.... Menschenwürde - was hat das mit mir zu tun? .. Human Dignity – Really? ....

 ....   „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So steht es wortwörtlich im deutschen Grundgesetz, und auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte steht der Begriff gleich im ersten Artikel. Menschenwürde muss man sich nicht verdienen oder erarbeiten. JEDER besitzt sie VON GEBURT AN – und doch wird sie viel zu oft mit Füssen getreten.   ..   Human dignity is the fundamental principle of the German constitution. Article 1, paragraph 1 reads: "Human dignity is inviolable. To respect and protect it is the duty of all state authority." Human dignity is thus mentioned even before the right to life. It does not need to be earned, and although it is an inherent part of every person FROM BIRTH, it is a right that is often badly abused.   ....

....

„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ So steht es wortwörtlich im deutschen Grundgesetz, und auch in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte steht der Begriff gleich im ersten Artikel. Menschenwürde muss man sich nicht verdienen oder erarbeiten. JEDER besitzt sie VON GEBURT AN – und doch wird sie viel zu oft mit Füssen getreten.

..

Human dignity is the fundamental principle of the German constitution. Article 1, paragraph 1 reads: "Human dignity is inviolable. To respect and protect it is the duty of all state authority." Human dignity is thus mentioned even before the right to life. It does not need to be earned, and although it is an inherent part of every person FROM BIRTH, it is a right that is often badly abused.

....

....

Menschenwürde ist keine Eigenschaft wie Klugheit, Schönheit oder Großzügigkeit. Dem Begriff der Menschenwürde liegt die Idee zugrunde, dass jeder Mensch allein schon durch seine Existenz wertvoll ist.

Trotzdem ist der Begriff der Menschenwürde schwer zu fassen und wird in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen gebraucht. Bei der Debatte um Sterbehilfe ist von menschenwürdigem Sterben die Rede, die Forschung an embryonalen Stammzellen ist je nach Sichtweise ein Verstoß oder Gebot der Menschenwürde.

Eine Presseagentur meldete, dass ein Gericht entschieden habe, ein Berliner Gefängnis verstoße gegen die Menschenwürde, weil mehrere Gefangene in einer Zelle ohne räumlich abgetrennte Sanitäranlagen untergebracht sind. Und dann kennt wohl jeder den Spruch: „Das ist unter meiner Würde“.    

Fallbeispiel

..

The dignity of man is not an attribute like beauty or generosity. The term itself is based on the idea that the very existence of a person makes him or her valuable.

In spite of that, human dignity is difficult to comprehend and is used in many completely contrary contexts. In the debate about euthanasia, we speak of a humane or dignified death. Stem cell research on embryos can be seen as a right of or an attack on human dignity, depending on one’s point of view.

One German news agency reported a prison that was being run under inhumane conditions because several inmates had to share a cell without separate bathroom facilities. And of course everyone knows the saying, “That is beneath me (beneath my dignity?).”    

Example:

....

Menschenwürde 1 U.jpg

....

Sie fragte ihn: "Wieviel wollen Sie für die Eier?"
Der alte Verkäufer antwortete: "25 Cent je Ei."
Sie sagte zu ihm: "Ich werde 6 Eier für 1 Dollar nehmen oder ich nehme gar nichts!" Der alte Verkäufer antwortete: "Bitte, nehmen Sie sie zum gewünschten Preis. Vielleicht ist das ein guter Anfang, ich habe heute nämlich noch kein einziges Ei verkaufen können."

Sie nahm die Eier und ging mit grosser Genugtuung davon. Sie hatte gewonnen. Sie stieg in ihr elegantes Auto und ging mit ihrer Freundin in ein schickes Restaurant. Dort bestellten sie und ihre Freundin sich etwas zu essen und zu trinken. Sie aßen nur wenig und ließen viel von dem, was sie bestellt hatten, stehen. Dann bezahlte sie ihre Rechnung, die 45 Dollar betrug. Sie gab 50 Dollar und schenkte dem Besitzer des Restaurants die 5 Dollar als Trinkgeld.

Dieser Vorfall mag für den Besitzer ziemlich normal gewesen sein, aber im Vergleich mit ihrem Verhalten gegenüber dem armen Eierverkäufer macht das schon nachdenklich, oder?

Fragen

  • Wie kommt es zu so unterschiedlichen Reaktionen?

  • Warum spielen wir unsere Macht und Überlegenheit aus, wenn wir mit Bedürftigen zu tun haben?

  • Warum sind wir grosszügig zu denen, die unsere Grosszügigkeit gar nicht brauchen?

Beide Male handelt es sich um Machtdemonstration - im Restaurant: "Ich habe die Macht, dir mehr zu geben, als dein Produkt wert ist, also gewinne ich" – gegenüber dem Eierverkäufer: "Ich habe die Macht, dir vorzuenthalten, und du wirst mir immer noch dankbar sein."

 Ein Blick in die Vergangenheit

Bereits in der Antike wurde von Würde gesprochen.

1. Menschen an der Spitze der Gesellschaft wurden als Würdenträger bezeichnet. Sie erkannte man an ihrer Kleidung und an den Symbolen der Macht.

2. Würde war zum anderen auch schon in der Antike das, was allen Menschen gleichermaßen zukommt und sie gegenüber Tieren auszeichnet. Als Grund dafür wurden in Griechenland und Rom die Vernunft und in der christlichen und jüdischen Tradition die Gottesebenbildlichkeit des Menschen angeführt.  

Der Mensch hat einen freien Willen, die freie Wahl – er kann entscheiden, wie er handeln will, und die Entscheidung hängt von seinen sittlich-moralischen Werten ab.

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Begriff zu einem politischen Schlagwort der Arbeiterbewegung, die menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen einforderte. Unter dem Eindruck der menschenunwürdigen Verhältnisse während der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland wurde die Menschenwürde 1949 in das deutsche Grundgesetz aufgenommen und über die Jahre zum Mittelpunkt des Wertesystems. Auch in anderen nationalen und internationalen Verfassungen und Erklärungen bekam die Menschenwürde einen zentralen Stellenwert.    

Menschenwürde und Menschenrechte

Menschenwürde beinhaltet eine Verpflichtung. Aus ihr lassen sich die anderen Menschenrechte ableiten. Das gilt sowohl für das Diskriminierungsverbot, die Freiheitsrechte (etwa die Meinungsfreiheit) und die Schutzrechte (wie das Folterverbot oder die Garantie einer fairen Gerichtsverhandlung), als auch für die sozialen Menschenrechte. Letztere stecken die Grundlagen für ein menschenwürdiges Leben ab. Dazu gehört das Recht auf Freizeit und Bildung genauso wie das Recht auf gesundheitliche Versorgung, Wohnung und Arbeit.  

Aber ist Arbeit, die so schlecht bezahlt wird, dass ein menschenwürdiges Leben ohne zusätzliche staatliche Unterstützung nicht möglich ist, mit der Menschenwürde vereinbar? Achtet ein Staat die Menschenwürde, wenn Alte und Kranke in Heimen untergebracht werden, deren Personal so knapp bemessen ist, dass kaum Zeit für Zuwendung und Beschäftigung mit den Menschen bleibt? Wie werden Asylbewerber bei uns untergebracht und versorgt? Man hört manchmal Stimmen, die sogar von einer eigenen Benachteiligung gegenüber Asylanten sprechen. Was es nicht alles gibt!!??    

..

She asked him: “How much do the eggs cost?"
The old man answered, "Twenty-five cents apiece, Ma’am."
She said, "I’ll take six for one dollar, otherwise I won’t buy any!"
He replied, "Okay, you can have them. Maybe this will help get me going today. I haven’t sold anything yet."

She took the eggs and walked away with great satisfaction. She had won. She got into her elegant car and drove to a fancy restaurant where she and a girlfriend ordered everything they wanted, ate a little of it and left the rest on their plates. When she paid the $45 bill, she gave the owner $50 and told him to keep the change.                                                                                                                                                        Story by Rik Jason

 

This was a normal occurrence in the eyes of the owner, but compared to the previous situation with the egg salesman, doesn’t it seem a bit ridiculous?

Questions

  • What causes these differing reactions?

  • Why do we tend to wield our power and authority when dealing with have-nots?

  • Why are we generous with people who don’t need our generosity?

In both cases we see a demonstration of power. In the restaurant, she said in essence, “I have the power to pay you more than your product is worth. I’m a winner. Her statement to the beggar was, "I have the power to give you less than you want, but you will still be grateful to me."

 Dignity in the Past

Dignity was spoken of in antiquity.

1. Leaders in society were referred to as dignitaries, and they were recognized as such by their clothing and other symbols of power.

2. On the other hand, human dignity was recognized in the ancient world as something that all humans had in common and that distinguished them from animals. The reasons given for this were the power of human reasoning and the image of God in man.  

Human beings have free will. We can decide how to behave. The decisions we make are governed by our morals and ethics.

In the mid-1800s, humane working and living conditions became political buzzwords. The discovery of the degrading actions followed during the Nazi regime in Germany were a big influence on the development of its Constitution after 1945, making the dignity of man central to its value system. It is also a key value in all other German national and international statements and declarations.    

Human Dignity and Human Rights

Human dignity implies a certain truth from which other basic human rights are derived. These include prohibitions against discrimination, freedom rights (like freedom of opinion and speech), property rights, protection rights (like protection from torture and the right to a just trial), as well as for social human rights, like the right to free time and education, as well as health care, shelter and work. The last few lay a foundation for a humane existence. This also includes

But can a job be reconciled with the ideal of human dignity when it is so poorly paid that people cannot live in a humane way without supplemental government support? Are the old and sick treated humanely when the homes they live in are so sparsely manned with personnel that there is almost no time to give individuals the attention and care they need? What do refugee accommodations and care look like? Some voices express a felt disadvantage as compared with refugees. Really? 

....

 ....   Was wir uns Menschen in all den letzten Jahrhunderten geleistet haben, steht unter jeglicher Würde!! Wenn man an all die Menschenleben denkt, die Opfer dieses Kriegswahns geworden sind, dann verschlägt es einem die Worte. Lieber Leser, liebe Leserin, wir scheinen ein großes Problem zu haben; meinen Sie nicht auch ?   ..   Our performance as humans in the last few centuries has been unimaginably inhumane! When we consider the number of human lives that were lost due to the insanity of war, we are left completely speechless. Dear Reader, it seems we have a huge problem. Wouldn’t you agree?   ....

....

Was wir uns Menschen in all den letzten Jahrhunderten geleistet haben, steht unter jeglicher Würde!! Wenn man an all die Menschenleben denkt, die Opfer dieses Kriegswahns geworden sind, dann verschlägt es einem die Worte. Lieber Leser, liebe Leserin, wir scheinen ein großes Problem zu haben; meinen Sie nicht auch ?

..

Our performance as humans in the last few centuries has been unimaginably inhumane! When we consider the number of human lives that were lost due to the insanity of war, we are left completely speechless. Dear Reader, it seems we have a huge problem. Wouldn’t you agree?

....

....

Terrorismus und Menschenwürde

Der weltweite Terror gefährdet die Einhaltung von Menschenwürde und Menschenrechten. Demokratische Staaten bieten durch die Freiheitsrechte des Einzelnen immer Angriffsfläche für Terror. Im Zuge der Anti-Terrorbekämpfung wurden Freiheitsrechte bereits erheblich beschnitten. Ein Beispiel dafür sind die Lockerung von Datenschutzbestimmungen und die Speicherung von digitalen Daten über einen bestimmten Zeitraum oder die Möglichkeiten zum Ausspionieren fremder Computer.    

Werden Terroristen gefasst, fällt es oft schwer, sie menschenwürdig zu behandeln. Sie selbst handeln ihrerseits ja menschenverachtend und nehmen für ihre Zielsetzung alles in Kauf. Bei den Terroranschlägen am 11. September 2001- wo die eigentlichen Täter immer noch frei herumlaufen - sind über 2000 Menschen ums Leben gekommen. Trotz allem steht ihnen Menschenwürde zu – sie ist unantastbar.

Theologische Sicht

Bereits im frühen Judentum und im Christentum wird durch den Akt der Schöpfung eine Gottes-Ebenbildlichkeit demonstriert (Gen. 1:27). Der Gleichheitsgedanke manifestierte sich zunächst als „Gleichheit aller Gläubigen vor Gott“. Bei Paulus kommt diese Vorstellung radikal zum Ausdruck: „Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau; denn ihr alle seid ‚einer‘ in Christus Jesus“ (Gal 3,28.29).

..

Terrorism and Human Dignity

Terrorism is endangering the rights and dignity of man on a worldwide scale. Democratic societies with their human rights for individuals are a favorite target for terrorists.  Rights of liberty have been greatly curtailed in the wake of anti-terrorism strategies. One example of that is the relaxation of data protection policies, such as the saving of digital data over a certain time period or the possibility to peek into another computer without the owner’s consent or knowledge.   

When terrorists are arrested, it is often difficult to treat them humanely. They themselves generally act in a way that defies the dignity of man and are willing to go to any length to reach their goals. The terrorist attacks of September 11, 2001 cost the lives of more than 2000 individuals. Many of the actual perpetrators thereof are still walking around in complete freedom, but even they have a right to humane treatment because they are human beings. It is an inviolable right.

Theological View

In early Judaism and Christianity, the act of the creation of man in the image of God was understood as an indication of man’s dignity (Gen 1:27). At first, equality manifested itself as the equality of all believers in the eyes of God. Paul expresses it radically: “There is neither Jew nor Greek, there is neither bond nor free, there is neither male nor female; for you are all one in Christ Jesus.” (Gal. 3:28).

....

 ....   Es dauert seine Zeit, wenn jemand diese geschichtliche Tatsache verstehen und die Folgen davon begreifen will. Es lohnt sich sehr, dieses Ereignis zu überdenken. Man findet sie in den letzten Kapitel der vier Evangelien aufgeschrieben.   ..   The crucifixion: It takes some deep thought to understand this historical event, the results thereof and the opportunities it presents, but it is well worth the time invested. You can read the story firsthand in the last few chapters of each of the four Gospels.   ....

....

Es dauert seine Zeit, wenn jemand diese geschichtliche Tatsache verstehen und die Folgen davon begreifen will. Es lohnt sich sehr, dieses Ereignis zu überdenken. Man findet sie in den letzten Kapitel der vier Evangelien aufgeschrieben.

..

The crucifixion: It takes some deep thought to understand this historical event, the results thereof and the opportunities it presents, but it is well worth the time invested. You can read the story firsthand in the last few chapters of each of the four Gospels.

....

....

„Denn so hat Gott der Welt seine Liebe gezeigt: Er gab seinen einzigen Sohn, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht ins Verderben geht, sondern ewiges Leben hat.“ (Joh. 3,16). Der Höhepunkt von Würde ergibt sich aus der Tatsache, dass der Gottessohn Jesus Christus für uns Menschen gestorben ist und damit jedem von uns die Möglichkeit für ein neues Leben eröffnet hat. Dass ER uns dann noch Seine Kinder nennt, bringt uns in eine Stellung, die über allem steht, was sich sonst im Leben hier auf Erden abzeichnen mag. Wer diese Kindschaft annimmt und lebt, dem ist die absolut höchste Würde geschenkt.

..

The climax of dignity is seen in the fact that God’s Son, Jesus Christ, died to give every human being the possibility of having eternal life. By calling us His children, He raises us to a status higher than any other on earth. Every believer who calls God his or her Father and lives in the full awareness of his or her value as a child of God is clothed with unrivaled dignity.

....

....

Praktische Anwendung

Es ist leicht, über solche Themen zu reden. Aber wenn es um das Ausprobieren und Umsetzen in die Realität geht, werfen viele das Handtuch. Scheinbar nicht so einfach, Menschenwürde zu leben.

Familie

Wie sieht so etwas in der Familie aus? Wieviel Wert messen wir unserem Partner, unseren Kindern, dem ältesten, dem mittleren, dem jüngsten zu? Ist irgendjemand benachteiligt und kommt zu kurz? Würdigen wir die gemachten Leistungen mit einem herzlichen Dankeschön?

Wo bleiben die Anerkennung und Wertschätzung für meinen treuen Partner? Könnte es sein, dass ich ihren/seinen Einsatz und Aufwand als selbstverständlich anschaue und gar nicht mehr wahrnehme, geschweige mit einer herzlichen Umarmung quittiere?

Würdigen hat mit ehren zu tun. Es bedeutet, sich die Mühe zu machen, über den Wert meines Partners nachzudenken und ihn/sie - trotz Schwächen und Mängel, die ich selber ja auch habe und bei denen ich froh bin, wenn sie nicht so sehr ins Gewicht fallen - so ernst und wichtig nehmen, dass ich ihm/ihr gut zuhöre und daraus Vernünftiges mache.

..

Practical Application

It’s easy to talk about such things, but when it comes to experimentation and implementation of these concepts into real life, many just throw in the towel. It seems to be difficult to experience this kind of human dignity in everyday life.

Family

How does dignity look in the family? How much value do we place on our partners? Our children? The oldest? The youngest? The middle child?  Is anyone at a disadvantage? Do we validate the efforts of each with a heartfelt thank you?

How do I show recognition and appreciation for my faithful partner? Could it be that I take the effort that is put into our relationship for granted and hardly notice it, much less reward it with a warm hug?

Appreciation is closely connected with honor and respect. Making the effort to consider my partner’s value, taking him or her so seriously that I actually listen when he or she talks and act accordingly is a way of honoring him or her. Recognizing that my own weaknesses are plenteous and that I am often in need of forgiveness helps me to deal lightly with the mistakes of others.

....

 ....   Die Familie ist wohl der intimste Ort, wo Würde gelebt werden kann. Da lohnt es sich, achtsam und behutsam mit seinen Familienangehörigen umzugehen.   ..   The family is the most intimate place where dignity can be experienced. There is great reward in treating family members gently and carefully.   ....

....

Die Familie ist wohl der intimste Ort, wo Würde gelebt werden kann. Da lohnt es sich, achtsam und behutsam mit seinen Familienangehörigen umzugehen.

..

The family is the most intimate place where dignity can be experienced. There is great reward in treating family members gently and carefully.

....

....

Arbeit

Für viele ist die Arbeit ein notwendiges Übel. Viele müssen sie tun, obwohl sie viel lieber etwas anderem ihre Zeit und Energie schenken würden. Wer unerwartet arbeitslos wurde, weiss, dass Arbeit plötzlich wichtig sein kann. Es gibt auch Menschen, die sich durch ihre Arbeit definiert haben, d.h. ihren Selbstwert mit ihrer Arbeitsleistung oder deren Würdigung gleichgesetzt haben (siehe BLOG).

Würdig arbeiten führt zu Wertschätzung und Respekt, besonders auf der sozialen Ebene: seien es der Chef, die Arbeitskollegen oder die Kundschaft. Durch diese gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung der Person und Leistung des Anderen geben und nehmen wir ständig. Man könnte sagen, wir sichern damit unser soziales Überleben. Ein kleines Lächeln, ein freundlicher Blick oder ein Dankeschön für den Respekt, die Wertschätzung und die Anerkennung, die wir von anderen erfahren, bereichert auch deren Leben.

..

Work

What does work have to do with dignity? For many, it is a necessary evil. They have to do it, although they would much rather spend their time and energy on something else. People who unexpectedly lose their jobs suddenly realize how important work actually is.

Some people define themselves through their work. In other words, they base their entire value as human beings on their professional achievements (see BLOG). This becomes a problem when they are no longer able to work, no matter what the reason. A job well done is naturally appreciated and respected, especially on the social level. This makes us feel valued. Whether from colleagues or customers, the appreciation we receive can be vital to our emotional well-being. The dignity of man may be inviolable in theory, but practically, it matters how we feel about ourselves and treat others.

....

 Quelle/Source:  www.menschenrechte.jugendnetz.de/menschenrechte/glossar/menschenwuerde/

.... So erschafft man einen Narzissten - Teil 1 .. How to Raise a Narcissist - Part 1 ....

 ....  Wie fördern Eltern eine narzisstische Persönlichkeitsstörung in Kindern ? Ein Thema, das immer mehr an Aktualität gewinnt. Etwas Wichtiges für Eltern und Grosseltern.   ..   How can parents promote a narcissistic personality disturbance in children? In today’s society, this subject is gaining more and more attention, and parents and grandparents need to understand.   ....

.... Wie fördern Eltern eine narzisstische Persönlichkeitsstörung in Kindern ? Ein Thema, das immer mehr an Aktualität gewinnt. Etwas Wichtiges für Eltern und Grosseltern.

..

How can parents promote a narcissistic personality disturbance in children? In today’s society, this subject is gaining more and more attention, and parents and grandparents need to understand.

....

....

Beginnen wir bei den Eltern. Sie haben es weitgehend in der Hand, aus ihren Kindern etwas Mehrwertiges zu machen. Viele Eltern wollen das auch. Nur oftmals fehlt ihnen das nötige Verständnis - sprich Selbsterkenntnis und Erziehungsgrundsätze - die einen Erfolg garantieren würden.

Narzisstische Eltern

In diesem Blog gehe ich davon aus, dass Sie sich, werter Leser und werte Leserin, bereits etwas über Narzissmus informiert haben. Wenn nicht, können Sie gerne zuerst die vorgängigen Blogs durchlesen. TREND - HEIRAT - PARTNER

EGO statt DU

Narzisstische Eltern machen häufig den Fehler, ihre Kinder zu instrumentalisieren. Sie können sehr verständnisvolle und fürsorgliche Eltern sein, empfinden aber ihre Kinder stets als einen Teil ihres Selbst. Sie können nicht unterscheiden, zwischen ihren eigenen Bedürfnissen und den Bedürfnissen der Kinder. Für sie müssen ihre Kinder ihre eigene Persönlichkeit, Einzigartigkeit und Grandiosität widerspiegeln. Das, was für sie gut ist – meinen sie – ist auch gut für die Kinder.

Objektivierung

Sie können ihre Kinder nicht als eigene Persönlichkeit wahrnehmen und helfen ihnen auch nicht dabei, eine solche zu entwickeln. Sie erwarten von ihren Kindern, so zu werden, wie sie es für richtig halten. Die Kinder werden so zu einem Objekt gemacht, das nach den Vorstellungen der Eltern zu funktionieren hat. Dadurch sind die Kinder unfähig, sich selbst zu begegnen und ihre eigene Persönlichkeit zu entdecken und zu leben.

Markante Leistungen

Narzisstische Eltern legen viel Wert darauf, dass ihre Kinder gut erzogen sind, glänzende Leistungen in der Schule bringen, sich vorbildlich in der Öffentlichkeit präsentieren und im Sportverein zu den Besten gehören oder im Musikunterricht dem kleinen Mozart ähneln. Es geht ihnen dabei nur um ein befriedigendes Gefühl, die Leistungen ihrer Kinder hervorzutun und ihren erfolgreichen Erziehungsstil bestätigt zu sehen.

Was ist schlecht daran ?

Oberflächlich betrachtet scheint dies ein ehrenwertes Ziel zu sein. Wer hat nicht gerne begabte Kinder in seiner Familie und welches Elternteil wäre nicht stolz, wenn die Kinder erfolgreich sind? Dieses Streben entspringt durchaus einer gesunden und liebevollen Fürsorge der Eltern. Wenn sich das Kind dafür allerdings selbst aufgeben muss, um einem Bild gerecht zu werden, dem es innerlich gar nicht entspricht, das es aber unentwegt suggeriert bekommt, geht dies zu Lasten der eigenen Persönlichkeitsentwicklung und wird später im Leben mit mehr oder weniger starken inneren Spannungen einhergehen.

Kinder werden selbst zu Narzissten

Die Gefahr, dass narzisstische Eltern ihre Kinder mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung heranziehen, ist sehr gross. Entweder die Eltern schenken dem Kind keine echte Zuwendung und Liebe oder sie verwöhnen das Kind und überschütten es mit unmöglichen Dingen

Selbstwertgefühl und Individualität

Narzisstische Eltern unterstützen nicht die Entwicklung des Selbstwertgefühls und die eigene Individualität des Kindes. Wenn ihnen die Fehlentwicklung sichtbar wird, erkennen sie nicht, dass diese etwas mit ihrer Erziehung zu tun haben könnte.

unfehlbar

Narzissten halten sich für unfehlbar und glauben, immer alles richtig zu machen. Wenn ihre Kindern nicht erfolgreich werden, ist es niemals ihre Schuld.

..

Let’s begin with the parents. It is up to them to make something of their children, and many parents want to do just that. The problem is that they don’t understand themselves or the basic principles of raising children well enough to make success probable.

Narcissistic Parents

In this blog, dear Reader, I am assuming you already have a basic knowledge of narcissism. If not, you can read up on it in these three previous blogs: NisIN - MARRIAGE - PARTNER

EGO instead of YOU

Narcissistic parents often make the mistake of objectifying their children. They can be understanding and caring parents, but always view their children as a part of themselves. They can’t differentiate between their own needs and those of their children. They expect to see their own personalities, uniqueness and grandeur reflected in their offspring. They think everything that is good for them must also be good for their children.

Objects

They do not perceive their children as having their own identities, and they don’t help them to develop in that direction. They have expectations and expect their children to fulfill them, making them objects that must function according to their parents’ wishes. In this way, they are unable to develop, discover and live their individual personalities.

Great Achievements

Narcissistic parents are keen on having well trained children who are high achievers in school, make good impressions in public, are among the best athletes on the team or play instruments like little Mozarts. It’s all about having a nice feeling of satisfaction in showing off their children’s achievements and confirming their amazing skill in raising children.

What’s so bad about that?

At first observation this seems like a respectable goal. Who wouldn’t like to have talented children, and what parent wouldn’t be proud to have successful children? This is an ambition that can naturally spring forth from a healthy, loving parent’s care. But when a child is forced into a mold that is at odds with his or her true personality, his or her personal character development will suffer. Later in life, the inner tensions produced by this unfortunate process can be detrimental to his or her health and happiness.

Narcissists Produce Narcissists

The probability that narcissistic parents will raise children with narcissistic personality disturbances is very high. They will either not give their child real attention and affection, or they will spoil him or her and shower him or her with ridiculous gifts.

Sense of Self-worth and Individuality

Narcissistic parents don’t promote the development of healthy self-worth and individuality in their children. When an undesirable development is discovered, they have no idea that it could have something to do with their methods of raising them.

Infallibility

Narcissists believe themselves to be infallible. If their children don’t turn out according to their plans, it is certainly not THEIR fault!

....

 ....   Es gibt nur Schwarz oder Weiss    Entweder er entwertet sein Kind und bringt keinerlei Verständnis auf oder er hebt es in den Himmel. Haben narzisstische Eltern mehrere Kinder, kann es durchaus sein, dass sie zwischen den Kindern spürbare Unterschiede machen. Das eine Kind ist immer das „gute“ Kind und das andere Kind immer das „schwarze Schaf“, was wiederum eine narzisstische Laufbahn begünstigt.   ..   Black or White    Children of narcissists are either devalued or set on a pedestal. If they have several children, they will very likely treat them in drastically different ways. One child may always be treated as the “good” child while another is the “black sheep”, which can in turn promote the development of a new generation of narcissism.   ....

....

Es gibt nur Schwarz oder Weiss

Entweder er entwertet sein Kind und bringt keinerlei Verständnis auf oder er hebt es in den Himmel. Haben narzisstische Eltern mehrere Kinder, kann es durchaus sein, dass sie zwischen den Kindern spürbare Unterschiede machen. Das eine Kind ist immer das „gute“ Kind und das andere Kind immer das „schwarze Schaf“, was wiederum eine narzisstische Laufbahn begünstigt.

..

Black or White

Children of narcissists are either devalued or set on a pedestal. If they have several children, they will very likely treat them in drastically different ways. One child may always be treated as the “good” child while another is the “black sheep”, which can in turn promote the development of a new generation of narcissism.

....

....

Die narzisstische Mutter

Kinder sind Prestige-Objekte

Die narzisstische Mutter will eine perfekte Familie vorzeigen können. Sie leitet sie sehr früh an, sinnvolle Dinge zu tun und zielorientiert vorzugehen. Es geht ihr dabei weniger um das Wohl der Kinder als vielmehr um ihr eigenes Ansehen in der Öffentlichkeit. Sie will mit den Leistungen ihrer Kinder angeben, sie will etwas vorweisen können. Alle sollen sehen, was sie aus den Kindern gemacht hat.

Fehlende Empathie

Ihre mangelnde mütterliche Wärme und die Unfähigkeit, ihren Kindern wirklich zuzuhören, sich in sie hineinzuversetzen oder sie wohlwollend in ihren Absichten zu unterstützen, zeigen ihre Distanz zum Wesen ihres Nachwuchses. Während sie nach aussen hin alles für die Kinder zu tun scheint, will sie doch letztendlich nur, dass alles so geschieht, wie sie es will. Sie opfert sich nicht für die Kinder, sondern für das Bild, das sie von sich und ihrer Familie hat und das sie um jeden Preis aufrechterhalten möchte.

Weitere Verhaltensweisen:

  • Sie unterstützt ihre Kinder nur in Belangen, die sie als gute Mutter dastehen lassen.

  • Sie stellt Regeln auf, an die sich alle zu halten haben ausser sie selbst.

  • Sie regelt alles Organisatorische für die Kinder und wendet sich dann ihren eigenen Interessen und Hobbys zu.

  • Sie erzeugt Schuldgefühle bei den Kindern, um sie in die Defensive zu treiben.

  • Hat sie mehrere Kinder, wird sie die Kinder untereinander ausspielen.

  • Haben die Kinder Schwierigkeiten oder entwickeln sie eine schwache Persönlichkeit, empfindet sie dies als ganz persönliche Niederlage.

  • Sie unterbindet und bestraft Autonomiebestrebungen der Kinder.

  • Sie empfindet die kleinsten Abweichungen von ihren Regeln als Vertrauensbruch und stellt die Kinder unmittelbar zur Rede.

  • Sie bestimmt, was die Kinder zu denken und zu fühlen haben und erwartet sogar, dass sich die Kinder daran halten.

  • Sie kann jedes noch so weit zurückliegende Fehlverhalten des Kindes wieder zur Sprache bringen, um Schuldgefühle zu erzeugen.

..

The Narcissistic Mother

Children as Status Symbols

Narcissistic mothers want to be able to show off their perfect families. They teach their children from an early age to do act intelligently and purpose-driven. It’s not so much about the children’s needs as about their own reputations. They want to boast about their children’s achievements so that everyone is duly impressed by what they have accomplished in and through their children.

Lack of Empathy

Her shortage of motherly warmth, inability to really listen to her children, put herself in their places or give them support in reaching their own goals are indications of the emotional distance between herself and her offspring. Looking in from the outside, she appears to do everything for the good of her children, but at the end of the day, she only wants everything to go her way. All the sacrifices she makes are not for her children. She will do whatever it takes to maintain the image she has created of herself and her family in the eyes of others.

Typical Behavior:

  • She is only supportive of her children in areas where she can be perceived as being a good mother.

  • She sets up rules that everyone but she has to follow.

  • She organizes her children’s schedule so she can spend as much time as possible on her own interests and hobbies.

  • She piles guilt on her children to keep them on the defensive.

  • If she has several children, she will pit them against each other.

  • She views a child with difficulties or a weak personality as a personal defeat.

  • She prevents and punishes her children’s efforts to become autonomous.

  • She sees the slightest infraction of her rules as a breach of faith and immediately interrogates the children.

  • She decides what the children must think and feel and expects them to comply.

  • She can always remember and remind children of their mistakes from the distant past in order to produce feelings of guilt in them.

....

 ....   Mitunter sabotiert sie die Familiengründung der Kinder, damit sie sich nicht abnabeln, sondern ihr weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung stehen.   ..   She may also sabotage her children’s attempts at starting their own families to keep them emotionally dependent and physically available to answer her every beck and call.   ....

....

Mitunter sabotiert sie die Familiengründung der Kinder, damit sie sich nicht abnabeln, sondern ihr weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

..

She may also sabotage her children’s attempts at starting their own families to keep them emotionally dependent and physically available to answer her every beck and call.

....

....

Der narzisstische Vater

Im Gegensatz zur narzisstischen Mutter kümmert sich der narzisstische Vater weitaus seltener um die Kinder. Er geht in erster Linie seinen eigenen Interessen nach und überlässt die Erziehung der Kinder weitestgehend der Partnerin. Allerdings ist er in besonderen Augenblicken des Lebens für sie da. Wenn es um entscheidende Fragen in der Entwicklung des Kindes geht, bringt er seine Meinung dominant zum Ausdruck und definiert die Richtung.

Richtungsweisend

Mit seinen manipulativen Fähigkeiten gelingt es ihm fast immer, dem Kind seinen Willen aufzuzwingen. Der narzisstische Vater sieht seine Kinder immer als Teil seiner selbst und ist überzeugt, dass seine Kinder ihm gehören und er sie nach seinem Ebenbild formen darf. Der Narzisst möchte sich in seinen Kindern wiedererkennen.

Die Interessen des Kindes sind oft unbedeutend. Dies zeigt er durch fehlende Präsenz. Der Vater nimmt das Kind in seine Kontrolle und erwartet von ihm treue Gefolgschaft – insbesondere wenn es sich um einen Sohn handelt.

Der narzisstische Vater kommt gar nicht auf die Idee, dass seine Ansichten und sein Vorgehen dem Kind nicht helfen oder gar schaden könnten. Er weiss besser als jeder andere, was gut für sein Kind ist. Widerspruch duldet er nicht, Ausweichmanövern kommt er zuvor und eigene Initiativen des Kindes werden unterbunden. Gelingt es dem Kind dennoch, sich mit seinem Vorhaben durchsetzen, wird es vom Vater schlechtgeredet.

Wahre Bedürfnisse missachten

Die ureigensten Wünsche seiner Kinder stellen für ihn keine echte Option da, es sei denn, sie entsprechen seinen eigenen Vorstellungen. Ein narzisstischer Vater begleitet seine Kinder nicht durchs Leben, er will sie bedingungslos führen. Diese Männer wissen ihren Kindern im Grunde nichts beizubringen. Er ist so sehr von sich überzeugt und identifiziert sich so sehr mit seiner Einstellung, dass er sich nicht im Entferntesten vorstellen kann, dass andere Lebenswege oder Lebensformen auch wünschenswert sein können.

Rollenspiel

Mit einer vorgetäuschten Grosszügigkeit kann der narzisstische Vater nach aussen demonstrieren, dass er sich in seiner Vaterrolle vorbildlich verhält. Seine Kinder spüren aber das genaue Gegenteil. Sie erkennen, dass der Vater nur eine Rolle spielt, und fühlen sehr früh, dass er das, was er nach aussen darstellen möchte, nicht wirklich lebt. Die Kinder gelangen hierdurch in einen weiteren Widerspruch zu ihren eigenen Empfindungen und der vorgetäuschten Wirklichkeit.

Abhängigkeit

Alles, was das Kind weiss und kann, soll von ihm stammen. Mit nonverbaler Kommunikation wie eine ablehnende Mimik, nichtssagendem Schweigen oder entwertenden Blicken kann das Kind die Worte zwischen den Zeilen unmissverständlich deuten. Um dem Vater aber letztlich zu gefallen und die notwendige Anerkennung zu erhalten, wird es in der Regel gehorchen oder tagelang mit einem schlechten Gewissen herumlaufen.

Auf diese Weise macht er seine Kinder von sich abhängig, sie orientieren sich an ihm und bekommen nicht die Chance, ihren eigenen Weg zu gehen. Werden die Kinder am Ende unglücklich, erfolglos, unausgeglichen, reizbar oder gar krank, bringt er das natürlich nicht in Zusammenhang mit seinem Verhalten. Das Kind ist dann eben schwächlich und hat nicht seine Gene geerbt, sondern vornehmlich die Anlagen der zarten Mutter.

Weitere Merkmale:

  • Er weiss immer, was das Beste für seine Kinder ist.

  • Die Gefühle seiner Kinder interessieren ihn nicht.

  • Er hat eine enorme Überzeugungskraft und kann wie ein Wasserfall auf die Kinder einreden.

  • Die Leistungen seines Kindes werden ihm nie genügen. Ein Lob gibt es nicht, nur die Aufforderung weiterzumachen.

  • Er erinnert seine Kinder stets daran, was er für sie getan hat und dass sie ihm etwas schuldig sind.

  • Geht man nicht auf seine Bedürfnisse ein, wird er wütend, ist beleidigt und erwartet eine Entschuldigung.

  • Er mischt sich ständig in das Leben seiner Kinder ein, er gibt sie niemals frei.

  • Da er sich keine Schuld eingesteht, kann er sich auch nicht entschuldigen.

  • Gefühlsausbrüche der Kinder werden ignoriert und als vorübergehende Entgleisungen abgehakt.

  • Er vergleicht seine Kinder mit anderen Kindern und führt ihnen dessen Leistungen als Ansporn vor Augen.

..

The Narcissistic Father

In sharp contrast to narcissistic mothers, narcissistic fathers are much less often involved in the lives of the children. They generally follow their own interests and leave the child rearing more or less to the mothers. However, they do make appearances and decisions at strategic moments in their lives. When important questions arise pertaining to the development of their children, they are quick to express their opinions and dominatingly define the direction to be taken.

Determiner of Direction

With his superior manipulative skills, he almost always succeeds in forcing his will upon his children. He sees them as part of himself and is convinced they are his property and that he is at liberty to form them into his own likeness. It is the deep-seated desire of every narcissist to see his own image reflected in his children. He takes control of them and expects faithful discipleship, especially of his sons.  

A narcissist father would never dream that his views and actions might be a hindrance or a detriment to his children. He knows better than anyone what is good for them. He tolerates no opposition, anticipates and prevents all evasive maneuvers and suppresses every autonomous initiative. Should a child succeed in breaking free and accomplishing something against his or her father’s wishes, he or she will become the object of his scorn and belittlement.

True Needs Ignored

He ignores his children’s most natural wishes unless, of course, they correlate with his own ideas. He thinks of the interests of his children as inconsequential and does not want to teach them. This is shown by his frequent absences. A narcissistic father does not accompany his children through life. He wants to be their unconditional leader. He is so sure of himself that he can’t imagine that any other path or life could be desirable.

 A Great Pretender

Through his pretended generosity, a narcissistic father demonstrates his exemplary behavior as a father, but his children feel the exact opposite. They see through his act and realize at a young age that the facade he presents to the world is not really who he is. This paradox produces a further contradiction between their own feelings and the fake reality they observe.

Independence

Everything his children know and become must be from him. They can read the unmistakable messages between the lines of nonverbal communication like facial expressions of rejection, meaningless silence or demeaning looks. Because they want to please and receive the recognition they so badly need from him, they will usually either obey or walk around with a bad conscience for days.

In this way, he binds his children to himself. They align themselves according to his rules and never get a chance to go their own ways. If these children end up unhappy, unsuccessful, unbalanced, temperamental or even sickly, he would never consider the possibility that it might have something to do with him or his behavior. Such children are just weaklings, who did not inherit his genes but those of their mother.

More Traits:

  • He always knows what’s best for his children.

  • He’s not interested in his children’s feelings.

  • He has great persuasive power and can overwhelm his children with verbosity.

  • His children’s achievements will never satisfy him. He never praises, only challenges them to continue.

  • He always reminds his children what he has done for them and that they are indebted to him.

  • When his needs are not met, he becomes enraged, feels insulted and expects an apology.

  • He constantly meddles in his children’s lives, never gives them their freedom.

  • Since he never admits a mistake, he cannot apologize.

  • He ignores emotional outbursts in his children and writes them off as meaningless.

  • He compares his children with others and tries to motivate them by praising the achievements of other children.

....

 ....   Es gibt in diesem Familienrennen nur einen Sieger !    Im nächsten Blog kommen die Grosseltern und Geschwister zur Sprache.   ..   In this family race there is only one winner!    In the next blog we will consider grandparents and siblings. See you then!   ....   Quelle/Source: www.umgang-mit-narzissten.de

....

Es gibt in diesem Familienrennen nur einen Sieger !

Im nächsten Blog kommen die Grosseltern und Geschwister zur Sprache.

..

In this family race there is only one winner!

In the next blog we will consider grandparents and siblings. See you then!

....

Quelle/Source: www.umgang-mit-narzissten.de

.... Liebesbeziehungen lebendig erhalten – Teil 2 - Drei Phasen .. Keeping Love Alive – Part 2 - Three Phases ....

Narzissmus 13.jpg

....

Werter Leser, werte Leserin. Blogs unter diesem Titel stammen von meinem Bruder, der in Gümligen (Schweiz) eine eigene psychotherapeutische Praxis hat, wo er Ehepaaren und Familien praktisch umsetzbare Impulse gibt. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Der folgende etwas zusammengefasste Artikel ist der Zeitschrift "Leben und Gesundheit" (LINK) entnommen, einer Zeitschrift, die ich selbst auch abonniert habe.

..

Dear Reader, today’s blog is the second in a little series of articles written by my brother, a practicing psychotherapist near Bern, Switzerland who helps couples and families enrich their lives with practical counsel. You won’t want to miss out!

The following is a condensed version of an article published in "Leben und Gesundheit" (Life and Health - LINK), a German magazine from Switzerland, which I subscribe to and recommend.

....

....

Die drei Phasen einer Beziehung

  1. Die Faszinations-Phase

Liebesbeziehungen durchlaufen meist diese drei Phasen.

In der Faszinationsphase wird der Himmel tief und inspirierend blau, die Sterne funkeln und die Luft wird so erfrischend wie nie zuvor.

Es ist eine Zeit der höchsten Sensibilität für das Gegenüber, oft auch für das Leben allgemein. Das Paar findet sich im Anderen, beide blühen auf, können nicht genug Zeit miteinander verbringen und verschmelzen über eigene Grenzen hinaus.

Das WIR ist alles !

2. Die Umerziehungs-Phase

In dieser Phase stellt sich eine gewisse Normalität ein. Das geliebte Traumbild wird empfindlich angekratzt. Das ermöglicht ein grosses Konfliktpotenzial.

Es wird plötzlich klar, dass die Partnerin ganz anders ist, als ich sie mir im reduzierten Blick meiner tiefen Sehnsucht und Einsamkeit vorgestellt habe. Wurde vorher alles offenherzig besprochen wohlwollend entschuldigt, löst es jetzt heftige Konflikte und sogar enttäuschten Rückzug aus. Die Partner beginnen sich abzugrenzen.

Dies geht nicht ohne Frustrationen und Enttäuschen vor sich, nicht ohne hart erkämpfte Kompromisse.

“ICH” und “DU” stehen im Vordergrund

3. Die Akzeptanz-Phase

In dieser Phase entsteht ein anfänglich sensibles Gleichgewicht zwischen

Nähe und Distanz,

Zusammensein und Eigenleben,

Eigenverantwortung und Fürsorge,

Selbstbehauptung und Hingabe

intimer Berührung und Bewahrung einer rätselhaften Fremdheit.

Die Beziehung wird so in eine relative Ruhe, Tiefe und Lebendigkeit geführt, die immer wieder überrascht und herausfordert.

..

The Three Phases of a Relationship

1.   The Fascination Phase

Love relationships normally go through these three phases.

In the fascination phase, the sky seems bluer and more inspiring, the stars twinkle brighter and the air seems fresher than ever before.

It’s a time when couples are highly sensitive to each other’s needs, and during the fascination phase, this sensitivity often spills over into other areas of life. The couple is completely absorbed with one another. Both parties blossom and bloom in the other’s presence and can’t seem to spend enough time together. They blend their lives together until their natural boundaries melt and mesh together until they become one.

WE ARE are the watchwords!

2. The Retraining-Phase

In this phase, a certain normalcy takes over in which the beloved dream begins to become scratched and tarnished. This situation holds great potential for conflict.

I suddenly realize that my partner is very different from what I had imagined in my loneliness with my tunnel vision. Subjects that in an earlier phase had been openly discussed or benevolently pardoned are now the cause of conflict or perhaps disappointed retreat. This is when partners begin to draw their lines of demarcation. This is a period of tough negotiation and compromise and is often accompanied by frustration and disappointment.

I and YOU are the focal point.

3. The Acceptance Phase

In this phase, a sensitive balance is achieved between

emotional closeness and distance,

togetherness and autonomy,

personal responsibility and care for each other,

self-assertion and surrender,

intimacy and keeping an air of mystery.

In this way, the relationship becomes deep and peaceful, yet preserves a vitality, full of interesting challenges and surprises.

....

 ....   “ICH” und “DU” werden wieder zum “WIR”   ..   I and YOU once again become WE.   ....

....

“ICH” und “DU” werden wieder zum “WIR”

..

I and YOU once again become WE.

....

....

Die Herausforderungen dieser Phasen

Jede Phase hat ihren Wert. Je mehr echte Liebesfähigkeit vorhanden ist, desto schneller kann die dritte Phase erreicht werden. Findet kein Reifungsprozess statt, läuft die Beziehung Gefahr zu zerbrechen.

1. Faszinations-Phase

Träumende suchen sich im Idealbild des Anderen

Diese Phase bildet ein wichtiges Fundament dank intensiven Erlebnissen, die die Bindungsfähigkeit stärken können.

Wenn Monika und Jürg (frei erfundene Namen) über Ferienpläne reden, einigen sie sich rasch. “Was du willst” hat Priorität. Hauptsache ist, wir sind zusammen. Wer sich liebt, streitet ja nicht !

So lässt sich Monika für ihren Jürg aufs Klettern im Hochgebirge, aufs Tauch im Meer und sogar aufs kurvige Motorradfahren ein. Jürg lässt sich auch auf rosafarbene Filme ein. Jürgs Schnarchen wird in Kauf genommen. Er hat Verständnis für die Beziehungs-Seminare seiner Geliebten, für den überbordenden Wäschekorb und die Zettelwirtschaft auf dem Küchentisch. Jürg kann eben Wichtiges von Nebensächlichkeiten unterscheiden.

Hauptsache, wir sind zusammen

Trotz Verschmelzung meldet sich ab und zu das Bedürfnis nach Getrenntsein. Je intensiver die Verschmetlzung, desto energiereicher meldet sich die Individualität zurück. Eigene Einsamkeit kann dabei eine grosse Rolle spielen.

Plötzlich

  • möchte Monika einen Abend allein verbringen, mit vernachlässigten Freundinnen unbeschwert reden.

  • möchte Jürg trotz etwas schlechtem Gewissen mit seinen Biker-Kollegen von früher einen Bergpass hinaufdonnern, ohne weibliche Rücksichtnahme.

  • landen die beiden im eigenen Nichts, in der Selbstaufgabe. Es ist schwierig, ein aufgegebenes Ich, ein Nichts zu lieben, ein Gegenüber ohne Profil, ohne klare Meinung und klare Wünsche zu haben.

  • entstehen Ängste. Es entsteht Streit. Das Idealbild vom Wunschpartner, von der holden Prinzessin und dem unbesiegbaren Ritter bröckelt ab. Je stärker diese Vorstellungen waren, desto schmerzlicher die Bruchlandung in die Realität.

  • werden Monikas Unbekümmerheit und ihr Hang zum Chaos zur Versagerin im Haushalt

  • wird Jürgs Risikobereitschaft zur Rücksichtslosigkeit umbenannt.

  • wird aus Freude über ihre Andersartigkeit und Spontaneität ein Gefühl der Verachtung.

  • wird Jürgs Mut und Abenteuerlust von Faszination zur Überforderung und Verantwortungslosigkeit.

  • kämpfen beide mit einer überraschenden Energie für sich, für ihre eigenen Idealvorstellungen.

  • wird Streiten ein Thema. Wenn dieses einigermassen konstruktiv und respektvoll geschieht, dann besteht gute Hoffnung.

..

Challenges

Each phase is valuable and necessary. The more the ability to love is present, the quicker a couple can reach the third phase. If the partners don’t go through a maturing process, their relationship will be in danger of shipwreck.

Phase 1 - Fascination

Dreamers hoping to find themselves in their perfect ideals

This phase builds an important foundation through intense shared experiences, which can strengthen the ability to bond.

When Monica and George (names changed) talk about their vacation plans, they can agree very quickly. “Whatever you want is fine” is their motto. The important thing is being together. When you’re in love, you don’t need to fight!

So Monica joins George when he wants to go rock climbing in the mountains, scuba diving and riding motorcycles. George watches romantic movies and goes to relationship seminars with her. His snoring is not a problem for her, and he overlooks the over-filled hamper and all the papers and notes on the kitchen table. They know how to discern between important issues and trivialities.

The important thing is being together

In spite of their strong bonds, once in a while they feel the need to do something separately. The more intense their connection, the more energetically their individualities will call for compensation. When the initial euphoria of being in love begins to wear off, the loneliness that had been concealed beneath it will again begin to surface. The depth of an individual’s loneliness will determine the intensity of the reaction.

Suddenly

  • Monica wants to spend a carefree evening alone with her long neglected girlfriends.

  • George wants to thunder over a mountain pass with his old biker friends without consideration of female needs.

  • they realize they have partially given up their own identities and need to rediscover who they are.

  • fear arises. Strife follows. Ideals begin to crumble. The images of her knight in shining armor and his lovely princess begin to fade. The stronger these impressions were, the more painful the thud when reality strikes.

  • George sees Monica’s happy-go-lucky ways and chaotic tendencies as irritating evidences that she is a less than perfect, if not lousy, homemaker.

  • Monica redefines George’s courage and daring as recklessness.

  • the joy in diversity and spontaneity is replaced with feelings of contempt.

  • both put a surprising amount of energy into their battle for individuality and conflicting ideals.

  • arguments are frequent. If these are carried out in a constructive and respectful manner, there is good reason for hope.

....

 ....   Die < Hauptsache, wir sind zusammen > Phase wird meist durch die herausfordernde Zeit des sich echten Kennenlernens abgelöst. Dabei findet auch eine ‘Neudefinition’ des Selbst statt. Denn Liebe ist mit Selbstliebe verbunden. Je besser ich mich selbst richtig lieben kann, desto besser wird es mir gelingen, es auch mit anderen zu tun.   ..   ‘The important thing is being together’ phase is usually replaced by a challenging time of truly getting to know each other. During this phase, each party defines him- or herself anew. The ability to love is strongly influenced by one’s self-love. For example, the better I can truly love myself, the better I will succeed in truly loving others.   ....

....

Die < Hauptsache, wir sind zusammen > Phase wird meist durch die herausfordernde Zeit des sich echten Kennenlernens abgelöst. Dabei findet auch eine ‘Neudefinition’ des Selbst statt. Denn Liebe ist mit Selbstliebe verbunden. Je besser ich mich selbst richtig lieben kann, desto besser wird es mir gelingen, es auch mit anderen zu tun.

..

‘The important thing is being together’ phase is usually replaced by a challenging time of truly getting to know each other. During this phase, each party defines him- or herself anew. The ability to love is strongly influenced by one’s self-love. For example, the better I can truly love myself, the better I will succeed in truly loving others.

....

....

2. Umerziehungs-Phase

Kämpfen und Verhandeln

Der Schock sitzt tief. Monika will nicht mehr Motorradfahren, Jürg hat genug von Diskussionen über Beziehungen. Er möchte etwas erleben und anschliessend tollen Sex haben. Dazu fehlt Monika die Kraft und Motivation.

Leider beenden viele Paare hier die Beziehung. Sie sehen keinen Weg, mit der Andersartigkeit ihres Gegenübers umzugehen und einen konstruktiven Weg zu beschreiten.

Vorteile erkennen

Diese Entwicklung ist eigentlich nötig und kann sehr befreiend wirken. Die Faszinationsphase wird nämlich zu einer Überforderung. Jetzt geht es darum, die eigene Normalität, Identität zu erkennen und diese auch beim Partner anzuerkennen. Diese Momente, wo jeder versucht sich selber zu sein, die Schattenseiten nicht mehr zu verstecken, sind endlich vorbei. Eine Befreiung zur Reife eigentlich.

Je enttäuschter Jürg und Monika sind, desto selbstgerechter argumentieren sie. Es wird versucht, den anderen mit viel Verhandlungsgeschick, Manipulation, Drohungen und Schmeicheleien zu erziehen. Kompromisse werden erkämpft.

Aber es führt nichts daran vorbei: Monikas Logik entspricht nicht Jürgs Logik. Monika kann gut ihre Gefühle formulieren, Jürg versteckt sich hinter seiner Arbeit.

Studie und Sexualität

Studien zeigen, dass es in Paarkonflikten nur bei ungefähr 30% um Richtig oder Falsch, Schuld oder Unschuld geht. In 70% der Fälle geht es darum, ihre Unterschiedlichkeit im Erleben, Denken und Fühlen zu verstehen und einzuordnen. Hier sind Monika und Jürg gefordert.

Äusserlich erleben sie das Gleiche, innerlich verarbeiten sie es ganz unterschiedlich. Diese Welt des anderen gilt es zu entdecken. Dies mit Machtspielen und Rechthaberei zu lösen, führt nur zu weiteren Verletzungen.

Überliess Monika beim Sex Jürg die Führung, merkt sie jetzt, dass sie zu kurz kommt. Jürg geht von seiner Intuition, seinen Bedürfnissen und Fantasien aus. Er führt gern, was ihn aber auch überfordert, weil er manchmal gerne Monika die Führung überlassen würde. Er liebt verführt zu werden. Sie wünscht sich Jürgs volle Aufmerksamkeit und Annahme und möchte gehört und verstanden werden. Das öffnet sie und weckt ihre Lust nach Intimität und Sex. Jürg kann sogar einen Konflikt mit Sex lösen, weil er dadurch Selbstbestätigung erfährt. Manchmal gelingt dies auch Monika.

Gespräch suchen

Wie sollen sie sich finden, wenn sie nicht klar und offen darüber reden ?

Sie sind unterschiedlicher, als sie dachten.

Darin steckt das grosse Potenzial. Auch die einfühlsamsten Liebhaber müssen in die Erfahrungswelt des anderen eingeführt werden. Dies gilt nicht nur für die Sexualität, sondern auch für alle anderen Bereiche.

Monika hat gemerkt, dass ihr Jürg mit seinem Organisationstalent und seinem Sinn für Ordnung ihr sehr behilflich sein kann. Jürg hat Ausdauer und Beständigkeit. Er merkt mit der Zeit, dass ihm Monikas Fähigkeit, sich immer wieder gut neuen Situationen anzupassen und intuitiv komplexe Erziehungssituationen ganzheitlich zu erfassen, hilft, vieles nicht so schwer zu nehmen. Plötzlich werden die gegenseitigen Ergänzungsmöglichkeiten als wertvoll angesehen.

Versöhnung mit der Verschiedenartigkeit

Der Ritter und die Prinzessin verändern sich. Die Versöhnung mit der Verschiedenartigkeit eröffnet eine ungeahnte Weite für Möglichkeiten in der Zukunft. Immer mehr werden sie zu einem Team, das die täglichen Herausforderungen lernt zu meistern.

..

2. The Retraining-Phase

Battles and Bargains

What a shock! Monica doesn’t want to ride motorcycles anymore. Her strength and motivation are depleted. George has heard enough conversations on relationships. He would like to have a little adventure followed by some great sex.

Unfortunately, many couples end their relationship at this point. They can’t see how they can get around or deal with each other’s differences constructively.

Recognizing Benefits

These new developments are actually necessary and can be very liberating because the fascination phase can be quite demanding. Now is the time to recognize and acknowledge one’s own normality and true identity as well as that of one’s partner. The times of trying to hide every fault and wrinkle are finally a thing of the past. In this atmosphere, the couple is free to develop and mature.

The more disappointed George and Monica are, the more self-righteous their arguments are. They hone their bargaining, manipulation, threatening and flattery skills in their efforts to retrain one another. Every compromise is the result of a hard-fought battle.

There is just no getting around these realizations: Monica’s sense of logic is in no way comparable with George’s. She tends to express her feelings, while he hides behind his work.

Studies and Sexuality

Studies show that conflicts among couple are only 30% about being right or wrong, guilty or innocent. Seventy per cent of the cases are about understanding and categorizing differences in experience, thoughts and feelings. Here lies the battle.

On the outside, they both experience the same thing, but the way they process it is completely different. The best thing they could do is to try to discover one another’s world. Trying to solve this problem with power games and bossiness can only lead to pain and suffering.

At this stage, Monica allows George to have his way in their sexual relationship, which leaves her at a decided disadvantage, with her needs unmet. He follows his intuition, cares for his needs and dreams his fantasies. He likes to lead, but sometimes it gets to be too much responsibility, and he would rather let her take the lead. He would love to be seduced. She would like to have his undivided attention and total acceptance, and she would like him to listen to and understand her. That would unlock her heart and awaken a desire for intimacy and sex. Because George experiences sex as an ego booster, he can actually solve his conflicts with it. Sometimes it works for Monica as well.

Talking is Good

How can they understand each other if they don’t talk openly about their thoughts?

They are more different than they thought.

There is great potential in diversity. Even the most sensitive lover needs to be introduced to the inner life of his or her partner. This is true, not only of sexuality, but also for every other area of life as well.

Reconciling Differences

The knight and the princess have been transformed. Being reconciled with their differences opens a heretofore unimagined spectrum of possibilities for the future. Slowly, but surely they are welded together into an unbeatable team that can handle every challenge that comes their way

....

 ....   Stellen Sie sich vor, Ihr Partner ist genauso wie Sie selbst ! Wäre das nicht ein Albtraum ? Nein, wir sind alle verschieden, und das hat Potenzial in sich: Wir können voneinander profitieren, lernen und Synergien entwickeln. Zusammen sind wir stark, das gilt dann, wenn wir dieses Potenzial auch ausschöpfen lernen.   ..   Imagine what it would be like if your partner were exactly like you! Wouldn’t that be a nightmare? Isn’t it wonderful that we are all different? Just think of the potential! We can benefit from each other, learn from each other and develop synergies. Together we are strong! But this is only true when we learn to take full advantage of the potential that is locked up in our differences.   ....

....

Stellen Sie sich vor, Ihr Partner ist genauso wie Sie selbst ! Wäre das nicht ein Albtraum ? Nein, wir sind alle verschieden, und das hat Potenzial in sich: Wir können voneinander profitieren, lernen und Synergien entwickeln. Zusammen sind wir stark, das gilt dann, wenn wir dieses Potenzial auch ausschöpfen lernen.

..

Imagine what it would be like if your partner were exactly like you! Wouldn’t that be a nightmare? Isn’t it wonderful that we are all different? Just think of the potential! We can benefit from each other, learn from each other and develop synergies. Together we are strong! But this is only true when we learn to take full advantage of the potential that is locked up in our differences.

....

....

3. Akzeptanz-Phase

Den Herausforderungen stellen

Die Chance dieser Phase besteht darin, dass beide voreinander freier werden, sich selbst zu sein. JA, die Partnerin darf, ja soll sogar anders sein, auch wenn ich es innerlich nicht immer nachvollziehen kann.

Der Partner soll der sein, der er ist.

Sich mit eigener Identität geliebt und akzeptiert zu fühlen kommt einer Befreiung gleich. Es führt aus einer Opferhaltung in eine echte Hingabe und freundschaftliche Kompromissbereitschaft. Diese Kraft braucht ein Paar, denn es kommen immer wieder Herausforderungen. Zum Beispiel Kinder !

Heute weiss man, dass Partnerschaften deutlich stabiler sind, wenn beide eigene Freundschaften und Aktivitäten pflegen können, mit denen sie ihren Partner immer wieder überraschen können.

Weitere Infos können Sie auf folgenden Links erhalten:

..

3. Acceptance Phase

Face the Challenge

Monica has noticed that George’s talent for organizing and sense of order can be very helpful to her. He is hard working and steady as the day is long. As time progresses, he also recognizes the positive aspects of her flexibility. She can easily adapt to new situations, and her intuition for understanding complex problems in childrearing helps him take things a little easier. Suddenly they see the value in being different and complementing each other.[O1] 

One great opportunity in this phase is that both parties can learn to be freer to be themselves with each other. Yes, we may, or rather we should be different, even though we don’t always completely understand.

Live, and Let Live!

Being loved and accepted as you are is very liberating. In this atmosphere no one feels like a victim. Instead, a feeling of mutual dedication and a willingness to compromise are developed. These are assets that every successful couple must have in order to meet subsequent challenges. Like having children!

Couples who can keep their respective friends, individualities and hobbies are stronger and remain more interesting for each other over the years. They always find ways to surprise each other.  

More information (in German) at the following links:

....

www.paardynamik.ch

www.danielzwiker.ch

 ....   Wie kommt es, dass es Ehepaare gibt, die schon über 30 Jahre verheiratet sind und toll miteinander auskommen. Sie lösen die meisten Herausforderungen gemeinsam, kennen ihre eigenen Stärken und Schwächen und wissen, wann sie mal Hilfe von aussen holen müssen. Wunderbar !   ..   How can some couples still get along fabulously after over 30 years of marriage? They meet most challenges together and know each other’s strengths and weaknesses. They also know when they need help from the outside. Fantastic!   ....

....

Wie kommt es, dass es Ehepaare gibt, die schon über 30 Jahre verheiratet sind und toll miteinander auskommen. Sie lösen die meisten Herausforderungen gemeinsam, kennen ihre eigenen Stärken und Schwächen und wissen, wann sie mal Hilfe von aussen holen müssen. Wunderbar !

..

How can some couples still get along fabulously after over 30 years of marriage? They meet most challenges together and know each other’s strengths and weaknesses. They also know when they need help from the outside. Fantastic!

....

.... Bin ich mit einem Narzissten verheiratet ? .. Am I Married to a Narcissist? ....

 ....   Dass man mit einem Narzissten oder einer Narzisse verheiratet ist, merkt man - wenn überhaupt - erst viel später. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hilft es Ihnen, sich im Beziehungskontext zu verstehen. Viel ´Spass´!   ..   Narcissists are not usually recognized as such at the beginning of a relationship. Time will tell, but we can only recognize a condition if we know its characteristics. Today’s blog will hopefully help you to understand yourself and others in the context of relationships. Have fun!   ....

....

Dass man mit einem Narzissten oder einer Narzisse verheiratet ist, merkt man - wenn überhaupt - erst viel später. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann hilft es Ihnen, sich im Beziehungskontext zu verstehen. Viel ´Spass´!

..

Narcissists are not usually recognized as such at the beginning of a relationship. Time will tell, but we can only recognize a condition if we know its characteristics. Today’s blog will hopefully help you to understand yourself and others in the context of relationships. Have fun!

....

....

Frühere Blogs zu diesem Thema:

Narzissmus im Trend - Soll ich Narzissten heiraten

..

Earlier blogs about this topic:

Narcissism is IN - Shall I marry a narcissist

....

....

In Beziehung mit einem Narzissten

Auf der einen Seite kann eine Beziehung mit einem Narzissten aufregend und abwechslungs-reich sein: Immer wieder geschieht etwas Neues, niemals kommt Langeweile auf.

Auf der anderen Seite vereinnahmt der Narzisst seinen Partner derart, dass dieser für ein Leben an seiner Seite das eigene Leben komplett aufgeben muss. Für ihn ist einfach kein Platz darin vorgesehen, außer der bescheidenen Rolle, die ihm zugewiesen wird.

Schauen wir uns die möglichen Merkmale einer solchen Beziehung an:

Der Narzisst bindet den Partner intensiv in seinen Alltag ein

Geht die Beziehung von einer anfänglich romantischen und aufregenden Phase in eine feste Bindung über, wird der Narzisst allmählich damit beginnen, unauffällig Forderungen zu stellen, die mal eben nebenbei erledigt werden können. Der Partner tut ihm gerne diese kleinen Gefälligkeiten - schließlich liebt er ihn und will ihn glücklich machen.

Da sich der Narzisst in der Anfangszeit noch für diese Nettigkeiten bedankt und das Engagement des Partners lobt, bekommt dieser gar nicht mit, wie allmählich die Dosis erhöht wird und immer mehr Aufgaben delegiert werden.

Durch diese behutsame und sanfte Methode des Einschleichens wird der Partner immer mehr zum Diener degradiert, ohne dass er es mitbekommt. Und selbst wenn er es wahrnimmt, erkennt er meist nicht die skrupellose Strategie des Narzissten, die dahintersteckt. Aus reiner Liebe lässt sich der Partner für alle möglichen Aufgaben, die dem Narzissten lästig sind, einspannen. Sein Alltag besteht mehrheitlich aus Pflichten, die er für den anderen erledigen muss: die Befriedigung der eigenen Wünsche bleibt dabei fast vollständig auf der Strecke.

  • Das Glück des Mannes heißt: ICH will.

  • Das Glück des Weibes heißt: ER will. Friedrich Nietzsche

So nehmen die Wünsche und Forderungen des Narzissten überhand und mehren sich in dem Masse, in dem der Widerstand verfliegt. Der Narzisst bedankt sich nun nicht mehr für die Gefälligkeiten und würdigt den Partner kaum noch. Er sieht es als Selbstverständlichkeit an, dass der Partner ihm dient und sich für ihn opfert. Er ist sogar davon überzeugt, dass der Partner dies gerne tut und dass es geradezu eine Ehre für ihn ist, mit ihm zusammenleben zu dürfen. 

Narzissten zwingen ihren Partner, mehr auf sie als auf sich selbst zu achten. Sie laugen sie mit ihren Ansprüchen förmlich aus. Da sich alles um den Narzissten drehen muss und dieser ständig Unterstützung einfordert, um all seine beruflichen und privaten Ziele zu erreichen, braucht er einen Partner, der sich wie ein persönlicher Sekretär von morgens bis abends auf ihn einstellt. Partner von Narzissten mögen diese Gabe als Tugend empfinden, unterschätzen dabei jedoch, dass auch ihr Seelenleben Nahrung benötigt. Sie drohen immer mehr in den Status einer Co-Abhängigkeit zu fallen.

..

Narcissists and Relationships

On the one hand, being in a relationship with a narcissist can be exciting and interesting: there’s always something going on, never a dull moment.

On the other hand, a narcissist can monopolize a partner so that he or she must completely give up his or her own life and operate within the modest allotted boundaries. There is just not enough space in such relationships for two complete individuals.

Let’s have a look at the possible characteristics of such a relationship:

Intense Involvement in Daily Routine

When a relationship is transitioning from the early romantic and exciting phase to the binding commitment stage, a narcissist will slowly begin to make almost imperceptible demands for favors. This presents no problem because, after all, when people are in love, they want to make each other happy.

Because the narcissist initially shows gratitude for these niceties and praises the efforts made, his partner doesn’t notice the gradual increase in dosage and the slow, but sure escalation of responsibilities.

This cautious and gentle method of progression has a way of degrading one’s partner to servanthood without being detected. Even if the partner becomes aware of his or her own unfortunate situation, still, the ruthless strategy behind it all remains completely undiscovered. He or she is motivated by true love and does everything for the narcissist that he or she does not want to do. Much of his or her day revolves around these tasks and errands. Not much space, time or thought is given to his or her own wishes.

Narcissism can be observed in both sexes, but for simplicity’s sake, we will now consider an example of a male narcissist.

The desires and demands of a narcissist thrive and multiply in direct proportion to the lack of resistance offered. Initial tokens of gratitude and recognition are no longer given. It’s only natural that his partner should serve and sacrifice herself for him. He believes it must be a joy and an honor for her to live with him. 

He will coerce her into caring more for his needs than for her own and sap her of her strength. Because everything has to revolve around him, and because he demands constant support to reach professional and private goals, the narcissist needs a partner to cater to him like a personal secretary from morning till night. Partners of narcissists may perceive their condition to be normal, but they underestimate their own emotional needs. They are in a state of actual co-dependency.

....

 ....   Das Ideal: Sie ist die Queen, er der King ! Wenn nur eines davon stimmt und der andere immer mehr darunter leidet, dann muss diese Schieflage thematisiert werden. Nicht einfach. Je nachdem wie weit die Beziehung entwickelt ist, braucht es professionelle Hilfe.   ..   The ideal situation: She’s his queen, and he is her king! When this is only true for one party, the other will suffer. This is an imbalance that needs to be addressed, but it’s not an easy undertaking. Depending on how long the relationship has been developing, the couple may need professional help.   ....

....

Das Ideal: Sie ist die Queen, er der King ! Wenn nur eines davon stimmt und der andere immer mehr darunter leidet, dann muss diese Schieflage thematisiert werden. Nicht einfach. Je nachdem wie weit die Beziehung entwickelt ist, braucht es professionelle Hilfe.

..

The ideal situation: She’s his queen, and he is her king! When this is only true for one party, the other will suffer. This is an imbalance that needs to be addressed, but it’s not an easy undertaking. Depending on how long the relationship has been developing, the couple may need professional help.

....

....

Der Narzisst räumt sich Sonderrechte ein

Der Narzisst wird in der Beziehung sehr schnell klarmachen, dass keinesfalls „Gleiches Recht für alle“ gilt. Der Narzisst kümmert sich um die wichtigen Dinge des Lebens: Er schafft das Geld herbei, besorgt eine Wohnung, regelt die Rechtsgeschäfte, bucht den Urlaub und kümmert sich um alle wirklich wichtigen Angelegenheiten. Triviale Tätigkeiten wie z. B. den Müll rauszubringen, aufzuräumen, zu spülen oder zu putzen sind nicht mit dem Status eines Narzissten zu vereinbaren. Er will in der Partnerschaft den Rücken freigehalten bekommen und nicht mit niederen Aufgaben belästigt werden.

Sehr wohl darf der Partner in der Beziehung aber für alle Annehmlichkeiten sorgen: ein schönes Heim, einen entspannten Feierabend und guten Sex. Der Narzisst erwartet auch hier, dass der Partner funktioniert wie ein Uhrwerk: verlässlich und jederzeit abrufbar. Der Partner ist für ihn ein seelenloses Ding, das er hervorholt, wenn er es benötigt, und das er wieder wegstellt, wenn es lästig wird.

Fordert der Partner den Narzissten auf, auch ein paar Dinge im Haus zu erledigen, macht dieser sich plötzlich ganz klein. Er behauptet, er könne es nicht oder stellt sich extrem ungeschickt an. Oder er gibt vor, er habe noch etwas anderes, Wichtigeres zu erledigen. Manchmal schiebt er auch seine Gesundheit vor und behauptet, gerade Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme zu haben. Lässt der Partner sich auf solche faulen Ausreden nicht ein, kann der Narzisst zur nächsthöheren List greifen, indem er einfach mal ohnmächtig wird.

Der Partner darf die „Frau Mama“ spielen

Narzissten lieben es, wenn sie in ihrer Beziehung vom Partner mehr begehrt werden als alles andere. Sie geniessen und brauchen es, im Mittelpunkt seiner Aufmerksamkeit zu stehen. Sie lassen sich von ihm verwöhnen, ganz wie es einst die Mutter für sie getan hat.  Völlig selbstlos und sich in der Aufgabe verlierend geniesst der Partner seinerseits das Gefühl, gebraucht zu werden und dem Narzissten wichtig zu sein.

Dieses Spiel des einseitigen Gebens und Nehmens kann solange gut gehen, bis das Pärchen sich entscheidet, Kinder zu bekommen. Dann bekommt das Interesse der Partnerin sehr schnell einen neuen Mittelpunkt, den der narzisstische Mann nur schwer ertragen kann. Er kann nicht verstehen, warum er plötzlich nur noch die zweite Geige spielt und derart vernachlässigt wird. Er empfindet dies als eine kränkende Ablehnung und schreit bald nach mehr Aufmerksamkeit als seine Nachkömmlinge.

Da sich seine Partnerin aber nicht zerteilen kann, entsteht bald ein Konfliktpotenzial, das neben der eigentlichen Erziehung des Kindes eine weitere starke Belastung für die Partnerin darstellt. Statt seine Partnerin zu entlasten, indem er seine eigene Person für sein Kind zurücknimmt, erwartet er weiterhin das volle Verwöhnprogramm. Er sieht sich sogar in Konkurrenz zu seinem eigenen Kind und wird sofort neidisch, wenn sein Nachwuchs mehr Aufmerksamkeit erhält als er. Ein ähnlicher Reflex ist zu erwarten, wenn sich der Partner zum Beispiel mehr dem Beruf oder pflegebedürftigen Eltern zuwendet.

..

Narcissists and Special Rights

Narcissists don’t waste much time in making it clear that in relationships, all ‘men’ are not created equal. He will take care of the important things in life: making money, getting a place to live, managing business affairs, booking vacations and taking care of everything that really matters. Trivial matters, like taking out the garbage, cleaning, washing dishes and shopping are below his dignity, and he expects her to handle these lowly duties.

And, of course she may also provide him with all the comforts of life, like keeping the house beautiful, making sure his evenings are relaxing and carefree and providing him with good sex. Here again, a narcissist expects his partner to function like vending machine: dependable service, variety and availability on demand. She is a soulless object that he uses when needed and puts away when not.

When he is asked to help in the house, he deflates, declaring he doesn’t know how, or acts very clumsily, or finds something more important to do. He may suddenly develop a headache or some cardiovascular issues that would prevent him from helping. If she doesn’t fall for any of those lame excuses, he may even faint to make his point!

My Wife, My Mom

Narcissists love to be desired above all else. They need to be the center of their partners’ attention. They want to be spoiled, just like their mothers spoiled them as children. Their partners become completely engrossed in their roles, enjoying the feeling of being needed by and important to the ones they love.

This one-sided game of give and take can go well until they have a child, at which point he ceases to be the center of his partner’s universe. This is a most lamentable situation for a narcissist. He cannot comprehend why he has suddenly been demoted to second fiddle and why he is being so sadly neglected. Wallowing in his feelings of rejection, he is soon calling for more attention than his offspring.

Because she cannot divide herself, she is soon faced with an impossible situation. Besides caring for her newborn without his help, she is also burdened with the unattainable task of trying to please him. Instead of relieving her stress by stepping back and putting his own needs on a back burner for his child, he expects to be indulged in the same unabridged manner as before. He actually perceives his baby as a rival, and jealousy is aroused when the child receives more attention than he does. A similar reaction may be expected if she spends more time than he deems necessary on her career or in caring for her aged parents.

....

 ....   Wenn sich die Familie vergrössert, ist zu erwarten, dass es wichtige Umstellungen gibt. Für einen Mann gilt es dann, sich von der Nummer 1 zu verabschieden und sich an die Nummern 2, 3 oder vielleicht sogar 4 zu gewöhnen. Wenigstens für eine Zeit. Das braucht Reife, Demut und Weitsicht. Gerade in dieser Zeit braucht die neue Mutter seine Unterstützung. Leider für typische Narzissten unmöglich.   ..   When families grow, important adjustments are inevitable. The husband must bid his beloved #1 ranking farewell and get used to being in second, third or even fourth place, at least for a while. During this time, maturity, humility and foresight are needed. It is a time when his beloved especially needs his support: she is adjusting to the joys and challenges of motherhood. Unfortunately, supporting others is outside the realm of a typical narcissist’s possibilities.   ....

....

Wenn sich die Familie vergrössert, ist zu erwarten, dass es wichtige Umstellungen gibt. Für einen Mann gilt es dann, sich von der Nummer 1 zu verabschieden und sich an die Nummern 2, 3 oder vielleicht sogar 4 zu gewöhnen. Wenigstens für eine Zeit. Das braucht Reife, Demut und Weitsicht. Gerade in dieser Zeit braucht die neue Mutter seine Unterstützung. Leider für typische Narzissten unmöglich.

..

When families grow, important adjustments are inevitable. The husband must bid his beloved #1 ranking farewell and get used to being in second, third or even fourth place, at least for a while. During this time, maturity, humility and foresight are needed. It is a time when his beloved especially needs his support: she is adjusting to the joys and challenges of motherhood. Unfortunately, supporting others is outside the realm of a typical narcissist’s possibilities.

....

....

Der Narzisst will seinen Partner vollständig kontrollieren

Der Narzisst erlegt seinem Partner Regeln auf, um ihn besser kontrollieren zu können. Er will Macht über ihn haben und sagt ihm genau, was er tagsüber erledigen muss, wie er die Wohnung zu pflegen hat, wann das Abendbrot auf dem Tisch zu stehen hat, wie er Auto fahren muss, wie er mit anderen Menschen kommunizieren soll und wie er mit den Kindern umzugehen hat. Im Laufe der Partnerschaft gibt es kaum noch Entscheidungen, die der Partner allein treffen kann. Der Narzisst will immer gefragt werden und mitentscheiden.

Dass diese Vielzahl von Regeln im wahren Leben gar nicht einzuhalten ist oder dass es in bestimmten Fällen einer gewissen Flexibilität bedarf, sieht der Narzisst nicht. Wird gegen seine Regeln verstossen, und sei es auch nur ausnahmsweise, reagiert er ungehalten und ist zutiefst gekränkt. Er versteht es als Missbrauch seines Vertrauens, wenn der Partner plötzlich eigenmächtig handelt und sich nicht regelkonform verhält. Sofort beginnt er mit Vorhaltungen und Erniedrigungen, um wieder die Oberhand zu gewinnen. Regeln, die er aufstellt, dürfen weder gebrochen noch dürfen sie in Frage gestellt werden. Denn wer seine Regeln in Frage stellt, stellt ihn in Frage ! Das kann er nicht auf sich sitzen lassen und wird den Partner belehren wie ein kleines Kind.

Selbstverständlich fühlt sich der Narzisst selbst nicht an diese Regeln gebunden. Die Regeln gelten nur für den Partner ! Wenn der Narzisst von der Partnerin darauf angesprochen wird, kann er die wundersamsten Begründungen dafür erfinden, warum er gewisse Regeln nicht eingehalten hat. Meistens geht er jedoch einfach arrogant über die Beschwerde hinweg oder er gibt anderen die Schuld. Dass er hier mit zweierlei Mass misst, was selbst dem angepasstesten Partner nicht verborgen bleiben kann, merkt er nicht.

Der Narzisst übernimmt nie die Verantwortung für seine Fehler

Der Narzisst übernimmt in einer Beziehung keine Verantwortung für seine Defizite, denn dann müsste er ja eingestehen, dass er Fehler macht. Dazu wird er sich aber niemals herablassen. Fehler machen nur die anderen !  All seine Schwierigkeiten und alle Misserfolge gehen auf das Konto des Partners oder sonstiger Mitbeteiligter.

Wenn das Kind schreit, ist es die Schuld des Partners, wenn ein Termin verpasst wird, ist es die Schuld des Partners, wenn der Urlaub schiefgeht, ist dies den Unzulänglichkeiten des Partners zuzuschreiben. Der Narzisst behauptet immer, sein Bestes gegeben zu haben, und sein glückloser Partner hat es vergeigt. Indem er jegliche Schuld von sich weist, wäscht sich der Narzisst von dieser rein und wertet seinen Partner ab. Er kennt eben keine Loyalität, wenn es um sein Ansehen geht.

Ein Narzisst kommt gar nicht auf die Idee, sich selbst in Frage zu stellen. Er schützt sich vielmehr durch das Leugnen der Realität. Nicht einmal in kleinen Dingen kann er so grossmütig sein, sich einen Fehler einzugestehen. Und selbst wenn alle Indizien auf seine Schuld hinweisen, streitet er diese noch hartnäckig ab. Er ist über jeden Zweifel erhaben, die Lasten müssen andere tragen. Seinem Erfindergeist in der Konstruktion von Argumenten und seiner Überzeugungskraft sind hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Er findet immer einen Weg, sich als Unschuldslamm zu präsentieren.

..

Narcissists and Control

Narcissists make rules for their partners in order to keep them under their control. They dictate what must be done throughout the day, how to keep house, when dinner must be served, how to drive, what to say and not to say to others, and how to handle the children. As relationships progress, the number of decisions their partners are allowed to make dwindles to almost none. They insist on being asked for almost everything.

They don’t recognize the utter impossibility of keeping such a myriad of rules in real life or the necessity for flexibility in certain situations. Infractions and exceptions are cause for great indignation and treated as a breach of faith. In order to regain lost predominance, lectures and humiliations ensue. The validity of a narcissist’s rules must not be questioned, as this would be to question his own validity! Such impudence must be taught a lesson that will not be soon forgotten.

And, by the way, a narcissist’s rules are not for himself, only for his partner. When his own violations are called to his attention, he has no trouble explaining, blaming someone else or just ignoring the complaint entirely. His double standard is one of many blind spots.

Narcissists and Mistakes

A narcissist never takes responsibility for trouble in a relationship. That would be an admission that he makes mistakes. Well, THAT’s not going to happen. HE never makes mistakes! Every mishap and failure is carefully documented in his partner’s or some other poor unsuspecting soul’s account.

When the baby cries, it’s his wife’s fault. When he misses an appointment, she’s to blame. When the family vacation falls through, it’s either a result of his wife’s or someone else’s blunder. Everyone knows he always does his best, so someone else must have blown it. By rejecting any form of guilt, he keeps his own vest spotless and degrades his partner. His only loyalty is to himself.

....

 ....   Je mehr der Narzisst das Ego, der Ruf, die Kompetenz in Frage gestellt fühlt, desto stärker die Reaktion. Wenn auch auf die Sachebene ansprechen, sanft angefasst, nie zu positivem Einlenken führt, dann ist es höchste Zeit zu handeln.   ..   The more a narcissist feels his ego, reputation or competence is challenged, the stronger his reaction. When rational communication and cautious appeals seldom or never lead to positive results, it is time to consider looking for professional help.   ....

....

Je mehr der Narzisst das Ego, der Ruf, die Kompetenz in Frage gestellt fühlt, desto stärker die Reaktion. Wenn auch auf die Sachebene ansprechen, sanft angefasst, nie zu positivem Einlenken führt, dann ist es höchste Zeit zu handeln.

..

The more a narcissist feels his ego, reputation or competence is challenged, the stronger his reaction. When rational communication and cautious appeals seldom or never lead to positive results, it is time to consider looking for professional help.

....

....

Der Narzisst trifft immer den wunden Punkt

Jeder Mensch hat einen schwachen Punkt. Der Narzisst hat wie kein anderer ein genaues Gespür für die empfindlichen Stellen seines Partners. Er muss diese Punkte nicht lange suchen: er spürt sie einfach wie der Hund seine Fährte. Diese Schwachstelle macht sich der Narzisst zu eigen, um in brenzligen Situationen genau auf diesen Punkt zu zielen und seinen Partner in die Knie zu zwingen.

Am leichtesten kann man einen Menschen schwächen, wenn man ihn kränkt oder ihm Schuldgefühle einredet. Da die typischen Partner von Narzissten meistens gewissenhafte Personen sind, die sich sehr schnell schuldig fühlen, hat der Narzisst hier besonders leichtes Spiel.

Die Partner sind ständig in Sorge, alles richtig zu machen. Ist der narzisstische Partner enttäuscht oder verärgert, glauben sie, einen Fehler gemacht zu haben, und versuchen, so schnell wie möglich, den vermeintlichen Fehler wieder gutzumachen. Dass sie objektiv gar keinen Fehler gemacht haben, sondern der Narzisst nur ihren schwachen Punkt ausnützt, kommt ihnen aber vor lauter Sorge nicht in den Sinn.

Der Partner ist ständiger Kritik und Rechthaberei ausgesetzt

Kritik ist für den Narzissten ein Mittel, den anderen zu kränken und somit dessen Selbstwertgefühl zu schwächen. Immer wenn der Narzisst das Gefühl bekommt, der Partner könnte ihm zu nahe kommen oder ihm überlegen sein und somit Macht über ihn erlangen, versucht er, die natürliche Distanz wiederherzustellen, indem er den Partner erniedrigt. Kritik ist ein probates Mittel, um die Hierarchie klarzustellen und sich über den anderen zu erheben.

Dabei reichen oftmals kleine, aber regelmässige Kränkungen, um das ohnehin schwache Selbstwertgefühl des Partners weiter herabzusetzen. Der Narzisst gibt seinem Partner durch permanente Sticheleien das Gefühl, minderwertig zu sein und unfähig, die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Selten lässt er eine Gelegenheit ungenutzt, seinen Partner zu belehren.

So streng ein Narzisst mit den Fehlern des Partners verfährt, so grosszügig geht er über seine eigenen Mängel hinweg. In der Beziehung streicht er stets heraus, was er alles Gutes getan hat und wie sehr er sich um eine gute und harmonische Beziehung bemüht. Während er den Partner an all dessen Fehler und Versäumnisse erinnert und seine schlechten Seiten immer wieder hervorkehrt, stellt er sich selbst ins Rampenlicht und präsentiert sich als umsichtigen Ordnungshüter der Beziehung.

Fragen nach Sinn und Zweck einer Beziehung bleiben oft unbeantwortet und in vielen Beziehungen vernachlässigt.

..

Narcissists and Their Partners’ Achilles’ Heels

Every person has weak points, and a narcissist is especially skilled at finding his partner’s Achilles heel. When he has located her sensitive point, he carries it with him like an arrow in his quiver, ready to pierce its target at a moment’s notice. When he finds himself in a precarious situation, needing to prove his superiority, he knows how to regain his position and power.

Since narcissists’ partners are typically very conscientious people who tend to carry guilt that is not their own, they are a “perfect match” and easy game for narcissists, who are masters at casting blame on the innocent. When he is disappointed or upset, she automatically believes she is to blame and works incessantly to correct her supposed mistake as quickly as possible. Never for a moment does she consider the fact that, objectively speaking, she has done no wrong and that he might be taking advantage of her weakness.

Narcissists and Their Weapons

Criticism is a tool used by narcissists in order to upset others and diminish their feelings of self-worth. Whenever a narcissist feels his partner is getting too close or too strong, he builds a wall between them by degrading her. Criticism is a socially acceptable weapon in the clarification of a hierarchy and for the demonstration of one’s own sovereignty.

Small, but regularly repeated mortifications are part of his strategy to maintain his partner’s already weak self-worth at a controllable level. Constant teasing and taunting convey messages of inferiority and incompetence that convince her of her incompetence to handle everyday life without his leadership. He seldom misses a chance to drive this important lesson home.

Oh, yes! And he is always quick to remind her of all he has done for her and how much importance he places on having a good and harmonious relationship.

Questions about the purpose and destination of a relationship often remain unanswered, and in many relationships, unasked.

....

 ....   Bedenken wir: Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Diese gilt es in einer für die Zukunft ausgelegten Beziehung zu erkennen, gemeinsam zu besprechen und einander zu helfen, aus Fehlern Positives zu machen. Wo noch ein wenig Demut vorhanden ist, da ist auch Hoffnung berechtigt.    Die Frage, wozu eine Partnerschaft da sein und wohin die Beziehung beide führen soll, bleibt in vielen Beziehungen unbeantwortet.   ..   Remember: Every person has strengths and weaknesses. When two are considering beginning a relationship that they want to have stand the test of time, it is important for them to recognize, discuss and help each other develop these assets and deficits. Defects must not be ignored, but worked on. This requires a little humility, but wherever this is present, there is cause for hope.   ....

....

Bedenken wir: Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Diese gilt es in einer für die Zukunft ausgelegten Beziehung zu erkennen, gemeinsam zu besprechen und einander zu helfen, aus Fehlern Positives zu machen. Wo noch ein wenig Demut vorhanden ist, da ist auch Hoffnung berechtigt.

Die Frage, wozu eine Partnerschaft da sein und wohin die Beziehung beide führen soll, bleibt in vielen Beziehungen unbeantwortet.

..

Remember: Every person has strengths and weaknesses. When two are considering beginning a relationship that they want to have stand the test of time, it is important for them to recognize, discuss and help each other develop these assets and deficits. Defects must not be ignored, but worked on. This requires a little humility, but wherever this is present, there is cause for hope.

....

....

Der Narzisst betreibt einen emotionalen Missbrauch

Als besondere Schikane setzt der Narzisst in Beziehungen das subtile Manipulieren und Täuschen ein. Ein einfaches Beispiel hierfür kann so aussehen, dass der Partner eines Tages den Briefkasten leert und dem Narzissten zwei Briefe auf den Schreibtisch legt. Dieser bearbeitet sie heimlich und heftet sie weg, fragt seinen Partner aber später, wo denn die Briefe geblieben seien. Dieser antwortet ihm natürlich, dass er sie auf den Schreibtisch gelegt habe, während der Narzisst abstreitet, sie dort gesehen zu haben.

Der Partner bleibt zwar bei seiner Meinung, der Narzisst besteht aber beharrlich darauf, die Briefe nicht erhalten zu haben, ganz nach dem Motto: „Vielleicht wolltest du sie da hinlegen, hast sie aber unterwegs woanders abgelegt!“ Pflichtbewusst wird der Partner dann von Schuldgefühlen geplagt das Haus nach den Briefen durchsuchen und natürlich nicht fündig werden, was seine inneren Zweifel wachsen lässt.

Diese heimtückische Form des emotionalen Missbrauchs bereitet dem Narzissten nicht nur diebische Freude, sondern sie dient ihm gleichfalls als Beweis dafür, wie schnell er seinen Partner in die Irre führen kann. Indem er die Wahrnehmungen des Partners anzweifelt oder abstreitet, verliert dieser zunehmend das Vertrauen in die eigenen Sinne. Der Partner wird durcheinandergebracht, verunsichert und in seinem Selbstwertgefühl destabilisiert.

Hier einige weitere Beispiele für „Psychospielchen“ dieser Art:

  • Der Narzisst erklärt dem Partner, was dieser fühlt, denkt und wahrnimmt, als ob dieser es nicht selbst besser wüsste.

  • Er redet ihm ein, etwas gesagt oder getan zu haben, was nicht den Tatsachen entspricht.

  • Er legt ihm Worte in den Mund, die er nie geäussert hat.

  • Er gibt ihm die Schuld an Situationen, die er nicht beeinflussen konnte.

  • Er bemängelt sein unangebrachtes Verhalten, obwohl er sich ganz normal verhalten hat.

  • Vorwürfe, die der Partner dem Narzissten macht und auf realen Begebenheiten beruhen, streitet dieser vehement ab.

  • Er bemängelt ständig Kleinigkeiten, die es nicht wert sind, darüber zu streiten oder die der Partner des lieben Frieden willens kurzerhand korrigiert

  • Wenn der Narzisst ein Geschenk oder einen Gefallen vom Partner erhalten hat, gibt er später vor, sich nicht mehr daran erinnern zu können oder behauptet glatt, er hätte nichts bekommen.

..

Narcissists and Emotional Abuse

Narcissists enjoy harassing their partners with subtle manipulations and deceptions. For example, one day she brings the mail in and places two letters on his desk. He reads, answers and files them away secretly, but later asks her for them and claims never to have seen them. He suggests, “Maybe you wanted to put them on my desk but got distracted and put them somewhere else.” The conscientious, now guilt-ridden partner searches the whole house for the letters and, not finding them, begins to doubt her own sanity.

The narcissist takes perverse delight in this malicious form of emotional abuse and glories in the evidence of his power to disorient his partner. She becomes confused, loses self-confidence, and her feelings of self-worth sink further.

More examples of mind games:

  • tells his partner what she feels, thinks and experiences, as if she didn’t know.

  • convinces her she has done or said something that she, in fact, did not.

  • blames her for circumstances that she has no control over.

  • finds fault in her ‘inappropriate’ behavior, although it was really completely normal.

  • vehemently denies truth-based allegations against him.

  • constantly criticizes trivialities, which his partner immediately corrects for the love of peace.

  • claims either not to remember having received a favor or gift from his partner or not to have received it at all.

....

 ....   Wichtig ist, dass ICH gut auf dem Bild drauf bin. Überhaupt, deine Frisur sieht etwas daneben aus. Klick.   ..   “The main thing is that I’m in the picture. Anyway, your hair looks a little weird today.” Click.   ....

....

Wichtig ist, dass ICH gut auf dem Bild drauf bin. Überhaupt, deine Frisur sieht etwas daneben aus. Klick.

..

“The main thing is that I’m in the picture. Anyway, your hair looks a little weird today.” Click.

....

....

Schlussgedanken

Es ist von Anfang an ein ungleicher Kampf. Man vertraut sich einem Menschen an, verliebt sich in ihn, kümmert sich um ihn und ist liebevoll. In bester Absicht geht man die Beziehung ein, öffnet sein Herz, zeigt Gefühle und stellt sich voll und ganz auf die Person ein, in der Hoffnung, Gleiches zurückzubekommen. Doch hier nimmt das Drama seinen Lauf! Der Narzisst denkt gar nicht daran, dem Partner dasselbe zurückzugeben.

Solange der Partner den Narzissmus in der Beziehung nicht erkennt, solange er über die wahren Motive des Narzissten im Unklaren ist und solange er dem Narzissten immer wieder verzeiht und sich in der Hoffnung verliert, eines Tages werde alles besser werden, wird er sich auf ein Spiel einlassen, dessen Regeln er nicht kennt, und sich noch mehr bemühen, ein guter und treuer Weggefährte zu sein.

Narzissmus in Beziehungen bedeutet immer, dass nur einer von beiden geliebt wird und der andere liebt. Da der Partner deutlich mehr Gefühle investiert, ist er auch anfälliger für Kränkungen. Der Narzisst muss nur aufpassen, dass er die Flamme auf geringster Stufe hält, damit sein Verhalten nicht zu offensichtlich wird. Der genügsame Partner hingegen muss förmlich Höchstleistungen vollbringen, um den Narzissten gnädig zu stimmen.

Hoffnung

Hoffnung für eine solche Beziehung besteht dann, wenn der Narzisst tatsächlich Beweise bringt, die eine Heilung möglich machen. Eine persönliche Beratung mittel- bis langfristig ausgelegt, kann weiterhelfen. Der Partner, der in eine Co-Abhängigkeit geraten ist, braucht ebenfalls beratende Unterstützung. Ohne diese Hilfe wird eine solche Beziehung wohl oder übel in eine Sackgasse laufen. 

Sind beide Ehepartner gläubig, besteht zusätzliche Hoffnung. Dann kann eine christozentrische Beratung Wunder wirken.

..

A Few Last Thoughts

From the beginning it’s an uneven battle. You fall in love, commit yourself to a person and care for him. With the best of intentions, you open your heart, show your feelings and adjust yourself to that person in the hope of reciprocation. This expectation is the beginning of a tragic drama: a narcissist has no thought of equality in a relationship.

As long as narcissism and its true motives go undetected in a relationship, a victim will continue to forgive and cherish the hope that someday things will improve. She will continue to play a game, the rules of which she is completely ignorant.  She will always strive to become the good and faithful companion he wants her to be.

When narcissism is involved in a relationship, only one person is loved, and only one person loves. The partner who loves invests a lot of feelings and energy in the relationship, thus making her more vulnerable. If the narcissist is careful to keep the heat on low, his behavior will remain unexposed, and his partner will continue to exert herself in order to keep him happy.

Hope

There is hope for such relationship if the narcissist proves his willingness to get professional help and experiences healing. Personal counseling is generally needed for an extended period of time in order to achieve lasting results. The co-dependent partner will also need the support of a counselor. Without this help, such relationships will inevitably run into a dead end. 

If both partners are believers, the chances of healing their relationship are much higher. Christo-centered counseling can work wonders.

....

 ....   Es gibt für alles eine Erklärung. Wer interessiert an der Wahrheit ist, der kann auch befreit werden von Lasten der Vergangenheit, denn Wahrheit macht frei !!   ..   There is an explanation for everything. Those who are interested in truth can be liberated from burdens of the past, because THE TRUTH WILL MAKE YOU FREE!!   ....

....

Es gibt für alles eine Erklärung. Wer interessiert an der Wahrheit ist, der kann auch befreit werden von Lasten der Vergangenheit, denn Wahrheit macht frei !!

..

There is an explanation for everything. Those who are interested in truth can be liberated from burdens of the past, because THE TRUTH WILL MAKE YOU FREE!!

....

Quelle/Source: www.umgang-mit-narzissten.de

 

.... Liebesbeziehungen lebendig erhalten – Teil 1 .. Keeping Love Alive – Part 1 ....

 ....   Liebe auf den ZWEITEN Blick - ein Erfolg verheissender Gedanke!   ..   Love at SECOND sight – What a very promising thought!   ....

....

Liebe auf den ZWEITEN Blick - ein Erfolg verheissender Gedanke!

..

Love at SECOND sight – What a very promising thought!

....

....

Werter Leser/Leserin, dieser und die folgenden Blogs stammen von meinem Bruder, der in Gümligen (Schweiz) eine eigene psychotherapeutische Praxis hat, wo er Ehepaaren und Familien praktisch umsetzbare Impulse gibt. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Folgender etwas zusammengefasster Artikel ist der Zeitschrift "Leben und Gesundheit" (LINK) entnommen, einer Zeitschrift, die ich selbst auch abonniert habe.

Muss eine Ehe perfekt sein ?

Der ZWEITE BLICK lohnt sich!

Glückliche Ehen mit Liebe auf den zweiten Blick gründen sich auf tiefe Freundschaft. Liebe wird erhalten, wenn nach der meist euphorischen Verliebtheitsphase eine Verbundenheit gepflegt wird, bei der beide Seiten anhaltendes Interesse am inneren und äusseren Leben des Partners zeigen und dies immer wieder durch gegenseitigen Respekt im Alltag zum Ausdruck bringen.

Eine Ehe muss nicht perfekt sein - sie kann es auch nicht. Trotz und gerade wegen unterschiedlicher Persönlichkeiten kann eine Verbundenheit entstehen, die grosse Herausforderungen und Konflikte meistern lässt. Es ist sehr vielversprechend, sich dafür einzusetzen und ernsthaft zu bemühen.

Das traurige Versäumnis Vieler

Es ist schade, dass der Wert einer Ehe oftmals erst dann erkannt wird, wenn es bereits zu spät ist. Manchmal hätte es einfach mehr gegenseitige Anteilnahme und Wertschätzung gebraucht. Warum seinen inneren Blick nicht vorher trainieren und hinter dem scheinbar Selbstverständlichen das Engagement wahrnehmen und würdigen?

Scheidungen verletzen alle Beteiligten. Unglückliche Ehen erhöhen das Risiko zu erkranken um 35%, und das Leben wird um vier Jahre verkürzt. Kinder aus solchen Ehen zeigen oftmals chronisch erhöhte Stresshormonwerte.

Der unschätzbare Vorteil glücklicher Familien

Positiv gelebte Beziehungen lohnen sich: Glücklich Verheiratete leben länger dank besserer Lebensqualität und haben ein stärkeres Immunsystem. Zudem haben sie tendenziell einen glücklicheren Nachwuchs, der seinerseits wieder glücklichere Kinder erzeugen wird. Dank geringerer Suchttendenzen und besserer Konfliktfähigkeit ergibt sich ein qualitativer Mehrwert auch für die Gesellschaft.

..

Dear Reader, today is the first of a little series of articles written by my brother, a practicing psychotherapist near Bern, Switzerland who helps couples and families enrich their lives with practical counsel. You won’t want to miss out!

Today’s blog is a condensed version of an article published in "Leben und Gesundheit" (Life and Health) (LINK), a German magazine from Switzerland, which I subscribe to and recommend.

Do Marriages Have to Be Perfect?

Take a SECOND LOOK!

Happy marriages with love at second sight are based on deep friendships. When the usually euphoric “in love” phase is followed by a time of deep bonding, where both parties express their continued respect and interest in each other on a daily basis, love is preserved.

Marriages don’t have to be perfect. In fact, they cannot be. In spite of and actually because of differences in personality, bonds are formed that are strong enough to cope with challenges and conflicts. One may expect rich rewards in return for serious efforts and exertions made in this direction.

Sadly Missed Opportunities

It is so sad that the value of a marriage often remains unrecognized until it’s too late to save it. Sometimes, all that would have been needed was a little more mutual sympathy and appreciation. Why don’t we train our mind’s eyes to recognize and show our appreciation for the effort behind the deeds we so often tend to take for granted?

Divorces hurt all who are involved. Unhappy marriages raise the risk of sickness by 35%, and life expectancy is shortened by four years. Stress hormone levels in children of divorced parents are often chronically high.

The Priceless Benefits of Happy Families

Positive relationships are worthwhile: Happily married couples live longer thanks to a higher quality of life and stronger immune systems. Additionally, their offspring are generally happier, which in turn leads to happier grandchildren. Because happy people are less likely to fall into addictions and can deal with conflict, society is also benefitted.

....

 ....   In die gleiche Richtung gehen, gemeinsame Ziele erreichen, ein Team bilden, das mit verschiedensten Umständen zurecht kommt, wollen Sie das nicht auch ?   ..   Going in the same direction, reaching mutual goals together, becoming a team that can handle all kinds of challenges – who wouldn’t want that?   ....

....

In die gleiche Richtung gehen, gemeinsame Ziele erreichen, ein Team bilden, das mit verschiedensten Umständen zurecht kommt, wollen Sie das nicht auch ?

..

Going in the same direction, reaching mutual goals together, becoming a team that can handle all kinds of challenges – who wouldn’t want that?

....

....

Die seelischen Landschaften Ihres Partners

Landschaften und Erdoberfläche können wir als Bilder für innere psychische Landschaften verstehen. Da gibt es üppige Wiesen und Wälder, fruchtbare Felder, hohe Berge und Täler mit Felsbrücken, Höhlen und Geröllfelder, zuweilen Schluchten und Gräben. Dann wieder weites, grünes Weideland oder Wüsten mit einzigartigen Oasen.

In Paarbeziehungen gewähren wir einander Zutritt zur inneren Erlebniswelt. Dazu gehören Erfahrungen, Geschichten, Einsichten, die nur der Partner kennen wird. Das Teilen dieser Landschaften ist ein Abenteuer. Sie zu entdecken und kennenzulernen ist das grosse Vorrecht einer echten Partnerschaft.

Fragen für eine solche Entdeckungsreise

o Welche Ereignisse prägten das Leben meines Partners/meiner Partnerin?

o Welche Personen waren ihm/ihr in der Vergangenheit am wichtigsten und warum?

o Womit lässt er/sie sich am leichtesten stressen und weshalb eigentlich?

o Was sind ihre/seine Ziele und Träume, der Sinn des Lebens?

o Wie hat mein Partner/Partnerin die grössten Herausforderungen gemeistert?

o Wie kommt es, dass er/sie in gewissen Situationen Gefühle so und nicht anders ausdrückt?

Klar, man sollte diese Fragen nicht alle auf einmal bewältigen wollen. Aber es gibt geeignete Momente, wo sie eine grosse Wirkung entfalten und den Ehealltag sehr bereichern.

..

The Landscape of Your Partner’s Soul

The landscape of the earth’s surface can be a symbol to help us understand a person’s psychological landscape. There are lush meadows and forests, fruitful fields, high mountains and valleys with stone arches, boulders, and caves. Sometimes narrow gorges and gulches are followed by broad grasslands or a desert oasis.

Couples allow each other access to their inner souls. This means they share experiences, stories and insights only they know. Sharing, discovering and exploring each other’s inner landscapes is a great adventure, as well as a unique privilege and distinguishing mark of true partnership.

Questions for Such an Expedition

o What events have shaped my partner’s life?

o What individuals have been important for him or her in the past and why?

o What stresses him or her the most and why?

o What are his or her goals and dreams? What gives his or her life meaning?

o How has my partner overcome his or her greatest challenges?

o Why does he or she express his or her feelings in a particular way in certain situations?

These questions should not, of course, be dealt with all at once, but if they are employed at appropriate times, their effect on a marriage will be immensely enriching.

....

 ....   Auf seinen Partner eingehen, die Liebessprache (   LINK   ) ausleben - es muss nicht eine Yacht sein - aber es darf sicher eine Überraschung sein. Wunderbar !   ..   Being responsive to a partner, learning his or her love language (   LINK   ) – it doesn’t have to be a yacht, but a surprise every now and then would definitely add spice to a relationship. Awesome!   ....

....

Auf seinen Partner eingehen, die Liebessprache (LINK) ausleben - es muss nicht eine Yacht sein - aber es darf sicher eine Überraschung sein. Wunderbar !

..

Being responsive to a partner, learning his or her love language (LINK) – it doesn’t have to be a yacht, but a surprise every now and then would definitely add spice to a relationship. Awesome!

....

....

Das wichtigste Geschenk in einer Partnerschaft

Die Geburt des ersten Kindes ist oft ein sehr grosser Einschnitt im Eheleben. Bei 67% vermindert sich daraufhin die Ehezufriedenheit deutlich. Da ist einmal die Frau, die sich im Stich gelassen fühlt, weil ihr Mann sie zu wenig unterstützt und sie kaum mehr Freiräume hat. Da ist der Mann, dessen Frau jeden Abend stundenlang die Kinder ins Bett bringt und er kaum mehr Aufmerksamkeit bekommt.

Schön, dass 33% der Paare ihre Zufriedenheit behalten. Aber warum eigentlich?

Es könnte sein, dass sie es gewohnt waren, aufeinander zu achten, über Entwicklungen zu reden und sich auszutauschen. Sie kümmerten sich nicht nur um sich selbst, sondern auch um den anderen. Der Partner blieb die Hauptsache. Beide sorgten dafür, dass sie Zeit füreinander hatten.

Ernst: In dieser Situation haben Männer den Schlüssel und die Verantwortung für ihr eigenes Glück und das ihrer Frauen. Wenn ein Mann merkt, dass seine Frau mit der Mutterschaft überlastet ist und er sich dann vermehrt ins Familiengeschehen einschaltet, wird er in der Lage sein, mit ihr mitzufühlen. Sie wird sich nicht verlassen und er wird sich nicht vernachlässigt fühlen. Sie werden ein reifes Team sein und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Oh, wie Terri und ich wünschten, wir hätten dieses Prinzip vor 36 Jahren verstanden !

Es gibt nur wenige Geschenke, die eine so nachhaltige Wirkung zeigen wie die Freude, sich verstanden und angenommen zu fühlen.

Paare, die voneinander die inneren Landschaften kennen, haben es deutlich einfacher, gemeinsam Krisen und Herausforderungen zu meistern. Sie geben einander Kraft und bilden ein unschlagbares Team.

..

The Most Important Gift

The birth of a couple’s first child is often a drastic turning point in married life. At that point, marital satisfaction is diminished considerably in 67% of couples. On the one hand, the wife feels abandoned by her husband, because he doesn’t support her enough. She has no time and space for herself, because she has full responsibility (and no experience) for the baby. On the other hand, the husband feels neglected, because his wife spends hours taking care of the child and has no time and attention to spare for him.

It’s nice that 33% of all couples preserve their happiness in spite of the challenges. Why is that?

It could be that they had created an atmosphere of respect for each other, in which they spoke about the developments as they arose and listened to each other’s needs and wishes. They were not so engrossed in their own needs and desires, but continued to think of and to care for each other as though their relationship were still the most important thing. They each made sure they had time for each other.

Ernst: In this situation, men hold the key and responsibility for their own happiness, as well as that of their wives. When a man realizes his wife is overburdened with caring for the newest member of the family and invests his time and energy in helping her, he will be able to sympathize with her. She will not feel abandoned, and he will not feel neglected. They will be a perfect team, working toward a common goal. Oh, how Terri and I wish we had understood this principle 36 years ago!

There are few gifts that have a more lasting effect than the joy that comes from being understood and accepted.

Couples who know each other’s inner landscapes can overcome crises and challenges much easier than those who don’t. They empower each other and are bonded together with cords of love that cannot be broken. As a team, they are invincible!

....

 ....   Schön, wenn Nachwuchs kommt und dabei keiner vergessen geht. Kindererziehung ist eine Herausforderung, die sehr viel positive Spuren hinterlassen kann, wenn man diese Aufgabe ernst nimmt; denn gute Erziehung ist immer Selbsterziehung !   ..   Children are a wonderful gift that can be best enjoyed when the parents are not forgotten in the process of raising them. Raising children is a great challenge that leaves many positive tracks in the lives of those who take it seriously, because in order to educate children properly, parents must first educate themselves!   ....

....

Schön, wenn Nachwuchs kommt und dabei keiner vergessen geht. Kindererziehung ist eine Herausforderung, die sehr viel positive Spuren hinterlassen kann, wenn man diese Aufgabe ernst nimmt; denn gute Erziehung ist immer Selbsterziehung !

..

Children are a wonderful gift that can be best enjoyed when the parents are not forgotten in the process of raising them. Raising children is a great challenge that leaves many positive tracks in the lives of those who take it seriously, because in order to educate children properly, parents must first educate themselves!

....

....

Vorschlag

Laden Sie Ihre Frau/Ihren Mann zu einem Rendezvous ein. Das kann ein Spaziergang, ein Restaurantbesuch oder sonstige Zweisamkeit sein. Nehmen Sie eine der obigen Fragen mit und hören sie einander gut zu. Spiegeln oder wiederholen sie einander und schenken Sie sich dabei gegenseitig die volle Aufmerksamkeit. Sie werden sehen, wie sehr man sich über die inneren Landschaften des Partners freuen kann!

Weitere Informationen können Sie folgenden Links entnehmen :

..

An Idea

Invite your husband or wife out on date. It could be a walk in the park, a meal in a restaurant or any form of celebrating your togetherness. Take one of the above questions with you and listen to each other’s responses with both ears. Repeat the answers you hear with your own words to make sure you understand each other well. As you get to know each other better, you will be amazed at the joy you can find in exploring your partner’s inner landscape!

More information (in German) can be found in the links below:

....

www.paardynamik.ch

www.danielzwiker.ch

Real Time Analytics