspanne zwischen 50 und 80: auch diese sind ebenso so lang - 30 Jahre.
Allerdings haben wir mit 50 eine viel bessere Ausgangsposition als mit 20.

Mit 50 weiß man Dinge, von denen man als 30-jähriger noch keine Ahnung hatte.
Mit 60 darf man Dinge sagen, die man als 30-jähriger besser nicht sagt.
Mit 70 darf man Dinge tun, die man als 30-jähriger besser nicht tun sollte.

Einige Leute fangen an, ihre Aktivitäten zu reduzieren, wenn sie fünfzig sind. Wenn die ersten Schmerzen kommen, verlangsamen sie ihren Rhythmus. Sie glauben, dass sie das „verdient haben“. Das Problem dabei ist nur: je langsamer sie werden, desto schwächer werden sie auch. Je weniger sie sich bewegen, desto weniger können sie tun. Je weniger sie denken, desto schwächer wird ihr Gehirn auf der intellektuellen Ebene. Was wir wirklich tun müssen, ist, den Drang zu bekämpfen, unsere Aktivitäten sowohl physisch als auch mental zu verlangsamen und zu reduzieren. Wie können wir uns dagegen wehren?

..

Time and Money

Retirees and clients over 50 have two valuable assets: They often have time and money. In addition, this age group is growing!

Exhibitions and other services are becoming more and more popular on the subjects of health and personal care, free time and relaxation, travel and wellness, house and home, medical achievements and specific investment opportunities for your capital, work and study.

The Famous Midlife Crisis

When we think of a midlife crisis, the first images that come to mind are sports cars and blondes. A classical midlife crisis curve generally follows on the heels of a more or less straight and narrow life. It is the visible expression of a desperate escape to freedom. Most people over 50 have already overcome that phase. 

Life Begins at 50

Life lasts much longer than most people think.
Between 20 and 50 there are 30 years.
The time between 50 and 80 is exactly the same - 30 years.
The difference is that at 50 we have a much better starting position than we did at 20.

At 50, you know things about which a 30-year-old has no idea.
At 60, you can say things a 30-year-old would be better off not saying.
At 70, you can do things a 30-year-old would be better off not doing.

...

....   Anstatt Trübsal zu blasen könnte man doch auch das Leben feiern ? Warum also nicht Inspiration pur und sich in der Reife des Herzens manchmal zum Fliegen bringen lassen ?   ..   Instead of moping around, we could actually celebrate life! Why not let the joy of having a mature heart inspire you to rise to new heights and new experiences?   ....

....

Anstatt Trübsal zu blasen könnte man doch auch das Leben feiern ? Warum also nicht Inspiration pur und sich in der Reife des Herzens manchmal zum Fliegen bringen lassen ?

..

Instead of moping around, we could actually celebrate life! Why not let the joy of having a mature heart inspire you to rise to new heights and new experiences?

....

....

Einige Leute fangen an, ihre Aktivitäten zu reduzieren, wenn sie fünfzig sind. Wenn die ersten Schmerzen kommen, verlangsamen sie sich und glauben, dass sie es „verdienen“. Das Problem dabei ist, je langsamer Sie werden, desto schwächer werden Sie. Je weniger Sie sich bewegen, desto weniger können Sie sich bewegen. Je weniger Sie denken, desto schwächer wird Ihr Gehirn auf der intellektuellen Ebene. Was wir wirklich tun müssen, ist den Drang zu bekämpfen, unsere Aktivitäten sowohl physisch als auch mental zu verlangsamen und zu reduzieren. Wie können wir uns wehren?

Neue Ideen und Alte Träume

Es gibt viele interessante Themen, die unser Leben ab 50 bereichern können. Man kann interessante Bücher lesen, Mitglied in einem Verein werden, kochen lernen und/oder Seminare besuchen. Das kann helfen, den Horizont zu erweitern. Dazu gehört auch, die erlangte Weisheit weiterzuentwickeln und sich Zeit für Bewegung, Sprachen, Reisen und Musik zu nehmen.

Sprachenlernen ab 50 - ist das noch möglich?

Ohne Motivation gibt es kein Lernen. Schon gar nicht bei einer Sprache.

Der entscheidende Vorteil beim Sprachenlernen ab 50 Jahren ist, dass die Motivation eine ganz andere ist. Während früher vor allem für zufriedene Eltern, strenge Lehrer oder gute Schulnoten gelernt wurde, bringen die eigenen Beweggründe heute automatisch Fleiss und Disziplin mit sich. So lohnt es sich heute, Sprachkenntnisse für berufliche Entwicklungsmöglichkeiten oder auch nur aus privatem Interesse zu fördern.

Ausserdem hilft die Lebenserfahrung dabei, viele Regeln und Zusammenhänge, die in der Fremdsprache von Bedeutung sind, zu verknüpfen und zu verstehen. Viele Ausdrücke aus der Berufswelt leiten sich von Fremdwörtern ab. Vor allem, wenn man mit einer Sprache schon einmal zu tun hatte, überrascht es immer wieder, wie viele Dinge man sich merken konnte und wie schnell Gelerntes wieder zurückkommt. Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk, und Sprachenlernen ab 50 ist leichter als erwartet!

Um grosse Fortschritte zu erzielen ist es ratsam, die Sprache ins Alltagsleben zu integrieren. Durch Musik oder Hörbücher auf dem Weg zur Arbeit oder beim internationalen Stammtisch mit Freunden ist das ganz leicht. Am einfachsten lernt man die Sprache jedoch direkt vor Ort und im direkten Kontakt mit den Einheimischen.

..

Some people begin to reduce their activities when they hit fifty. When the first pains come, they slow down, thinking they “deserve it”. The problem with that is, the more you slow down, the weaker you get. The less you move, the less you are able to move. On the intellectual level, the less you think, the weaker your brain gets. What we really need to do is fight the urge to slow down and reduce our activities, both physically and mentally. How can we fight back?

Do Something New! Remember Old Dreams

There are many fun and interesting things you can do to add joy and excitement to your life. You can read or listen to interesting books, join a club, learn to cook, take part in seminars to gain wisdom, go walking or do something for your health, make music, learn a language or travel. We will now have a brief look at the two last examples.  

Learn a Language After 50 – Possible?

There is no learning without motivation, and learning a language is no exception. 

The great advantage of learning a language after 50 is that our motivation is different. When we used to learn something, it was to satisfy our parents and strict teachers or to get good grades, but now we are internally motivated. Because we want to learn, the necessary discipline and stick-to-itiveness are naturally on board. Today many recognize the advantage of learning a foreign language for better job opportunities or for purely private purposes.

In addition, the many and varied life experiences of older individuals help them understand and sort the many rules and correlations involved in learning a foreign language. Many expressions in other languages are similar in English because they come from the same common language. If a person has already learned a bit of a foreign language in earlier years, they will be surprised at how much has stuck over the years and comes back with renewed use. The human brain is a wonder of creation, and learning a language after 50 might be easier than you fear!

....

....   Auf Reisen: Schon kleine Erfolgserlebnisse schütten Glückshormone aus, machen grosse Freude und schenken neue Energie. Dabei bleiben Sie geistig fit, lernen immer wieder etwas Neues und knüpfen Freundschaften, die noch Jahre später anhalten können. Mit diesen Vorteilen wird Sprachenlernen auch ab 50 Jahren ein voller Erfolg! Es muss ja nicht grad zu Beginn Japanisch sein!   ..   Travel: When you travel to a new country, learn a few phrases of the language and experience the joy you produce in others when they see you are trying to speak their language!   ....

....

Auf Reisen: Schon kleine Erfolgserlebnisse schütten Glückshormone aus, machen grosse Freude und schenken neue Energie. Dabei bleiben Sie geistig fit, lernen immer wieder etwas Neues und knüpfen Freundschaften, die noch Jahre später anhalten können. Mit diesen Vorteilen wird Sprachenlernen auch ab 50 Jahren ein voller Erfolg! Es muss ja nicht grad zu Beginn Japanisch sein!

..

Travel: When you travel to a new country, learn a few phrases of the language and experience the joy you produce in others when they see you are trying to speak their language!

....

....

Musik macht Freude

Bei uns hier im Toggenburg (Schweiz) gibt es eine Gruppe, die ‘Musik für 60Plus’ heisst. Da treffen sich Instrumentalisten und vergnügen sich in kleinen Gruppen mit ihrer Wunschmusik. Vielleicht gibt es einige, die endlich ihr Traum-Musikinstrument erlernen wollen. Das wirkt sich für die Lebensqualität nur vorteilhaft aus.

Herausgefordert: Kündigung erhalten

Da viele Firmen in dauernden Veränderungsprozessen stecken, müssen oftmals erfahrene Arbeiter entlassen werden.

Laut einigen Statistiken benötigen arbeitslose Menschen ab 50 zwar länger, um hierzulande wieder einen Job zu finden, gleichzeitig ist die Arbeitslosenquote bei Älteren aber auch niedriger als bei Jüngeren.

Einerseits ist häufig die Rede davon, dass ältere Arbeitnehmer durch jüngere Kräfte ersetzt werden, andererseits wird aber auch in zahlreichen Branchen der Fachkräftemangel beklagt.

Viele 50Plus können sagen: "Jetzt aber weiss ich, wie der Hase läuft." Unter dem Strich sind sie heute oftmals produktiver als damals. Sie haben die schwierige Pubertät ihrer Kinder ebenso überstanden wie die Midlife-Crisis und können sich daher wieder voll auf die Arbeit konzentrieren. Die genaue Kenntnis ihrer Fähigkeiten (und Schwächen) erleichtert es ihnen aber auch, eine neue Arbeitsstelle zu finden.

Mit 50 plus, da kommt man erst in Schuss!

Mit 50 plus ist noch lange nicht Schluss!

Pensionierung

Die plötzlich freie Zeit ist für Pensionierte manchmal ein Schock.

Der «wohlverdiente Ruhestand» kann sich leicht zum Albtraum entwickeln. Darum sollte der neue Lebensabschnitt nicht nur in finanzieller Hinsicht vorbereitet werden, sondern man sollte auch über eine aktive Zeitgestaltung nachdenken und ausreichend Sozialkontakte haben.

Endlich mehr Zeit haben! Nicht mehr in Strukturen eingebunden sein, Ausflüge nach Lust und Laune unternehmen - so manch ein Erwerbstätiger stellt sich so das Leben als Rentner vor. Doch was es in Tat und Wahrheit bedeutet, wird gerne unterschätzt.

Woran machen wir unseren Selbstwert fest?

Vor allem für jene, die sich stark über die Arbeit definiert haben, steht eine schwierige Zeit bevor. Sie haben ihren Selbstwert auf Leistung gebaut. (siehe BLOG)

Plötzlich nicht mehr gefragt zu sein, ist eine schmerzhafte Erfahrung, selbst wenn man materiell abgesichert ist und aus finanziellen Gründen nicht mehr arbeiten müsste.

..

Music Makes Us Happy

Here in my little town in Switzerland there’s a group called “Music for 60 Plus”. Individuals with various instruments get together and enjoy playing their favorite kinds of music together. Some actually come with the desire to fulfill a lifelong dream and learn a specific instrument. Doing this makes a positive impact on their quality of life.

Challenges – Notice Given – Notice Taken

Because many businesses are in a constant state of change, they often let their older, more experienced employees go. Generally speaking, it seems more difficult for people over 50 to find jobs. Employers often choose younger, less experienced people in order to save money.

But we older individuals can fight back! We need to hold on to our trump card: Experience. If we keep our minds flexible and fit by continuing to learn as we get older, we can become indispensable resources for our employers.

Retirement

Having so much free time on their hands is sometimes a shock for retirees.

Their “hard-earned retirement” can develop into a veritable nightmare. For this reason it is important to prepare in advance, and not just financially, for this phase of life.

Finally I have time and freedom! I can go where I want whenever I want! That’s the way many view retirement, BEFORE it happens! What that actually translates to in real life is often a completely different story.

What about self-esteem?

For those who have defined their lives by their work, retirement is an especially difficult time. These people have built their sense of value on their achievements. (See BLOG)

Even if all material needs are met and there is no financial need to work, to suddenly feel no longer needed is a painful experience for many.

....

....   Die freie Zeit, die Rentnerinnen und Rentnern zur Verfügung steht, dehnt sich plötzlich ins Unermessliche, die fehlende Tagesstruktur wird zur Bürde.   ..   The free time one has at one’s disposal as a retiree can suddenly become a vast impassable expanse with no structure and no goals.   ....

....

Die freie Zeit, die Rentnerinnen und Rentnern zur Verfügung steht, dehnt sich plötzlich ins Unermessliche, die fehlende Tagesstruktur wird zur Bürde.

..

The free time one has at one’s disposal as a retiree can suddenly become a vast impassable expanse with no structure and no goals.

....

....

Die freie Zeit sinnvoll einteilen

Man spricht vom "wohlverdienten Ruhestand". Die Werbung zeichnet das Bild von fitten Senioren, die glücklich lächelnd, kerngesund und mit voller Haarpracht auf dem Velo am Flussufer entlang fahren. Tatsache ist aber, dass beispielsweise Selbstmord und Depressionen für viele Rentner eine grosse Herausforderungen darstellen.

Wer als Rentner plötzlich gestresster ist als früher, macht definitiv etwas falsch - ein Burnout oder Boreout (Langeweile) droht nicht nur Arbeitnehmern. Daher hat es sich bewährt, schon während der Erwerbstätigkeit anderen sinngebenden Tätigkeiten nachzugehen.

Besonders heikel kann es für Pensionierte werden, wenn sie in ihrer früheren Arbeit permanent erreichbar sein mussten und womöglich im Viertelstundentakt die E-Mails abrufen mussten. Denn jetzt herrscht plötzlich Funkstille, weil zu Hause die Verständigung verbal stattfindet. Man kommt in die Gefahr zu denken, dass kein Hahn mehr nach einem kräht.

Eine Lösung kann hier sein, Pensionierte über das offizielle Pensionsalter hinaus zu beschäftigen. Auch Teilzeitarbeit ist dabei eine Variante.

Gesundheit ist das Wichtigste

Wie schön ist es doch, die nächsten 30-40 Jahre gesund angehen zu können. Dafür muss man jedoch Gesundheit als ganzheitliches Konzept verstehen. Interesse und Liebe zur auch unangenehmen Wahrheit ist ebenfalls eine Voraussetzung, denn nicht alles, was als gesund angepriesen wird, ist auch gesund.

Ein krasses Beispiel

Im CH-Land der grossen Milchindustrie gilt es als eine gute Tugend, jeden Tag seine Milch zu trinken und Käse zu essen. Schliesslich hat die Milch viel Kalzium, und ohne dieses geht’s ja nicht. Sogar viele Ärzte glauben dieser Logik. Dabei weiss man oder könnte zumindest in Erfahrung bringen, dass gerade jene Länder, die einen hohen Milchkonsum aufweisen, mit vielen Krankheiten 'belohnt' werden, die nicht nötig wären. Dazu gehört besonders die Osteoporose.

Wer gesund werden oder bleiben will

Wer sich für ganzheitliche Gesundheit wirklich interessiert, dem seien hier einige wichtige BLOGs empfohlen:  NEW - START - Plus.  Bei uns im Ferien- und Gesundheitszentrum SONNMATT in der Ostschweizer Alpenwelt erleben wir immer wieder Wunder, wenn die Kurgäste nach den in den drei Blogs genannten Prinzipien leben. Ohne Medikamente und allein auf der Grundlage natürlicher Heilmethoden wird das Immunsystem gestärkt. Die Abwehrkräfte unseres Körpers helfen, die Blutqualität und das seelische Gleichgewicht so zu stärken, dass auf allen Ebenen Heilung geschieht. Gott sei Dank!

..

How to Structure Your Free Time

Retirement is often looked forward to and dreamed about as a right that one has earned. We can see pictures of strapping seniors, smiling, with full heads of hair, riding their bicycles beside a lake. The truth of the matter is, many retirees struggle with depression and thoughts of suicide.

If you are more stressed in retirement than before, you are definitely doing something wrong. Burnouts and bore-outs are not reserved for the working class alone.

Spending time and energy on other meaningful activities while you are still employed will make the transition easier when the regular job ceases.

An especially difficult transition is in store for people who are in the habit of being reachable from work 24/7 or of checking their email every 15 minutes. The sudden silence is deafening. It seems no one needs them anymore.

Sometimes it is possible for retirees to continue working past retirement age. Part-time work might also be a good way to soften the blow.

Health – the Most Important Thing

Wouldn’t it be wonderful to live the next 30-40 years being as healthy as possible? People who decide to do that must have a special interest and love for truth, because not everything that claims to be healthy is actually healthy.

A Prime Example

Throughout the world, people have been trained to believe in the importance of drinking milk and getting enough calcium and protein through milk and cheese. Many doctors still believe and teach this line of logic. The facts, however, if one cares to check them out, prove the opposite. It is a known fact that countries with high milk consumption also have a high percentage of osteoporosis and other unnecessary chronic conditions. (T. Colin Campbell, The China Study p. 217-222)

If You Want to Get (and Stay) Healthy

If you are really interested in a holistic healthy lifestyle, have a look at these important BLOGs: NEW - START - Plus.  We see “miracle after miracle” at our vacation and health center SONNMATT in the eastern Swiss Alps when our guests adjust their lives to live according to the principles described in these three blogs. Using only natural remedies to strengthen the body’s own immune system, quality of blood and emotional balance, healing transpires in every area. Praise God for these simple, natural remedies!

....

....   Hier der Blick von der Sonnmatt (gelbliches Haus) in mittlere Toggenburg. Frische Luft und Sonnenschein lassen die Herzen höher schlagen .  ..   Here is a view of Sonnmatt (the yellow house) and its surroundings. Fresh air and sunshine make for a stronger heartbeat.   ....

....

Hier der Blick von der Sonnmatt (gelbliches Haus) in mittlere Toggenburg. Frische Luft und Sonnenschein lassen die Herzen höher schlagen.

..

Here is a view of Sonnmatt (the yellow house) and its surroundings. Fresh air and sunshine make for a stronger heartbeat.

....

....

Zusammenfassung

 

Wer zu den 50Plus gehört, ist privilegiert. Wer sich für eine qualitativ gute zweite Lebenshälfte entscheidet, seinen Lebensstil kritisch spiegelt und bereit ist, fördernde Massnahmen (wie z.B. vermehrte Bewegung und reichlichen Wassergenuss), der ist zu beneiden.

..

Members of the 50+ Club are a privileged class; they have many opportunities that others don’t have. The knowledge and wisdom they have acquired in the first 50 years can help them make decisions that will guarantee them a higher quality of life in the next 50 years! If they take these positive measures, they will be enviable indeed.

....

.... Wo die Generation Y besonders herausgefordert ist ! .. The How and Why of Generation Y ....

....   Gehöre ich zur Y Generation? Spielt das überhaupt eine Rolle? Wenn ja, welche? Ich denke, wir tun gut daran, uns diese Generationsmerkmale einmal genau anzuschauen, damit wir daraus etwas Konstruktives machen können. Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung!   ..   Are you member of Generation Y? Does it matter? If so, Y? I think it’s a good idea to have a closer look at their characteristics and see how we might better our lot. Self-awareness is always the first step to self-improvement!   ....

....

Gehöre ich zur Y Generation? Spielt das überhaupt eine Rolle? Wenn ja, welche? Ich denke, wir tun gut daran, uns diese Generationsmerkmale einmal genau anzuschauen, damit wir daraus etwas Konstruktives machen können. Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung!

..

Are you member of Generation Y? Does it matter? If so, Y? I think it’s a good idea to have a closer look at their characteristics and see how we might better our lot. Self-awareness is always the first step to self-improvement!

....

....

Generationen im Überblick

Baby - Boomer Generation

..

Generation Overview

Baby Boomers

....

Generation Y - 1.jpg

....

Die Baby-Boomers ist die Generation, die vor 1960 geboren wurde.

Sie sind heute die Gross- oder schon Urgrosseltern. Ihre Gesellschaftsstruktur unterscheidet sich klar von der heutigen Moderne.

..

Baby Boomers are the generation of people who were born before 1960.

Today they are grandparents or great grandparents. Their social structure is completely different from that of today’s modern young people.

....

....

Generation X

Im aktuellen Sprachgebrauch bezieht sich die Bezeichnung Generation X meist auf die den Baby-Boomern folgende Generation. Sie wird vor allem im anglo-amerikanischen Sprachraum für eine Generation benutzt, die von den frühen 1960er bis in die frühen 1980er Jahren geboren wurde.

..

Generation X

In today’s linguistic usage, the term Generation X usually refers to the generation following the Baby Boomers. In the Anglo-American language area, this term generally applies to those born between the early 60s and the early 80s.

....

Generation Y - 2.jpg

....

Generation Y

Generation Y - 3.jpg

Auf diese Gruppe wollen wir uns in diesem Blog konzentrieren. Generation Y (kurz Gen Y oder Generation Me) wird diese Generation genannt, die im Zeitraum der frühen 1980 bis frühen 2000er Jahre geboren wurde. Diese Generation ist jung, dynamisch, kritisch und teilweise gezeichnet.

Generation Z

Ihre Mitglieder kamen von etwa 2000 bis 2015 zur Welt. In ihrem Buch "Me, My Selfie and I" beschreibt die US-amerikanische Psychologin Jean Twenge 2018 die Auswirkungen des ständigen Umgangs mit Smartphonen in der von ihr so genannten "iGeneration" (die allerdings die jüngeren Jahrgänge der Generation Y einbezieht). Die iGeneration werde langsamer erwachsen.

Generation Y - 6.jpg

18-Jährige verhielten sich heute wie früher 15-Jährige, 13-Jährige wie früher 10-Jährige. Twenge führt die Entwicklungsverzögerungen vor allem darauf zurück, dass junge Menschen, die viel Zeit mit dem Smartphone verbrächten, zu wenige Erfahrungen im analogen Leben sammelten.

Diese Verschiebung des Reifungsprozesses im Vergleich zu früheren Generationen wird von vielen Arbeitgebern geteilt, die meinen, einen zunehmenden Mangel an Entwicklungsreife bei Jugendlichen beobachten zu können.

Nun zur

Generation Y - die sogenannten Millenials

..

Generation Y

This is the group under consideration today. Generation Y (aka Generation Me) is the generation born between the early 80s and the early 2000s. They are young, dynamic, critical and somewhat damaged.

Generation Z

The members of Generation Z were born between 2000 ands 2015. In her 2018 book, Me, My Selfie and I, American psychologist Jean Twenge describes the impact of constant smartphone usage on what she calls the “iGeneration" (which in reality consists of the younger members of Generation Y). The iGeneration is growing up slower than past generations.  

18-year-olds today act like 15-year-olds used to, and 13-year-olds like 10-year-olds. Twenge claims this developmental retardation is mostly caused when young people spend a lot of time on their smartphones, thus robbing them of real life experiences.

Many employers have noticed this postponed maturation process as compared with earlier generations. They observe an increasing trend toward immaturity in young people.

And now for

Generation Y – aka Millennials

....

Generation Y - 7.png

....

Soziologische Charakterisierung

Die Generation Y gilt als überwiegend gut ausgebildet, Sie besitzen oft einen Hochschulabschluss. Sie zeichnet sich durch einen Technik-versierten Lebensstil aus. Es ist die erste Generation, die grösstenteils in einem Umfeld von Internet und sozialen Medien aufgewachsen ist. Sie scheinen lieber in Teams als in grossen Hierarchien zu arbeiten.

Wichtiger als Status und Prestige sei ihnen die Freude an der Arbeit. Mehr Freiräume, die Möglichkeit zur Selbstverwirklichung sowie eine Balance zwischen Beruf und Freizeit ist für viele anstrebenswert.

Typische Ypsiloner gestalteten die gesellschaftliche und technische Entwicklung nicht, sie beschränkten sich aufs Konsumieren. Das sei ein Zeitgeistphänomen.

..

Sociological Characterization

Generation Y is generally perceived as well educated, many with university degrees. These young people are known for their techie lifestyle. They are the first generation to grow up with Internet and social media. Ys seem to like working in teams better than in big hierarchical systems.

They’d rather do a job they love than work for status and prestige. More free space, opportunities to develop, and a balance between work and free time are important for most.

Typical Ys do not design social and technical development; they are satisfied to be consumers. This is the spirit of their time.

....

Generation Y - 8.png

....

In ihrem Buch “Die heimlichen RevolutionäreWie die Generation Y unsere Welt verändert” aus dem Jahr 2014 geben der Soziologe Klaus Hurrelmann und der Journalist Erik Albrecht einen systematischen Überblick. Hier einige Schwerpunkte:

  • Den Umgang mit Krisen sind sie meist gewohnt. Terroranschläge, weltweite Kriege und Krisen haben sie dazu gebracht, im Umgang mit Unsicherheiten und Ungewissheiten in der Lebensplanung das Beste aus undurchsichtigen Situationen zu machen, zu sondieren und zu taktieren, um sich stets möglichst viele Optionen offen zu halten. Das Leben in Unsicherheit empfinden sie aus diesem Grund als völlig normal.

  • Improvisation - Die Ypsiloner sind Meister im Improvisieren. Ihr Lebenslauf hat die Geradlinigkeit verloren, die noch für ihre Eltern typisch war. Das Leben erscheint ihnen viel weniger planbar als früher. Sie wollen unabhängig und frei sein. Sie sind demnach „Egotaktiker“, die alle wichtigen Lebensentscheidungen nach den unmittelbaren Vorteilen und Nachteilen für die eigene Person und ihr Wohlbefinden abschätzen.

  • Bildung - Ein hoher Bildungsabschluss ist ihnen meist zur wichtigsten Munition im Kampf um einen Platz in der Gesellschaft geworden. Für ein selbstbestimmtes Leben braucht man das Abitur. Wirklich wichtig sind ihnen allerdings nicht Lerninhalte, sondern nur der Abschluss und die guten Noten.

  • Berufliche Unabhängigkeit. Einmal im Berufsleben angekommen, möchten sie möglichst so viel Erfüllung, Freude und Anerkennung erhalten wie nur möglich. Hierarchien und Reglementierungen vermiesen ihnen dies. Kein Wunder, dass gemäss einer Studie zirka ein Drittel von ihnen Burnout-gefährdet sind. In vielen Studien erscheinen die Ypsiloner als stark angepasst, stressgeplagt, wettbewerbsorientiert und verunsichert – mit einer Tendenz zum Rückzug ins private Idyll und dem übertriebenem Wunsch nach Sicherheit, permanentem (positiven) Feedback und Anerkennung.

  • Familie und Gleichberechtigung - Mit neuen Familienmodellen wollen sie bei der Familienplanung und -gestaltung Gleichberechtigung ausleben. Die Ypsiloner wünschen sich Kinder, aber nur, wenn die Bedingungen in Partnerschaft, Privatleben und Beruf stimmen, sonst bleiben sie lieber kinderlos.

  • Politik und Lifestyle - Die Generation Y ist nicht ganz unpolitisch. Ihnen geht es dabei allerdings eher um Fragen von Konsum, Ethik oder Lebensstil. Sie kämpfen nicht für eine neue Gesellschaftsordnung wie andere Generationen vor ihr. Sie wollen nach ihren eigenen Vorstellungen leben und binden sich daher nicht an politische Organisationen.

    ..

In their 2014 book, The Secret Revolutionaries – How Generation Y is Changing our World, sociologist Klaus Hurrelmann, and journalist Erik Albrecht, give a systematic overview. Here are a few of their findings:

  • They are used to dealing with crises. Terrorist attacks, worldwide wars and crises have taught them to make the best of insecure situations, and this is a natural part of planning their lives. They explore and maneuver tactically in order to keep all their options open. Living with uncertainties is completely normal.

  • Improvisation – Ys are masters of improvisation. Their curricula vitae are not as straightforward as those of their parents. To them, life seems to be much less predictable than in the past. They want to be independent and free. Accordingly, they are “ego tacticians”, who make all their important decisions in life according to their own immediate advantages and disadvantages and the perceived resulting affect on their own well being.

  • Education – A high degree of education is the most important weapon in their battle for rank in society. If you want to lead an independent life, you have to get a college education. However, it’s not really about knowledge and content, just the diploma and a good GPA.

  • Occupational independence. Once they enter their careers, they want to experience all the fulfillment, joy and recognition possible. Hierarchies and regulations are not helpful here. No wonder about a third of them are reported to be in danger of burnout! Many studies show the Ys to be very compliant, stressed, competitive and insecure, with a tendency to retreat to their private idyll and an exaggerated desire for security, constant (positive) feedback and recognition.

  • Family and Equality – Their new family model allows them to implement equal rights in the family. Ys would like to have children, but only if conditions in their relationships, private lives and occupations are favorable. Otherwise, they would rather do without.

  • Politics and Lifestyle - Generation Y is not completely nonpolitical. However, they are mostly interested in questions that influence consumerism, ethics or lifestyle. They’re not as much into fighting for a new social order as previous generations. They want to live according to their own interests. Therefore they avoid becoming involved with political organizations.

....

Generation Y - 9.jpg

....

Soziale Inkompetenz

Generation Y - 10.png

Schon 2000 hatte der Soziologe und Politikwissenschaftler Robert Putnam in seinem Buch Bowling Alone einen fortschreitenden Zerfall des Sozialkapitals in den USA festgestellt. Freiwilliges gesellschaftliches Engagement, Beteiligung an Mannschaftssportarten und an politischen Aktivitäten gingen zurück, wofür er als Ursache die Individualisierung innerhalb der sozialen Medien und den Zerfall der Familien vermutete:

  • Viele Menschen der Generation Y können keine sozialen Brücken mehr zu anderen ethnischen Gruppen oder Menschen mit anderen Interessen aufbauen; sie haben auch kein Vertrauen mehr in gemeinsames Handeln.

Generations - Spitznamen

Generation Chips

Die Journalistin Susanne Finsterer nennt die benachteiligten Ypsiloner in ihrem Buch ‘die Generation Chips’, weil sie zuviel Chips und zuviel Medien konsumierten und von der Gesellschaft weitgehend ausgeschlossen seien. Der Anteil der Übergewichtigen steige, sodass sie auch ‘Generation D’ (D = Diabetes) genannt werden könne. In Deutschland sollen laut WHO bis 2030 knapp die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer übergewichtig sein

..

Social Incompetence

In the year 2000, the sociologist and political scientist Robert Putnam wrote the book Bowling Alone. In it he reported a progressive collapse of social overhead capital in the USA. Volunteer work, as well as participation in team sports and political activities was waning. He suspected the cause could be found in the individualization of social media and the disintegration of the family:

  • Many people in Generation Y are unable to build social bridges to other ethnic groups or people with other interests. They lack confidence in collaboration.

Generations - Nicknames

Generation Me

Psychologist Jean Twenge described millennials as “Generation Me” in her 2006 book Generation Me: Why Today’s Young Americans Are More Confident, Assertive, Entitled – and More Miserable Than Ever Before. In 2013, Time magazine ran a cover story titled Millennials: The Me Me Me Generation.

....

Generation Y - 11.jpg

....

Generation Maybe

In Deutschland hat sich auch der Begriff Generation Maybe etabliert. Oliver Jeges definiert die Generation Maybe als Generation ohne Eigenschaften und ohne Profil. Die Generation sei zwar gut ausgebildet, aber ohne Plan und Mut zu Entscheidungen und hielte sich alle Möglichkeiten offen.

Generation What?

Die immerwährende Unsicherheit zwingt die Gesellschaft zu ständigen Anpassungen.

Y: “Wir sind in einer Welt aufgewachsen, in der alles ständig im Umbruch ist. Seit dem 11. September 2001 kennen wir nichts anderes als Krisen: Afghanistankrise, Irakkrise, Klimakrise, Wirtschaftskrise, Bildungskrise, Finanzkrise, Euro-Krise. Das Krisengefühl, das uns begleitet, hat die Unsicherheit zu unserem Lebensgefühl erhoben. In unserer Welt ist alles möglich, aber nichts ist von Dauer. Aus Lebenspartnern wurden Lebensabschnittsgefährten. Aus dem Geburtsort wurde die Wahlheimat. Und den Job auf Lebenszeit gibt es ebenso wenig wie die sichere Rente.”

Zusammenfassung

Die Generation Y sind liebe Menschen, die teilweise unter der Postmoderne zu leiden haben. Die moderne Geschichte, die Politik, die Wirtschaftszweige machen es dieser Generation nicht leicht, standhaft, erfolgreich und sicher ihren Lebensstandard zu definieren. Viele Unsicherheiten in unseren sozialen Strukturen zwingen sie zu experimentieren. Der Verlockung, das Leben einfach zu geniessen und nicht an die Folgen zu denken, sind viele erlegen. Sie müssen später die Folgen tragen lernen.

Würden sich die Ypsiloner für eine reifere, gesündere und sozialere Lebensqualität interessieren, liesse sich einiges machen. Leider interessieren sich wenige dafür. Vielleicht liegt es an der Qualität des Frontallappens (BLOG), die unter deren Herausforderungen gelitten hat.

..

Echo Boomers

Millennials are sometimes called Echo Boomers, due to their being the offspring of the baby boomers and due to the significant increase in birth rates from the early 1980s to mid 1990s, mirroring that of their parents. In the United States, birth rates peaked in August 1990 and a 20th-century trend toward smaller families in developed countries continued.

Generation 9/11

Newsweek used the term Generation 9/11 to refer to young people who were between the ages of 10 and 20 years during the terrorist acts of 11 September 2001. The first reference to "Generation 9/11" was made in the cover story of the 12 November 2001 issue of Newsweek. Alternative names for this group proposed include Generation We, Global Generation, Generation Next and the Net Generation.

Generation Chips

In her book, Generation Chips, journalist Susanne Finsterer calls the disadvantaged Ys by the same name because they eat too many chips, consume too much media and are largely out of step with society. Weight is rising to the extent that it could also be called “Generation D” for diabetes. According to the WHO, almost half of all German women and two-thirds of the men will be obese by the year 2030.

Generation Maybe

In Germany, the term “Generation Maybe” has come into use. Oliver Jeges defines Generation Maybe as a generation without characteristics and profile. They are well educated, but have no plan or courage to make decisions, preferring to keep as many avenues open as possible.

Generation What?

Perpetual insecurity forces society to make constant adjustments.

Y: “We grew up in a world in constant upheaval.  Since September 11, 2001 there has been one crisis after another: Afghanistan and Iraq, then the climate, economic, financial, educational and political crises. The ever-present feeling of crisis has made insecurity part of our basic attitude in life. In our world, anything is possible, and nothing is forever. Instead of life partners, we have life phase partners, and jobs are just as insecure as the hope of retirement benefits.”

Summary

Generation Y has grown up to be a group of nice people who suffer in our postmodern society. Modern history, politics and the economy make it hard for them to confidently and successfully define a standard for life that they can adhere to. Rampant insecurity in our social structure forces them to experiment and stay flexible. Many have succumbed to the temptation to just enjoy life and not think about consequences. These decisions they will have to face later, but will, as always, cross that bridge when they get to it.

If the Ys were more interested in having a healthier, more mature and more social life, a lot could be accomplished in that direction. Alas, not many consider this a real possibility. Perhaps the problem lies in their weak frontal lobes (BLOG), which have suffered much under the many challenges they face.

....

Quelle/Source: Wikipedia “Generation Y”,

.... Bin ich mit einem Narzissten verheiratet ? .. Am I Married to a Narcissist? ....

....   Dass man mit einem Narzissten oder einer Narzisse verheiratet ist, merkt man - wenn überhaupt - erst viel später. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hilft es Ihnen, sich im Beziehungskontext zu verstehen. Viel ´Spass´!   ..   Narcissists are not usually recognized as such at the beginning of a relationship. Time will tell, but we can only recognize a condition if we know its characteristics. Today’s blog will hopefully help you to understand yourself and others in the context of relationships. Have fun!   ....

....

Dass man mit einem Narzissten oder einer Narzisse verheiratet ist, merkt man - wenn überhaupt - erst viel später. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hilft es Ihnen, sich im Beziehungskontext zu verstehen. Viel ´Spass´!

..

Narcissists are not usually recognized as such at the beginning of a relationship. Time will tell, but we can only recognize a condition if we know its characteristics. Today’s blog will hopefully help you to understand yourself and others in the context of relationships. Have fun!

....

....

Frühere Blogs zu diesem Thema:

Narzissmus im Trend - Soll ich Narzissten heiraten

..

Earlier blogs about this topic:

Narcissism is IN - Shall I marry a narcissist

....

....

In Beziehung mit einem Narzissten

Auf der einen Seite kann eine Beziehung mit einem Narzissten aufregend und abwechslungs-reich sein: Immer wieder geschieht etwas Neues, niemals kommt Langeweile auf.

Auf der anderen Seite vereinnahmt der Narzisst seinen Partner derart, dass dieser für ein Leben an seiner Seite das eigene Leben komplett aufgeben muss. Für ihn ist einfach kein Platz darin vorgesehen, außer der bescheidenen Rolle, die ihm zugewiesen wird.

Schauen wir uns die möglichen Merkmale einer solchen Beziehung an:

Der Narzisst bindet den Partner intensiv in seinen Alltag ein

Geht die Beziehung von einer anfänglich romantischen und aufregenden Phase in eine feste Bindung über, wird der Narzisst allmählich damit beginnen, unauffällig Forderungen zu stellen, die mal eben nebenbei erledigt werden können. Der Partner tut ihm gerne diese kleinen Gefälligkeiten - schließlich liebt er ihn und will ihn glücklich machen.

Da sich der Narzisst in der Anfangszeit noch für diese Nettigkeiten bedankt und das Engagement des Partners lobt, bekommt dieser gar nicht mit, wie allmählich die Dosis erhöht wird und immer mehr Aufgaben delegiert werden.

Durch diese behutsame und sanfte Methode des Einschleichens wird der Partner immer mehr zum Diener degradiert, ohne dass er es mitbekommt. Und selbst wenn er es wahrnimmt, erkennt er meist nicht die skrupellose Strategie des Narzissten, die dahintersteckt. Aus reiner Liebe lässt sich der Partner für alle möglichen Aufgaben, die dem Narzissten lästig sind, einspannen. Sein Alltag besteht mehrheitlich aus Pflichten, die er für den anderen erledigen muss: die Befriedigung der eigenen Wünsche bleibt dabei fast vollständig auf der Strecke.

  • Das Glück des Mannes heißt: ICH will.

  • Das Glück des Weibes heißt: ER will. Friedrich Nietzsche

So nehmen die Wünsche und Forderungen des Narzissten überhand und mehren sich in dem Masse, in dem der Widerstand verfliegt. Der Narzisst bedankt sich nun nicht mehr für die Gefälligkeiten und würdigt den Partner kaum noch. Er sieht es als Selbstverständlichkeit an, dass der Partner ihm dient und sich für ihn opfert. Er ist sogar davon überzeugt, dass der Partner dies gerne tut und dass es geradezu eine Ehre für ihn ist, mit ihm zusammenleben zu dürfen. 

Narzissten zwingen ihren Partner, mehr auf sie als auf sich selbst zu achten. Sie laugen sie mit ihren Ansprüchen förmlich aus. Da sich alles um den Narzissten drehen muss und dieser ständig Unterstützung einfordert, um all seine beruflichen und privaten Ziele zu erreichen, braucht er einen Partner, der sich wie ein persönlicher Sekretär von morgens bis abends auf ihn einstellt. Partner von Narzissten mögen diese Gabe als Tugend empfinden, unterschätzen dabei jedoch, dass auch ihr Seelenleben Nahrung benötigt. Sie drohen immer mehr in den Status einer Co-Abhängigkeit zu fallen.

..

Narcissists and Relationships

On the one hand, being in a relationship with a narcissist can be exciting and interesting: there’s always something going on, never a dull moment.

On the other hand, a narcissist can monopolize a partner so that he or she must completely give up his or her own life and operate within the modest allotted boundaries. There is just not enough space in such relationships for two complete individuals.

Let’s have a look at the possible characteristics of such a relationship:

Intense Involvement in Daily Routine

When a relationship is transitioning from the early romantic and exciting phase to the binding commitment stage, a narcissist will slowly begin to make almost imperceptible demands for favors. This presents no problem because, after all, when people are in love, they want to make each other happy.

Because the narcissist initially shows gratitude for these niceties and praises the efforts made, his partner doesn’t notice the gradual increase in dosage and the slow, but sure escalation of responsibilities.

This cautious and gentle method of progression has a way of degrading one’s partner to servanthood without being detected. Even if the partner becomes aware of his or her own unfortunate situation, still, the ruthless strategy behind it all remains completely undiscovered. He or she is motivated by true love and does everything for the narcissist that he or she does not want to do. Much of his or her day revolves around these tasks and errands. Not much space, time or thought is given to his or her own wishes.

Narcissism can be observed in both sexes, but for simplicity’s sake, we will now consider an example of a male narcissist.

The desires and demands of a narcissist thrive and multiply in direct proportion to the lack of resistance offered. Initial tokens of gratitude and recognition are no longer given. It’s only natural that his partner should serve and sacrifice herself for him. He believes it must be a joy and an honor for her to live with him. 

He will coerce her into caring more for his needs than for her own and sap her of her strength. Because everything has to revolve around him, and because he demands constant support to reach professional and private goals, the narcissist needs a partner to cater to him like a personal secretary from morning till night. Partners of narcissists may perceive their condition to be normal, but they underestimate their own emotional needs. They are in a state of actual co-dependency.

....

....   Das Ideal: Sie ist die Queen, er der King ! Wenn nur eines davon stimmt und der andere immer mehr darunter leidet, dann muss diese Schieflage thematisiert werden. Nicht einfach. Je nachdem wie weit die Beziehung entwickelt ist, braucht es professionelle Hilfe.   ..   The ideal situation: She’s his queen, and he is her king! When this is only true for one party, the other will suffer. This is an imbalance that needs to be addressed, but it’s not an easy undertaking. Depending on how long the relationship has been developing, the couple may need professional help.   ....

....

Das Ideal: Sie ist die Queen, er der King ! Wenn nur eines davon stimmt und der andere immer mehr darunter leidet, dann muss diese Schieflage thematisiert werden. Nicht einfach. Je nachdem wie weit die Beziehung entwickelt ist, braucht es professionelle Hilfe.

..

The ideal situation: She’s his queen, and he is her king! When this is only true for one party, the other will suffer. This is an imbalance that needs to be addressed, but it’s not an easy undertaking. Depending on how long the relationship has been developing, the couple may need professional help.

....

....

Der Narzisst räumt sich Sonderrechte ein

Der Narzisst wird in der Beziehung sehr schnell klarmachen, dass keinesfalls „Gleiches Recht für alle“ gilt. Der Narzisst kümmert sich um die wichtigen Dinge des Lebens: Er schafft das Geld herbei, besorgt eine Wohnung, regelt die Rechtsgeschäfte, bucht den Urlaub und kümmert sich um alle wirklich wichtigen Angelegenheiten. Triviale Tätigkeiten wie z. B. den Müll rauszubringen, aufzuräumen, zu spülen oder zu putzen sind nicht mit dem Status eines Narzissten zu vereinbaren. Er will in der Partnerschaft den Rücken freigehalten bekommen und nicht mit niederen Aufgaben belästigt werden.

Sehr wohl darf der Partner in der Beziehung aber für alle Annehmlichkeiten sorgen: ein schönes Heim, einen entspannten Feierabend und guten Sex. Der Narzisst erwartet auch hier, dass der Partner funktioniert wie ein Uhrwerk: verlässlich und jederzeit abrufbar. Der Partner ist für ihn ein seelenloses Ding, das er hervorholt, wenn er es benötigt, und das er wieder wegstellt, wenn es lästig wird.

Fordert der Partner den Narzissten auf, auch ein paar Dinge im Haus zu erledigen, macht dieser sich plötzlich ganz klein. Er behauptet, er könne es nicht oder stellt sich extrem ungeschickt an. Oder er gibt vor, er habe noch etwas anderes, Wichtigeres zu erledigen. Manchmal schiebt er auch seine Gesundheit vor und behauptet, gerade Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme zu haben. Lässt der Partner sich auf solche faulen Ausreden nicht ein, kann der Narzisst zur nächsthöheren List greifen, indem er einfach mal ohnmächtig wird.

Der Partner darf die „Frau Mama“ spielen

Narzissten lieben es, wenn sie in ihrer Beziehung vom Partner mehr begehrt werden als alles andere. Sie geniessen und brauchen es, im Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit zu stehen. Sie lassen sich von ihm verwöhnen, ganz wie es einst die Mutter für sie getan hat.  Völlig selbstlos und sich in der Aufgabe verlierend geniesst der Partner seinerseits das Gefühl, gebraucht zu werden und dem Narzissten wichtig zu sein.

Dieses Spiel des einseitigen Gebens und Nehmens kann solange gut gehen, bis das Pärchen sich entscheidet, Kinder zu bekommen. Dann bekommt das Interesse der Partnerin sehr schnell einen neuen Mittelpunkt, den der narzisstische Mann nur schwer ertragen kann. Er kann nicht verstehen, warum er plötzlich nur noch die zweite Geige spielt und derart vernachlässigt wird. Er empfindet dies als eine kränkende Ablehnung und schreit bald nach mehr Aufmerksamkeit als seine Nachkömmlinge.

Da sich seine Partnerin aber nicht zerteilen kann, entsteht bald ein Konfliktpotenzial, das neben der eigentlichen Erziehung des Kindes eine weitere starke Belastung für die Partnerin darstellt. Statt seine Partnerin zu entlasten, indem er seine eigene Person für sein Kind zurücknimmt, erwartet er weiterhin das volle Verwöhnprogramm. Er sieht sich sogar in Konkurrenz zu seinem eigenen Kind und wird sofort neidisch, wenn sein Nachwuchs mehr Aufmerksamkeit erhält als er. Ein ähnlicher Reflex ist zu erwarten, wenn sich der Partner zum Beispiel mehr dem Beruf oder pflegebedürftigen Eltern zuwendet.

..

Narcissists and Special Rights

Narcissists don’t waste much time in making it clear that in relationships, all ‘men’ are not created equal. He will take care of the important things in life: making money, getting a place to live, managing business affairs, booking vacations and taking care of everything that really matters. Trivial matters, like taking out the garbage, cleaning, washing dishes and shopping are below his dignity, and he expects her to handle these lowly duties.

And, of course she may also provide him with all the comforts of life, like keeping the house beautiful, making sure his evenings are relaxing and carefree and providing him with good sex. Here again, a narcissist expects his partner to function like vending machine: dependable service, variety and availability on demand. She is a soulless object that he uses when needed and puts away when not.

When he is asked to help in the house, he deflates, declaring he doesn’t know how, or acts very clumsily, or finds something more important to do. He may suddenly develop a headache or some cardiovascular issues that would prevent him from helping. If she doesn’t fall for any of those lame excuses, he may even faint to make his point!

My Wife, My Mom

Narcissists love to be desired above all else. They need to be the center of their partners’ attention. They want to be spoiled, just like their mothers spoiled them as children. Their partners become completely engrossed in their roles, enjoying the feeling of being needed by and important to the ones they love.

This one-sided game of give and take can go well until they have a child, at which point he ceases to be the center of his partner’s universe. This is a most lamentable situation for a narcissist. He cannot comprehend why he has suddenly been demoted to second fiddle and why he is being so sadly neglected. Wallowing in his feelings of rejection, he is soon calling for more attention than his offspring.

Because she cannot divide herself, she is soon faced with an impossible situation. Besides caring for her newborn without his help, she is also burdened with the unattainable task of trying to please him. Instead of relieving her stress by stepping back and putting his own needs on a back burner for his child, he expects to be indulged in the same unabridged manner as before. He actually perceives his baby as a rival, and jealousy is aroused when the child receives more attention than he does. A similar reaction may be expected if she spends more time than he deems necessary on her career or in caring for her aged parents.

....

....   Wenn sich die Familie vergrössert, ist zu erwarten, dass es wichtige Umstellungen gibt. Für einen Mann gilt es dann, sich von der Nummer 1 zu verabschieden und sich an die Nummern 2, 3 oder vielleicht sogar 4 zu gewöhnen. Wenigstens für eine Zeit. Das braucht Reife, Demut und Weitsicht. Gerade in dieser Zeit braucht die neue Mutter seine Unterstützung. Leider für typische Narzissten unmöglich.   ..   When families grow, important adjustments are inevitable. The husband must bid his beloved #1 ranking farewell and get used to being in second, third or even fourth place, at least for a while. During this time, maturity, humility and foresight are needed. It is a time when his beloved especially needs his support: she is adjusting to the joys and challenges of motherhood. Unfortunately, supporting others is outside the realm of a typical narcissist’s possibilities.   ....

....

Wenn sich die Familie vergrössert, ist zu erwarten, dass es wichtige Umstellungen gibt. Für einen Mann gilt es dann, sich von der Nummer 1 zu verabschieden und sich an die Nummern 2, 3 oder vielleicht sogar 4 zu gewöhnen. Wenigstens für eine Zeit. Das braucht Reife, Demut und Weitsicht. Gerade in dieser Zeit braucht die neue Mutter seine Unterstützung. Leider für typische Narzissten unmöglich.

..

When families grow, important adjustments are inevitable. The husband must bid his beloved #1 ranking farewell and get used to being in second, third or even fourth place, at least for a while. During this time, maturity, humility and foresight are needed. It is a time when his beloved especially needs his support: she is adjusting to the joys and challenges of motherhood. Unfortunately, supporting others is outside the realm of a typical narcissist’s possibilities.

....

....

Der Narzisst will seinen Partner vollständig kontrollieren

Der Narzisst erlegt seinem Partner Regeln auf, um ihn besser kontrollieren zu können. Er will Macht über ihn haben und sagt ihm genau, was er tagsüber erledigen muss, wie er die Wohnung zu pflegen hat, wann das Abendbrot auf dem Tisch zu stehen hat, wie er Auto fahren muss, wie er mit anderen Menschen kommunizieren soll und wie er mit den Kindern umzugehen hat. Im Laufe der Partnerschaft gibt es kaum noch Entscheidungen, die der Partner allein treffen kann. Der Narzisst will immer gefragt werden und mitentscheiden.

Dass diese Vielzahl von Regeln im wahren Leben gar nicht einzuhalten ist oder dass es in bestimmten Fällen einer gewissen Flexibilität bedarf, sieht der Narzisst nicht. Wird gegen seine Regeln verstossen, und sei es auch nur ausnahmsweise, reagiert er ungehalten und ist zutiefst gekränkt. Er versteht es als Missbrauch seines Vertrauens, wenn der Partner plötzlich eigenmächtig handelt und sich nicht regelkonform verhält. Sofort beginnt er mit Vorhaltungen und Erniedrigungen, um wieder die Oberhand zu gewinnen. Regeln, die er aufstellt, dürfen weder gebrochen noch dürfen sie in Frage gestellt werden. Denn wer seine Regeln in Frage stellt, stellt ihn in Frage ! Das kann er nicht auf sich sitzen lassen und wird den Partner belehren wie ein kleines Kind.

Selbstverständlich fühlt sich der Narzisst selbst nicht an diese Regeln gebunden. Die Regeln gelten nur für den Partner ! Wenn der Narzisst von der Partnerin darauf angesprochen wird, kann er die wundersamsten Begründungen dafür erfinden, warum er gewisse Regeln nicht eingehalten hat. Meistens geht er jedoch einfach arrogant über die Beschwerde hinweg oder er gibt anderen die Schuld. Dass er hier mit zweierlei Mass misst, was selbst dem angepasstesten Partner nicht verborgen bleiben kann, merkt er nicht.

Der Narzisst übernimmt nie die Verantwortung für seine Fehler

Der Narzisst übernimmt in einer Beziehung keine Verantwortung für seine Defizite, denn dann müsste er ja eingestehen, dass er Fehler macht. Dazu wird er sich aber niemals herablassen. Fehler machen nur die anderen !  All seine Schwierigkeiten und alle Misserfolge gehen auf das Konto des Partners oder sonstiger Mitbeteiligter.

Wenn das Kind schreit, ist es die Schuld des Partners, wenn ein Termin verpasst wird, ist es die Schuld des Partners, wenn der Urlaub schiefgeht, ist dies den Unzulänglichkeiten des Partners zuzuschreiben. Der Narzisst behauptet immer, sein Bestes gegeben zu haben, und sein glückloser Partner hat es vergeigt. Indem er jegliche Schuld von sich weist, wäscht sich der Narzisst von dieser rein und wertet seinen Partner ab. Er kennt eben keine Loyalität, wenn es um sein Ansehen geht.

Ein Narzisst kommt gar nicht auf die Idee, sich selbst in Frage zu stellen. Er schützt sich vielmehr durch das Leugnen der Realität. Nicht einmal in kleinen Dingen kann er so grossmütig sein, sich einen Fehler einzugestehen. Und selbst wenn alle Indizien auf seine Schuld hinweisen, streitet er diese noch hartnäckig ab. Er ist über jeden Zweifel erhaben, die Lasten müssen andere tragen. Seinem Erfindergeist in der Konstruktion von Argumenten und seiner Überzeugungskraft sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Er findet immer einen Weg, sich als Unschuldslamm zu präsentieren.

..

Narcissists and Control

Narcissists make rules for their partners in order to keep them under their control. They dictate what must be done throughout the day, how to keep house, when dinner must be served, how to drive, what to say and not to say to others, and how to handle the children. As relationships progress, the number of decisions their partners are allowed to make dwindles to almost none. They insist on being asked for almost everything.

They don’t recognize the utter impossibility of keeping such a myriad of rules in real life or the necessity for flexibility in certain situations. Infractions and exceptions are cause for great indignation and treated as a breach of faith. In order to regain lost predominance, lectures and humiliations ensue. The validity of a narcissist’s rules must not be questioned, as this would be to question his own validity! Such impudence must be taught a lesson that will not be soon forgotten.

And, by the way, a narcissist’s rules are not for himself, only for his partner. When his own violations are called to his attention, he has no trouble explaining, blaming someone else or just ignoring the complaint entirely. His double standard is one of many blind spots.

Narcissists and Mistakes

A narcissist never takes responsibility for trouble in a relationship. That would be an admission that he makes mistakes. Well, THAT’s not going to happen. HE never makes mistakes! Every mishap and failure is carefully documented in his partner’s or some other poor unsuspecting soul’s account.

When the baby cries, it’s his wife’s fault. When he misses an appointment, she’s to blame. When the family vacation falls through, it’s either a result of his wife’s or someone else’s blunder. Everyone knows he always does his best, so someone else must have blown it. By rejecting any form of guilt, he keeps his own vest spotless and degrades his partner. His only loyalty is to himself.

....

....   Je mehr der Narzisst das Ego, der Ruf, die Kompetenz in Frage gestellt fühlt, desto stärker die Reaktion. Wenn auch auf die Sachebene ansprechen, sanft angefasst, nie zu positivem Einlenken führt, dann ist es höchste Zeit zu handeln.   ..   The more a narcissist feels his ego, reputation or competence is challenged, the stronger his reaction. When rational communication and cautious appeals seldom or never lead to positive results, it is time to consider looking for professional help.   ....

....

Je mehr der Narzisst das Ego, der Ruf, die Kompetenz in Frage gestellt fühlt, desto stärker die Reaktion. Wenn auch auf die Sachebene ansprechen, sanft angefasst, nie zu positivem Einlenken führt, dann ist es höchste Zeit zu handeln.

..

The more a narcissist feels his ego, reputation or competence is challenged, the stronger his reaction. When rational communication and cautious appeals seldom or never lead to positive results, it is time to consider looking for professional help.

....

....

Der Narzisst trifft immer den wunden Punkt

Jeder Mensch hat einen schwachen Punkt. Der Narzisst hat wie kein anderer ein genaues Gespür für die empfindlichen Stellen seines Partners. Er muss diese Punkte nicht lange suchen: er spürt sie einfach wie der Hund seine Fährte. Diese Schwachstelle macht sich der Narzisst zu eigen, um in brenzligen Situationen genau auf diesen Punkt zu zielen und seinen Partner in die Knie zu zwingen.

Am leichtesten kann man einen Menschen schwächen, wenn man ihn kränkt oder ihm Schuldgefühle einredet. Da die typischen Partner von Narzissten meistens gewissenhafte Personen sind, die sich sehr schnell schuldig fühlen, hat der Narzisst hier besonders leichtes Spiel.

Die Partner sind ständig in Sorge, alles richtig zu machen. Ist der narzisstische Partner enttäuscht oder verärgert, glauben sie, einen Fehler gemacht zu haben, und versuchen, so schnell wie möglich, den vermeintlichen Fehler wieder gutzumachen. Dass sie objektiv gar keinen Fehler gemacht haben, sondern der Narzisst nur ihren schwachen Punkt ausnützt, kommt ihnen aber vor lauter Sorge nicht in den Sinn.

Der Partner ist ständiger Kritik und Rechthaberei ausgesetzt

Kritik ist für den Narzissten ein Mittel, den anderen zu kränken und somit dessen Selbstwertgefühl zu schwächen. Immer wenn der Narzisst das Gefühl bekommt, der Partner könnte ihm zu nahe kommen oder ihm überlegen sein und somit Macht über ihn erlangen, versucht er, die natürliche Distanz wiederherzustellen, indem er den Partner erniedrigt. Kritik ist ein probates Mittel, um die Hierarchie klarzustellen und sich über den anderen zu erheben.

Dabei reichen oftmals kleine, aber regelmässige Kränkungen, um das ohnehin schwache Selbstwertgefühl des Partners weiter herabzusetzen. Der Narzisst gibt seinem Partner durch permanente Sticheleien das Gefühl, minderwertig zu sein und unfähig, die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Selten lässt er eine Gelegenheit ungenutzt, seinen Partner zu belehren.

So streng ein Narzisst mit den Fehlern des Partners verfährt, so grosszügig geht er über seine eigenen Mängel hinweg. In der Beziehung streicht er stets heraus, was er alles Gutes getan hat und wie sehr er sich um eine gute und harmonische Beziehung bemüht. Während er den Partner an all dessen Fehler und Versäumnisse erinnert und seine schlechten Seiten immer wieder hervorkehrt, stellt er sich selbst ins Rampenlicht und präsentiert sich als umsichtigen Ordnungshüter der Beziehung.

Fragen nach Sinn und Zweck einer Beziehung bleiben oft unbeantwortet und in vielen Beziehungen vernachlässigt.

..

Narcissists and Their Partners’ Achilles’ Heels

Every person has weak points, and a narcissist is especially skilled at finding his partner’s Achilles heel. When he has located her sensitive point, he carries it with him like an arrow in his quiver, ready to pierce its target at a moment’s notice. When he finds himself in a precarious situation, needing to prove his superiority, he knows how to regain his position and power.

Since narcissists’ partners are typically very conscientious people who tend to carry guilt that is not their own, they are a “perfect match” and easy game for narcissists, who are masters at casting blame on the innocent. When he is disappointed or upset, she automatically believes she is to blame and works incessantly to correct her supposed mistake as quickly as possible. Never for a moment does she consider the fact that, objectively speaking, she has done no wrong and that he might be taking advantage of her weakness.

Narcissists and Their Weapons

Criticism is a tool used by narcissists in order to upset others and diminish their feelings of self-worth. Whenever a narcissist feels his partner is getting too close or too strong, he builds a wall between them by degrading her. Criticism is a socially acceptable weapon in the clarification of a hierarchy and for the demonstration of one’s own sovereignty.

Small, but regularly repeated mortifications are part of his strategy to maintain his partner’s already weak self-worth at a controllable level. Constant teasing and taunting convey messages of inferiority and incompetence that convince her of her incompetence to handle everyday life without his leadership. He seldom misses a chance to drive this important lesson home.

Oh, yes! And he is always quick to remind her of all he has done for her and how much importance he places on having a good and harmonious relationship.

Questions about the purpose and destination of a relationship often remain unanswered, and in many relationships, unasked.

....

....   Bedenken wir: Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Diese gilt es in einer für die Zukunft ausgelegten Beziehung zu erkennen, gemeinsam zu besprechen und einander zu helfen, aus Fehlern Positives zu machen. Wo noch ein wenig Demut vorhanden ist, da ist auch Hoffnung berechtigt.    Die Frage, wozu eine Partnerschaft da sein und wohin die Beziehung beide führen soll, bleibt in vielen Beziehungen unbeantwortet.   ..   Remember: Every person has strengths and weaknesses. When two are considering beginning a relationship that they want to have stand the test of time, it is important for them to recognize, discuss and help each other develop these assets and deficits. Defects must not be ignored, but worked on. This requires a little humility, but wherever this is present, there is cause for hope.   ....

....

Bedenken wir: Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Diese gilt es in einer für die Zukunft ausgelegten Beziehung zu erkennen, gemeinsam zu besprechen und einander zu helfen, aus Fehlern Positives zu machen. Wo noch ein wenig Demut vorhanden ist, da ist auch Hoffnung berechtigt.

Die Frage, wozu eine Partnerschaft da sein und wohin die Beziehung beide führen soll, bleibt in vielen Beziehungen unbeantwortet.

..

Remember: Every person has strengths and weaknesses. When two are considering beginning a relationship that they want to have stand the test of time, it is important for them to recognize, discuss and help each other develop these assets and deficits. Defects must not be ignored, but worked on. This requires a little humility, but wherever this is present, there is cause for hope.

....

....

Der Narzisst betreibt einen emotionalen Missbrauch

Als besondere Schikane setzt der Narzisst in Beziehungen das subtile Manipulieren und Täuschen ein. Ein einfaches Beispiel hierfür kann so aussehen, dass der Partner eines Tages den Briefkasten leert und dem Narzissten zwei Briefe auf den Schreibtisch legt. Dieser bearbeitet sie heimlich und heftet sie weg, fragt seinen Partner aber später, wo denn die Briefe geblieben seien. Dieser antwortet ihm natürlich, dass er sie auf den Schreibtisch gelegt habe, während der Narzisst abstreitet, sie dort gesehen zu haben.

Der Partner bleibt zwar bei seiner Meinung, der Narzisst besteht aber beharrlich darauf, die Briefe nicht erhalten zu haben, ganz nach dem Motto: „Vielleicht wolltest du sie da hinlegen, hast sie aber unterwegs woanders abgelegt!“ Pflichtbewusst wird der Partner dann von Schuldgefühlen geplagt das Haus nach den Briefen durchsuchen und natürlich nicht fündig werden, was seine inneren Zweifel wachsen lässt.

Diese heimtückische Form des emotionalen Missbrauchs bereitet dem Narzissten nicht nur diebische Freude, sondern sie dient ihm gleichfalls als Beweis dafür, wie schnell er seinen Partner in die Irre führen kann. Indem er die Wahrnehmungen des Partners anzweifelt oder abstreitet, verliert dieser zunehmend das Vertrauen in die eigenen Sinne. Der Partner wird durcheinandergebracht, verunsichert und in seinem Selbstwertgefühl destabilisiert.

Hier einige weitere Beispiele für „Psychospielchen“ dieser Art:

  • Der Narzisst erklärt dem Partner, was dieser fühlt, denkt und wahrnimmt, als ob dieser es nicht selbst besser wüsste.

  • Er redet ihm ein, etwas gesagt oder getan zu haben, was nicht den Tatsachen entspricht.

  • Er legt ihm Worte in den Mund, die er nie geäussert hat.

  • Er gibt ihm die Schuld an Situationen, die er nicht beeinflussen konnte.

  • Er bemängelt sein unangebrachtes Verhalten, obwohl er sich ganz normal verhalten hat.

  • Vorwürfe, die der Partner dem Narzissten macht und auf realen Begebenheiten beruhen, streitet dieser vehement ab.

  • Er bemängelt ständig Kleinigkeiten, die es nicht wert sind, darüber zu streiten oder die der Partner des lieben Frieden willens kurzerhand korrigiert

  • Wenn der Narzisst ein Geschenk oder einen Gefallen vom Partner erhalten hat, gibt er später vor, sich nicht mehr daran erinnern zu können oder behauptet glatt, er hätte nichts bekommen.

..

Narcissists and Emotional Abuse

Narcissists enjoy harassing their partners with subtle manipulations and deceptions. For example, one day she brings the mail in and places two letters on his desk. He reads, answers and files them away secretly, but later asks her for them and claims never to have seen them. He suggests, “Maybe you wanted to put them on my desk but got distracted and put them somewhere else.” The conscientious, now guilt-ridden partner searches the whole house for the letters and, not finding them, begins to doubt her own sanity.

The narcissist takes perverse delight in this malicious form of emotional abuse and glories in the evidence of his power to disorient his partner. She becomes confused, loses self-confidence, and her feelings of self-worth sink further.

More examples of mind games:

  • tells his partner what she feels, thinks and experiences, as if she didn’t know.

  • convinces her she has done or said something that she, in fact, did not.

  • blames her for circumstances that she has no control over.

  • finds fault in her ‘inappropriate’ behavior, although it was really completely normal.

  • vehemently denies truth-based allegations against him.

  • constantly criticizes trivialities, which his partner immediately corrects for the love of peace.

  • claims either not to remember having received a favor or gift from his partner or not to have received it at all.

....

....   Wichtig ist, dass ICH gut auf dem Bild drauf bin. Überhaupt, deine Frisur sieht etwas daneben aus. Klick.   ..   “The main thing is that I’m in the picture. Anyway, your hair looks a little weird today.” Click.   ....

....

Wichtig ist, dass ICH gut auf dem Bild drauf bin. Überhaupt, deine Frisur sieht etwas daneben aus. Klick.

..

“The main thing is that I’m in the picture. Anyway, your hair looks a little weird today.” Click.

....

....

Schlussgedanken

Es ist von Anfang an ein ungleicher Kampf. Man vertraut sich einem Menschen an, verliebt sich in ihn, kümmert sich um ihn und ist liebevoll. In bester Absicht geht man die Beziehung ein, öffnet sein Herz, zeigt Gefühle und stellt sich voll und ganz auf die Person ein, in der Hoffnung, Gleiches zurückzubekommen. Doch hier nimmt das Drama seinen Lauf! Der Narzisst denkt gar nicht daran, dem Partner dasselbe zurückzugeben.

Solange der Partner den Narzissmus in der Beziehung nicht erkennt, solange er über die wahren Motive des Narzissten im Unklaren ist und solange er dem Narzissten immer wieder verzeiht und sich in der Hoffnung verliert, eines Tages werde alles besser werden, wird er sich auf ein Spiel einlassen, dessen Regeln er nicht kennt, und sich noch mehr bemühen, ein guter und treuer Weggefährte zu sein.

Narzissmus in Beziehungen bedeutet immer, dass nur einer von beiden geliebt wird und der andere liebt. Da der Partner deutlich mehr Gefühle investiert, ist er auch anfälliger für Kränkungen. Der Narzisst muss nur aufpassen, dass er die Flamme auf geringster Stufe hält, damit sein Verhalten nicht zu offensichtlich wird. Der genügsame Partner hingegen muss förmlich Höchstleistungen vollbringen, um den Narzissten gnädig zu stimmen.

Hoffnung

Hoffnung für eine solche Beziehung besteht dann, wenn der Narzisst tatsächlich Beweise bringt, die eine Heilung möglich machen. Eine persönliche Beratung mittel- bis langfristig ausgelegt, kann weiterhelfen. Der Partner, der in eine Co-Abhängigkeit geraten ist, braucht ebenfalls beratende Unterstützung. Ohne diese Hilfe wird eine solche Beziehung wohl oder übel in eine Sackgasse laufen. 

Sind beide Ehepartner gläubig, besteht zusätzliche Hoffnung. Dann kann eine christozentrische Beratung Wunder wirken.

..

A Few Last Thoughts

From the beginning it’s an uneven battle. You fall in love, commit yourself to a person and care for him. With the best of intentions, you open your heart, show your feelings and adjust yourself to that person in the hope of reciprocation. This expectation is the beginning of a tragic drama: a narcissist has no thought of equality in a relationship.

As long as narcissism and its true motives go undetected in a relationship, a victim will continue to forgive and cherish the hope that someday things will improve. She will continue to play a game, the rules of which she is completely ignorant.  She will always strive to become the good and faithful companion he wants her to be.

When narcissism is involved in a relationship, only one person is loved, and only one person loves. The partner who loves invests a lot of feelings and energy in the relationship, thus making her more vulnerable. If the narcissist is careful to keep the heat on low, his behavior will remain unexposed, and his partner will continue to exert herself in order to keep him happy.

Hope

There is hope for such relationship if the narcissist proves his willingness to get professional help and experiences healing. Personal counseling is generally needed for an extended period of time in order to achieve lasting results. The co-dependent partner will also need the support of a counselor. Without this help, such relationships will inevitably run into a dead end. 

If both partners are believers, the chances of healing their relationship are much higher. Christo-centered counseling can work wonders.

....

....   Es gibt für alles eine Erklärung. Wer interessiert an der Wahrheit ist, der kann auch befreit werden von Lasten der Vergangenheit, denn Wahrheit macht frei !!   ..   There is an explanation for everything. Those who are interested in truth can be liberated from burdens of the past, because THE TRUTH WILL MAKE YOU FREE!!   ....

....

Es gibt für alles eine Erklärung. Wer interessiert an der Wahrheit ist, der kann auch befreit werden von Lasten der Vergangenheit, denn Wahrheit macht frei !!

..

There is an explanation for everything. Those who are interested in truth can be liberated from burdens of the past, because THE TRUTH WILL MAKE YOU FREE!!

....

Quelle/Source: www.umgang-mit-narzissten.de

 

.... Schüler und Pornographie .. Students and Pornography ....

....    Wieviel hat Pornographie mit Liebe zu tun ? Einige würden sagen: "Rein gar nichts !" Andere vielleicht: "Aber Pornographie ist doch normal, von der Gesellschaft akzeptiert !" Wohin geht unsere Reise und wie können wir unseren Kindern helfen, möglichst schadlos über diese grosse Hürde zu kommen ?    ..    What do pornography and love have in common? Some people would say, “Absolutely nothing!” Others would perhaps say, “It is totally normal and acceptable in today’s society!” Where are we headed? And how can we help our children over this great hurdle with as little harm as possible?     ....

....

Wieviel hat Pornographie mit Liebe zu tun ? Einige würden sagen: "Rein gar nichts !" Andere vielleicht: "Aber Pornographie ist doch normal, von der Gesellschaft akzeptiert !" Wohin geht unsere Reise und wie können wir unseren Kindern helfen, möglichst schadlos über diese grosse Hürde zu kommen ?

..

What do pornography and love have in common? Some people would say, “Absolutely nothing!” Others would perhaps say, “It is totally normal and acceptable in today’s society!” Where are we headed? And how can we help our children over this great hurdle with as little harm as possible?

....

....

Wo stehen wir heute ?

Etwa mit 10 bis 12 Jahren sehen Kinder zum ersten Mal Pornobilder. Was meinen Sie, was passiert da mit ihnen ?

Wenn Wissenschaftler heutzutage diesen Einfluss der Pornographie auf Jugendliche untersuchen, fehlen ihnen Vergleichsgruppen, die diesem Einfluss nicht ausgesetzt sind. Es ist sozusagen normal geworden.

Wer das Playboy noch kennt oder früher mal etwas Erotisches gesehen hat, kann sich kaum vorstellen, was heutzutage die Kinder anschauen 'müssen'.

Wie werden Kinder damit konfrontiert ?

Es kann gut sein, dass ein älterer Mitschüler seinen Kollegen auf dem Schulhof etwas auf seinem Handy zeigt, oder jemand schickt einen Clip in der gemeinsame Chatgruppe herum. Vielleicht geschieht es noch aus Versehen. Die Jungs interessieren sich auf alle Fälle sehr für das weibliche Geschlecht. Das ist ihr wichtigstes Thema. Und so wird es immer mehr zum Alltag. Normal. Die Eltern wissen meist nichts davon.

Mädchen

Für die Mädchen wird die Pornographie erst später relevant. Ihre Motive sind anders: Sie wollen abgeklärt sein, Erfahrenheit und Kompetenz demonstrieren. Dies geschieht dann, wenn sie mit  den sexuellen Erwartungen der Jungs konfrontiert werden. In ihrem sonstigen Leben spielt die Pornographie meist keine grosse Rolle.

Buben

Für die Jungs kommt die Pornographie nicht erregend, sondern zuerst seltsam daher. Ohne eigene sexuelle Erfahrung haben sie - zum Glück - Schwierigkeiten, das Ganze einzuordnen. Wenn sie das weiter verfolgen, entsteht in ihnen das Bedürfnis nach Masturbation. Es kann vorkommen, dass Wetten abgeschlossen werden, ob ein Junge ein Mädchen zum Sex bringen kann. Dann wird es in der Gruppe weitererzählt und 'Sieger' ist, wer es so schnell wie möglich schafft.

..

Where are we?

Today, children between the ages of 10 and 12 see pornographic pictures for the first time. What do you think this does to them?

When scientists try to research the influence of pornography on young people today, they have a problem. The control group, or the group that is not confronted with this influence is non-existent. Pornography has become so “normal”, there are hardly any youth who have not experienced it.

In earlier generations, erotic magazines and films used to be hidden and out of reach of children and teenagers, for the most part. Even if they got into a magazine, the content was in no way comparable with the pictures and videos that children are confronted with today.

How are children confronted?

It happens quite often that an older student will show the others something from his cell phone on the playground, or somebody sends a video clip around in the chat group. It can even happen by mistake. In any case, the boys are fascinated with females. This very important subject grows until it’s a common part of daily life. Normal. Their parents rarely know what’s going on.

Girls

For girls, pornography enters their world later. Their have different motives: they want to be informed and demonstrate experience and competence. This process begins when they are confronted with boys’ sexual expectations. Otherwise, pornography is usually fairly irrelevant in their lives.

Boys

At first, pornography is not exciting for boys, but seems rather strange. Without having had any sexual experience, they (fortunately) have difficulty figuring it all out. If they continue to pursue the subject, they will soon find themselves with the need to masturbate. Sometimes boys will make bets as to who can get a girl into bed the fastest. Then they all tell their stories in the group and declare the “winner”.

....

....    Aus 'seltsam' wird interessant. MIt dem Gruppendruck entsteht daraus leicht eine Abhängigkeit, was die von den Eltern überlieferten positiven Werte in Frage stellt. Viele Kinder sind den gesellschaftlichen Strömungen so ausgeliefert, dass sie ihre Liebesqualität immer mehr verlieren und später schneller zu einem Spielball der Sexindustrie werden können.    ..    From “strange” it becomes interesting. Peer pressure creates a kind of dependence that causes children to call their parents’ positive values into question. Many children have no inner strength to fight against the social tide and can end up being caught in a net of lust. This net grows stronger and stronger with use and can destroy their ability to love and thereby their happiness in married life.     ....

....

Aus 'seltsam' wird interessant. MIt dem Gruppendruck entsteht daraus leicht eine Abhängigkeit, was die von den Eltern überlieferten positiven Werte in Frage stellt. Viele Kinder sind den gesellschaftlichen Strömungen so ausgeliefert, dass sie ihre Liebesqualität immer mehr verlieren und später schneller zu einem Spielball der Sexindustrie werden können.

..

From “strange” it becomes interesting. Peer pressure creates a kind of dependence that causes children to call their parents’ positive values into question. Many children have no inner strength to fight against the social tide and can end up being caught in a net of lust. This net grows stronger and stronger with use and can destroy their ability to love and thereby their happiness in married life.

....

....

Einfluss auf das Denken und Fühlen

Da die Pornographie immer frühere Altersgruppen erreicht, weiss man noch nicht genau, was eigentlich mit ihnen passiert. Die heutige junge Generation könnte man als 'Versuchskaninchen' bezeichnen.

Was kann mit einem 11-jährigen passieren, der noch nie jemanden geküsst hat, aber drei Menschen beim Sex zuschauen muss ? Ein Ergebnis wird wohl darin liegen, dass sie diese Bilder für ihre Selbstbefriedigung brauchen werden. Zudem nutzen es sicher einige, die nicht aufgeklärt worden sind, als Unterrichtsmaterial.

Objektivierung

Man muss annehmen und erwarten, dass der hohe Stellenwert der Sexualität, die in der Ehe der eigentliche Höhepunkt einer Teambildung darstellt, damit zerstört wird. Der Sex-Partner wird zum Objekt degradiert, der für den eigenen Genuss zuständig ist. Nennen wir das doch mal Egoismus. Es geht dann immer mehr darum, das Selbst zu befriedigen und nicht darum, in feinfühliger Art und Weise den Partner in den 7. Himmel zu schicken. 

Die Kinder und Jugendliche haben ja keine Ahnung, wie ihnen geschieht. Vor allem die Jungs sprechen meist mit niemandem darüber. Obwohl man via sexualisierten Medien überall die Frau als Objekt erlebt, gibt es doch Jungs, die sich Gedanken machen, was Pornographie mit ihrem Verhältnis zu Mädchen macht. Da Jungs von den Mädchen manchmal Analsex verlangen, wird es für diese immer schwieriger, sich nicht als Objekt zu empfinden.

..

Impact on Thoughts and Feelings

Because pornography is steadily reaching younger and younger age groups, it’s hard to say what exactly happens to them. Our young people today could be rightly termed “guinea pigs”.

What can happen to an 11-year-old who has never kissed a girl but has had to watch three people having sex? One result will surely be to use these pictures to masturbate. Others, who have not been taught the facts of life, will use these scenes for their education.

Sexual Objectification

We must assume and expect that the high significance of sex, which should be the climax of teambuilding in marriage, would be destroyed by pornography and all that goes with it. In this scenario, a sex partner is degraded to the level of an object to be used for one’s own enjoyment and gratification. Sometimes boys demand anal sex, which automatically makes the girls feel degraded to the status of objects. The ultimate goal is not to lovingly and tenderly send one’s partner over the moon, but to please oneself. Pure selfishness.

Children and youth have no idea what is happening to them. Their ability to love is systematically being destroyed.  Boys see women everywhere used as objects in the media. This has an influence on their view of and relationship with girls. Although they generally don’t talk to anyone about it, some at least think about how pornography influences their relationships with girls. This is more likely to take place when their parents have warned them of these dangers and can help them to be more careful.

....

....    Es ist nicht einfach für die Mädchen heutzutage, unabhängig und stark den Trends der Liebesszene zu widerstehen. Sie brauchen einen guten Weitblick und Selbstwert, damit sie sich nicht einfach aufgeben und verschenken und dann als seelisches Wrack zurückgelassen werden.    ..    It is not easy for girls to resist today’s trends in the love scene.  That would require strength and independence, farsightedness and high self-worth. If they had these things, they would not give themselves away in an effort to buy love, only to be left alone as an emotional wreck.     ....

....

Es ist nicht einfach für die Mädchen heutzutage, unabhängig und stark den Trends der Liebesszene zu widerstehen. Sie brauchen einen guten Weitblick und Selbstwert, damit sie sich nicht einfach aufgeben und verschenken und dann als seelisches Wrack zurückgelassen werden.

..

It is not easy for girls to resist today’s trends in the love scene.  That would require strength and independence, farsightedness and high self-worth. If they had these things, they would not give themselves away in an effort to buy love, only to be left alone as an emotional wreck.

....

....

Wie können Eltern helfen ?

Als Eltern sind wir für die ganzheitliche Entwicklung unserer Kinder verantwortlich. Unsere Gesellschaft fordert uns heraus, gerade auch den Job der Unterstützung und Überwachung der sexuellen Entwicklung wahrzunehmen. Das ist nicht einfach, denn wir neigen dazu, es so zu tun, wie man es mit uns gemacht hat. Und früher war dieses Thema ja schnell abgehakt.

Es liegt in der Hand der Eltern/Erzieher, allfälliges Material (Literatur, Clips) zu beschaffen. Sobald das Kind anfängt, selbständig das Internet zu nutzen, dann spätestens geht es los.

Sicher soll man sie aufmerksam machen, was auf sie zukommen kann und dass vieles im Internet ist, das nicht gesund, ja schädlich für ihr Glücklichwerden ist. Wenn ihnen Werte wie Nächstenliebe, Selbstwert, Emotionale Intelligenz und Verantwortlichkeit vermittelt wurden, dann wird es ihnen einfacher fallen, dazu NEIN zu sagen. Es ist eine grosse Herausforderung für Kinder, die elterliche Meinung der Meinung ihrer Kollegen vorzuziehen. Eine vertrauensvolle Eltern-Kind-Beziehung bildet eine positive Grundlage dazu. (Liebessprachen-BLOG)

Kinder mögen Gerechtigkeit. Wenn man ihnen erklärt, dass im Geschäft der Pornographie davon wenig übrigbleibt, sondern Menschen ausgenutzt und erniedrigt werden, dann hilft ihnen das. Zudem meinen sie, dass sie es auch so machen müssen, wie sie es in Bildern gesehen haben. Daher brauchen sie Wertvermittlung, damit sie kritisch und schlau mit all dem Angebot umgehen lernen.

Es gibt ja Internetfirmen, die Kontrollprogramme zur Verfügung stellen, mit denen man alle Medien versehen kann und eine Übersicht über allfällige einschlägige Internetseiten erhält. Eine mir bekannte ist zu finden auf covenanteyes.com. Diese versucht auch inhaltliche Werte zu vermitteln und die Wichtigkeit der echten Liebe zu betonen.

..

How can parents help?

As parents, we are responsible for our children’s complete development. In today’s society, the job of supporting and overseeing their sexual development is especially challenging. We have a tendency to want to train our children in the same manner in which we were raised, but “in the olden days”, the subject of sex education was much less complex than today and much more easily checked off a parent’s to-do list.

It’s a parent’s or educator’s responsibility to procure teaching materials, such as books and videos, and give the necessary instruction. When a child begins to independently use the Internet, it is high time to act.

Of course, one must teach youngsters about what they may expect to find on the Internet, and that much of it is not healthy and is even harmful to their development and future happiness. If they have been taught values such as love for one’s neighbor, self-worth, emotional intelligence and responsibility, they will have an easier time saying NO to those harmful influences. It is a great challenge for children to choose their parents’ opinion over that of their peers. A trusting parent-child relationship is the best basis for making such decisions possible. (Love Languages-BLOG)

Children love justice. If one explains that in the pornography business there is very little room for justice, that people are used, abused and humiliated by it, that will help children want to keep a safer distance. When they are confronted with pictures and scenes, without having been warned, they will accept them as the norm and believe they should do likewise. Therefore, it is expedient to communicate values that will help them to deal wisely and critically with whatever they may encounter on their journey.

Some Internet companies produce programs to help us keep Internet content under control. One such program is called Covenant Eyes covenanteyes.com. Parents can apply the program to all their children’s media and will receive regular reports of which Internet sites they have visited. It also offers tips on how to handle delicate situations and how to communicate and promote values such as the importance of true love.

....

....    Wie schön eine Familie zu haben, die mit gemeinsamen Aktivitäten ihre Familienbande pflegen kann. Die Gefahren der Kinder sind gross. Es braucht Einsatz seitens der Eltern, um ihre Kinder in vernünftige Bahnen zu lenken, ohne sie rebellisch oder resigniert zu machen, sondern verantwortungsvoll und zielbewusst.    ..    It is so wonderful to have a family that spends quality time together, building and strengthening their ties of love. Dangers for children are lurking everywhere. It takes a lot of effort and wisdom on the part of the parents to keep their youngsters on a sensible track without causing them to either rebel or give up, but to be responsible and goal-oriented.    ....

....

Wie schön eine Familie zu haben, die mit gemeinsamen Aktivitäten ihre Familienbande pflegen kann. Die Gefahren der Kinder sind gross. Es braucht Einsatz seitens der Eltern, um ihre Kinder in vernünftige Bahnen zu lenken, ohne sie rebellisch oder resigniert zu machen, sondern verantwortungsvoll und zielbewusst.

..

It is so wonderful to have a family that spends quality time together, building and strengthening their ties of love. Dangers for children are lurking everywhere. It takes a lot of effort and wisdom on the part of the parents to keep their youngsters on a sensible track without causing them to either rebel or give up, but to be responsible and goal-oriented.

....

....

Zusammenfassend könnte man sagen

Wir müssen nicht verzweifeln, wenn es in unserer Familie vorkommt, dass Pornographie konsumiert wird. Wir haben die Möglichkeit zu helfen. Dank guten Beziehungen können wir dieses Thema altersgerecht aufarbeiten. Gute Geschichten, Gespräche über Liebe und Zukunft, gute Filme und wertvolle Sachbücher können dabei helfen. Auch hier gilt es, als Eltern und Lehrer gute Vorbilder zu sein, Vorbilder mit hohen sozialen Kompetenzen wie Ehrlichkeit, Wahrheitsliebe, Freundlichkeit, Geduld und Weitsicht.

Ref: Schweizer Eltern Magazin - 2018-05

..

In Summary One Might Say…

We mustn’t despair when we find pornography has crept into our family. We can help. Thanks to our good relationships, we can deal with each case individually and according to the age and development of the child. Good stories, conversations about love and the future, good movies and non-fiction books can be helpful. One key element here is, as always, that parents and teachers must be good examples with high social competencies like honesty, kindness, patience, foresight and a love for truth.

Ref: Schweizer Eltern Magazin - 2018-05  (Swiss Magazine for Parents, May 2018)

....

 

.... Digitale Erziehung - Vorschulalter .. Raising Kids in a Digital World - Preschool ....

....   Lasst die Kinder in der Natur spielen. Dort können sie sehr viel lernen. Die Natur ist ein Lehrbuch mit vielerlei Themen. Und jeder kann dort abgeholt werden, wo er sich gerade befindet.   ..    Let your children play in the great outdoors. There’s so much they can learn there. The book of nature is filled with a myriad of lessons, and everyone can understand and learn something new on their own level, no matter where they are in their development.   ....

....   Lasst die Kinder in der Natur spielen. Dort können sie sehr viel lernen. Die Natur ist ein Lehrbuch mit vielerlei Themen. Und jeder kann dort abgeholt werden, wo er sich gerade befindet.   ..

Let your children play in the great outdoors. There’s so much they can learn there. The book of nature is filled with a myriad of lessons, and everyone can understand and learn something new on their own level, no matter where they are in their development.  ....

Weitere Blogs zu diesem Thema:  INTRO  -  KLEINKINDER  -   -  SCHULALTER  -  TEENAGERS

....

Vorschulzeit

Viele Eltern sehen den grössten Erfolg ihres Kindes, wenn dieses dann in der Schule gute Noten nach Hause bringt und damit etwas zum Familienstolz beiträgt. Darum sind sie vielleicht bemüht, schon in der Kindergartenzeit die Zahlen 1-100 zu lehren oder die Buchstaben beizubringen. Man weiss, dass dies schlussendlich kein Vorteil darstellt, da diese Kinder dann meinen, sie könnten schon alles. Damit kann sich ihre Lernmotivation verringern.

Viel wichtiger ist es doch, den Charakter des Kindes zu verstärken, Emotionale Intelligenz (siehe BLOG) zu entwickeln, mit denen dann das Leben bestens gemeistert werden kann.

Viele Kinder in diesem Alter wissen schon allerhand über Videospiele, Trickfilme und die neusten Apps. Sie haben aber wenig gelernt über Mitgefühl, Beharrlichkeit, Verantwortung und Glaube.

Fallbeispiel  Gabriela

Nach einem anstrengenden Arbeitstag kommt Gabriela nach Hause, gemeinsam mit ihren Kindern. Laudrin, sieben, und Alessia, neun Jahre alt. Sie stellt ihre Sachen ab und beginnt gleich, das Abendessen aufzuwärmen.

Laudrin setzt sich vor den Fernseher. Alessia fängt mit ihrem Lieblingsspiel auf dem iPad an. Dann kommt der Vater nach Hause und setzt sich zu den anderen für ein kurzes Essen. Niemand ist unhöflich, aber keiner sagt 'Bitte' oder 'Danke'.

Nach dem Essen fahren alle mit ihren Medien fort. Der Vater vertieft sich in seinem Laptop und schliesslich verlangt das Smartphone von Alessia ihre Aufmerksamkeit.

Beim Einschlafen macht sich Gabriela etwas Gedanken und Sorgen, weil sie sich mit niemandem in der Familie so richtig verbunden fühlt. Die Kinder konzentrieren sich auf die Medien und Computer, und auch ihr Mann scheint gleich zu funktionieren. Was ist passiert mit ihrer Familie ? Früher waren sie ein eng verbundenes Team gewesen.

Dieses Beispiel zeigt, wie es im Schulalltag aussehen kann, wenn wir nicht entsprechende Massnahmen ergreifen.

..

Blogs on this topic:    INTRO  -  TODDLERS  -  -  SCHOOL DAZE  -  TEENAGERS

Preschool

Many parents measure their children’s success by the grades they bring home from school, thus building family pride. To this end, they try to teach their little ones to count to one hundred and say their ABCs while still in kindergarten. It is a known fact that, at the end of the day, this knowledge is of no advantage. Children who learn these things early think they know everything and are less motivated to pay attention to the teacher, thus slowing their learning process.

It is much more important to strengthen a child’s character and help him or her develop emotional intelligence (see BLOG). This will be a great benefit in life.

Many preschool children who are familiar with video games, cartoons and the newest apps have not learned much about empathy, perseverance, responsibility and faith.

A Case Study:  Gabriela

At the end of a tough day at work Gabriela arrives home at the same time as her children, Lauren (7) and Alessia (9). She sets her things down and immediately begins warming up dinner.

Lauren sits down in front of the TV. Alessia starts playing her favorite iPad game. When Dad comes home, they sit down together for a short meal. No one is discourteous, but no one says, “Please ,” or “Thank you.”

After the meal they all go back and continue with their respective media. Daddy is deep in thought with his laptop, and after awhile Alessia’s Smartphone has her full attention.

Lying in bed at the end of the day, Gabriela thinks about the family and an uneasy feeling settles over her as she ponders their communication, or the lack thereof. Their family bonds are not very strong. The children concentrate on their media and computers, and her husband seems to function the same way. What has happened to her family? They used to be a close-knit team.

This case in point demonstrates how everyday family life can look if we don’t take conscious measures to prevent a downward spiral.

....

....    Wir als Erwachsene machen es den Kindern vor. Unsere Motivation überträgt sich auf ihre. Das geht schnell. Wenn wir unsere Kinder stark machen wollen, müssen wir erkennen, dass Erziehung auch Selbst-Erziehung ist. Das hat mir persönlich am meisten Mühe gemacht in meiner Erzieher-Laufbahn. Selbst-Disziplin, woher nehmen und nicht stehlen ??     ..    We adults are examples for our children. Our motives quickly become theirs. If we want to strengthen our children, we must realize that to teach and discipline children means, first of all, to teach and discipline ourselves. That was my biggest challenge in my career as an educator. Self-discipline, where does it come from? Where can I get it?     ....

....

Wir als Erwachsene machen es den Kindern vor. Unsere Motivation überträgt sich auf ihre. Das geht schnell. Wenn wir unsere Kinder stark machen wollen, müssen wir erkennen, dass Erziehung auch Selbst-Erziehung ist. Das hat mir persönlich am meisten Mühe gemacht in meiner Erzieher-Laufbahn. Selbst-Disziplin, woher nehmen und nicht stehlen ??

..

We adults are examples for our children. Our motives quickly become theirs. If we want to strengthen our children, we must realize that to teach and discipline children means, first of all, to teach and discipline ourselves. That was my biggest challenge in my career as an educator. Self-discipline, where does it come from? Where can I get it?

....

....

Zuneigung

Zuneigung ist der wohl wichtigste Teil in einer Familie, der die Basis für Augenkontakt, Umarmungen, körperliche Berührungen und angenehme Worte darstellt. Seelisch gesunde Kinder haben viel Zuneigung erhalten. Daraus entstehen Kinder mit natürlicher Dankbarkeit und ohne falsche Ansprüche an andere und an sich, was sie dann ins Erwachsenenalter mitnehmen müssten.

Es gibt viele Geschwister, die sich gegenseitig innert Sekunden auf die Palme bringen können. Sind sie unter sich alleine, dann kann es zu gröberen Wutanfällen kommen, die sich auch auf dem Spielplatz oder später in der Schule wiederfinden lassen. Diesen Kindern fehlt die Zuneigung.

Zuneigung bedeutet ua., dass die tägliche Frage jedes Kindes, nämlich - "MAMA, PAPA, liebt ihr mich?" - durch liebende Aufmerksamkeit beantwortet worden ist. Damit ist die Basis gelegt, ihnen zu zeigen, wie man Verantwortung für sein Verhalten übernimmt. Diese wichtigste Kinderfrage sollte vor Schulbeginn so oft wie nur möglich positiv beantwortet werden. 

..

Affection

Affection is probably the most important ingredient in a family and the basis for hugs, physical touch, loving words and eye contact. Emotionally healthy children are youngsters who have generally experienced a lot of affection in their families. They have a natural attitude of gratitude and tend to make less unrealistic demands of themselves and others, and this positive attitude also carries over into adulthood.

There are many siblings who can drive each other up a wall in a matter of seconds. These sudden bursts of rage develop at home and later can be observed on the playground and in school. The reason for this phenomenon is an unfulfilled need of affection.

For children, affection means, among other things, answering their daily question, “Mommy, Daddy, do you love me?” with loving attention. This most important question should be answered positively as often as possible before the children start school. In this way, a basis is built to show them how to take responsibility for their behavior.

....

....    Die Arbeit ist auch wichtig, aber Kinder in diesem Alter sind der Hammer. Sie sind so lenkbar, so lernwillig und aufrichtig, leicht zu begeistern, wenn sie von den Medien ferngehalten worden sind. Mit ihnen im eins-zu-eins Zeit zu verbringen füllt ihren emotionalen Liebestank auf, der ihnen helfen wird, die Herausforderungen des später folgenden Schulalltags und Schulstresses gut zu meistern.    ..    Work is important, but children in this stage are absolutely amazing. They are so easy to guide, eager to learn, spontaneous and easy to inspire – as long as they have been kept away from media. Spending time with them one-on-one fills their emotional love tanks and helps them master the challenges and stress they will   once meet when they are at school.    ....

....

Die Arbeit ist auch wichtig, aber Kinder in diesem Alter sind der Hammer. Sie sind so lenkbar, so lernwillig und aufrichtig, leicht zu begeistern, wenn sie von den Medien ferngehalten worden sind. Mit ihnen im eins-zu-eins Zeit zu verbringen füllt ihren emotionalen Liebestank auf, der ihnen helfen wird, die Herausforderungen des später folgenden Schulalltags und Schulstresses gut zu meistern.

..

Work is important, but children in this stage are absolutely amazing. They are so easy to guide, eager to learn, spontaneous and easy to inspire – as long as they have been kept away from media. Spending time with them one-on-one fills their emotional love tanks and helps them master the challenges and stress they will once meet when they are at school.

....

....

"Entschuldigung"

Wie Kinder mit den Schuldfragen wie "Wer hat das gemacht?" umgehen, sagt viel über ihr Verständnis von Verantwortung aus. "Das ist einfach passiert." ist eine ungenügende Antwort. Unreife Menschen verharren oft in diesem kindischen Verhalten und geben gerne anderen die Schuld für ihre Fehler. Wer Verantwortung für seine Taten übernimmt, kann sich auch richtig entschuldigen. 

Wer zu Hause viel vor dem Bildschirm verbringt, hat Nachteile, das Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln. Wenn sich die Eltern aber Zeit nehmen, dem Kind ihre klaren Vorstellungen und Erwartungen zu kommunizieren und selber verantwortungsbewusst leben, wird sich das auszahlen.

Man kann den Kindern sehr helfen, wenn man selber

  • Zuneigung zeigt
  • andere wertschätzt
  • Wut und Aggression positiv verarbeitet
  • sich entschuldigt
  • guter Zuhörer ist

Persönliche Präsenz

Es ist paradox, dass elektronische Geräte, die uns mit Menschen auf der ganzen weiten Welt verbinden, uns gleichzeitig auch von unseren lieben Menschen um uns herum trennen können. Man spricht mit der Grossmutter, die auf einem anderen Kontinent lebt, via Skype oder Messenger. Wunderbar. Aber das geschieht selten im Vergleich zum Computerspielen oder Fernsehen. Man schaut immer weniger in die Gesichter und viel mehr in die Bildschirme.

..

"Sorry"

How children answer questions about guilt like “Who did that?” tells a lot about their understanding of responsibility. The answer, "It just happened," is unsatisfactory, but immature adults are often caught in this childish behavior and blame others for their mistakes. People who take responsibility for their actions can give a sincere apology when they have erred. 

Those who spend a lot of time watching TV or other media are at a disadvantage when it comes to developing a sense of responsibility. When parents take the time to clearly communicate their wishes and expectations to their children and demonstrate a sense of responsibility in their own lives, they will reap a bountiful harvest.   

You can help children by

  • showing affection
  • appreciating others
  • processing anger and aggression in a positive way
  • apologizing
  • being a good listener

Personal Presence

It is a paradox how electronic devices can connect people from all over the world and at the same time separate us from those nearest us. It’s wonderful that we can talk to Grandma on another continent via Skype or Messenger. However, when you compare that experience with the frequency of computer games and television, it doesn’t happen all that often. It seems we look more at screens and less into faces as time goes by.

....

....   Es ist schon mal gut, wenn der Vater mit den Kindern etwas gemeinsam macht. Wie schön ist es doch, wenn er mit seinen Kindern am Wasser, im Wald oder auf der Wiese spielt. Wenn er aber dauernd vom Handy gestört wird und dieses und jenes nachschauen muss, dann fördert das ihre Beziehung wenig.    ..    It is definitely a good thing when a father gets together with his children. Can you imagine a more idyllic scene than a man and his children spending a lazy afternoon playing by a stream, in a forest or a meadow? But if his quality time with the kids is repeatedly disturbed by his phone, it will not have the desired positive impact on their relationship.   ....

....

Es ist schon mal gut, wenn der Vater mit den Kindern etwas gemeinsam macht. Wie schön ist es doch, wenn er mit seinen Kindern am Wasser, im Wald oder auf der Wiese spielt. Wenn er aber dauernd vom Handy gestört wird und dieses und jenes nachschauen muss, dann fördert das ihre Beziehung wenig.

..

It is definitely a good thing when a father gets together with his children. Can you imagine a more idyllic scene than a man and his children spending a lazy afternoon playing by a stream, in a forest or a meadow? But if his quality time with the kids is repeatedly disturbed by his phone, it will not have the desired positive impact on their relationship.

....

....    Durch das Vorlesen interessanter Geschichten werden sich die Sprache und Werte des Kindes gemäss den Inhalten entwickeln. Überlassen wir diese Förderung den Medien, dann geben wir ihnen die Verantwortung.  Ist einmal die Freude an der Literatur geweckt, kann dies für das weitere Leben richtungsweisend sein.    ..    When you read interesting stories to your children, their language and values are developed according to the content. Once a love for books is awakened in them, the world of literature and all the knowledge therein is open to them and can impact the rest of their lives. When we leave this task to the media, we give up the responsibility of training our children and hand them over to strangers to do the job.    ....

....

Durch das Vorlesen interessanter Geschichten werden sich die Sprache und Werte des Kindes gemäss den Inhalten entwickeln. Überlassen wir diese Förderung den Medien, dann geben wir ihnen die Verantwortung.  Ist einmal die Freude an der Literatur geweckt, kann dies für das weitere Leben richtungsweisend sein.

..

When you read interesting stories to your children, their language and values are developed according to the content. Once a love for books is awakened in them, the world of literature and all the knowledge therein is open to them and can impact the rest of their lives. When we leave this task to the media, we give up the responsibility of training our children and hand them over to strangers to do the job.

....

....

Soziale Entwicklung der Vorschulkinder

  • Sie haben einen Wortschatz von etwa 1500 Wörtern, der bei sehr aktiven Kindern auch um 2000 liegen mag. Achten sie auf diesen Wortschatz. Damit sind deren Werte verbunden.
  • Die Sätze sollten meist vollständig sein, also nicht abgehakt. Wird mit einem Kind viel gesprochen, so kann es auch gut kommunizieren. Meidet es die Beziehungen - achten Sie auf den Augenkontakt - dann lässt das auf nicht verarbeitete Ängste schliessen.
  • Sind interessiert an Freundschaften und zeigen Zeichen der Kooperation, Bereitschaft zu teilen und Interessen anderer zu priorisieren.
  • Können Emotionen wie Frustrationen auch verbal und nicht nur körperlich zum Ausdruck bringen.
  • Sie lieben fantasievoll zu spielen und mögen sich entsprechend zu kleiden. Rollenspiele sind in.
  • Erwachsene werden starke Vorbilder. Sie versuchen sie zu kopieren und nachzuahmen. Wenn Sie sich dessen bewusst sind, können Sie besser lenken.

Zusammenfassung

..

The Social Development of Preschool Children

  • They have a vocabulary of about 1500 – 2000 words. Their values are bound up in their vocabulary.
  • They can normally form complete sentences, not fragments. If you communicate a lot with a child, he or she will also be able to communicate well. If a child avoids relationships (and eye contact), you can be sure the child has some fears that have not been dealt with.
  • They are interested in friendships, and show signs of cooperation and a willingness to share and prioritize the interests of others.
  • They can express emotions like frustration verbally and not just physically.  
  • They love to play pretend and dress up to match the rolls they play.  
  • They love to imitate grown-ups. Adults who know this can guide and influence them more easily.  

Summary

....

Familie 2.jpg

....

Es ist zu empfehlen, Kinder im Vorschulalter so viel wie nur möglich von sozialen Medien fernzuhalten. Je mehr und besser es gelingt, ihnen Freude an Naturbeobachtungen, Rollenspielen, Zeichnen und Malen, Interesse an wertvollen Geschichten mit tugendlichen Inhalten, Musik und Zusammenarbeit mit verschiedenen Altersgruppen zu vermitteln und sie darin zu fördern, desto mehr emotionale Intelligenz (BLOG) haben sie entwickelt, was ihnen die folgenden Jahre allgemeinen Erfolg bereiten wird.

Gemeinsame Familien-Erlebnisse in der Natur macht eine Familie stark. Das gibt die Möglichkeit, verschiedene Liebessprachen (BLOG) praktisch anzuwenden. Geniessen Sie Ihren Nachwuchs gerade im momentanen Alter. Das ist einmalig.

..

The best thing you can do for your preschool children is to keep them as far away from social media as possible. The more they can experience the wonders of nature, the joys of role playing, drawing, coloring, listening to virtuous stories, music and working together with children of various ages, the more emotional intelligence will be developed (BLOG). This will be a great advantage and a general guarantee of success for their futures.

Experiencing nature together makes families strong. It provides opportunities to put the various love languages into practice (BLOG). Enjoy your children at the age they are right now! It’s a unique time and will not come back again.

....

Real Time Analytics