Die 4 Temperamente kennen macht Spass !

....

___________________________________________________________________________

..

Dear Reader,

Thank you so much for your interest in this subject.

We are sorry this blog has not yet been translated into English.

We are trying to get all the blogs from 2017 translated asap.

We apologize for the inconvenience and thank you for your patience.

Have a blessed day!

Ernst & Terri (translator)

....

  Die Menschen sind eine wunderbare Schöpfung verschiedenster Unikate. Jeder ist ein eigenes Produkt der Eltern, Familie, Kultur und Natur. Und trotzdem sind da einige wichtige Unterscheidungsmerkmale auszumachen. Diese zu erkennen hilft einem, sie auch zu geniessen. Einfach wunderbar, diese vielen temperamentvollen einzigartigen Menschen.

Die Menschen sind eine wunderbare Schöpfung verschiedenster Unikate. Jeder ist ein eigenes Produkt der Eltern, Familie, Kultur und Natur. Und trotzdem sind da einige wichtige Unterscheidungsmerkmale auszumachen. Diese zu erkennen hilft einem, sie auch zu geniessen. Einfach wunderbar, diese vielen temperamentvollen einzigartigen Menschen.

Woher kommen die Temperamente ?

Geschichtlicher Hintergrund

Wiki: "Lange Zeit unterschied man im europäischen Kulturkreis vier auf Galenos von Pergamon zurückgehende Typen, die sich auf der Vier-Elemente-Lehre und der Humoralpathologie begründeten.

Die Welt setzte sich demnach aus vier Elementen zusammen, die ihrerseits vier Haupteigenschaften kombinieren: Feuer (warm und trocken), Luft (warm und feucht), Wasser (feucht und kalt) und Erde (kalt und trocken). Auch der Mensch besteht aus diesen Elementen, denen die vier Körpersäfte (humores) entsprechen: gelbe Galle, schwarze Galle, Blut und Schleim. Sind die Säfte harmonisch gemischt, hat der Mensch ein harmonisches Temperament; überwiegt ein Saft alle anderen, hat der Mensch einen ausgeprägten Charakter: Phlegmatiker – Wasser; Sanguiniker – Luft; Choleriker – Feuer; Melancholiker – Erde."

Damit ist nur der historische Aspekt dieser Frage berücksichtigt worden. Woher wir unser Temperament haben, hängt auch teils von unseren Genen ab, aber der grösste Teil von unserer Erziehung. Man weiss, man kann aus einem Menschen ein Monster oder eine Perle machen, je nach Einflussnahme.

Die philosophische Frage, woher wir abstammen, woher wir in unsere komplexen Körper, Seele und Geist bekommen haben, ist für mich persönlich einem überaus kreativen, liebenswerten Schöpfer zu verdanken.

  Es lohnt sich, die Frage unserer Existenz nachzugehen, unabhängig von Tradition und Voreingenommenheit. Mein Ergebnis war:  Die Wahrscheinlichkeit, Leben auf dieser Erde zu ermöglichen, ist sehr tief. Die Komplexität unserer DNAs erschaffen - sie kann sich nicht entwickelt haben - und das Wunder des Lebens derart zu gestalten, ruft nach einem hochintelligenten Designer. Woher kämen denn Information, Denken, Moral, Liebe, wenn nicht von etwas Grösserem, eben von unserem Schöpfergott persönlich ?

Es lohnt sich, die Frage unserer Existenz nachzugehen, unabhängig von Tradition und Voreingenommenheit. Mein Ergebnis war:  Die Wahrscheinlichkeit, Leben auf dieser Erde zu ermöglichen, ist sehr tief. Die Komplexität unserer DNAs erschaffen - sie kann sich nicht entwickelt haben - und das Wunder des Lebens derart zu gestalten, ruft nach einem hochintelligenten Designer. Woher kämen denn Information, Denken, Moral, Liebe, wenn nicht von etwas Grösserem, eben von unserem Schöpfergott persönlich ?

Persönlichkeitstests

Wiki: "Im 20. Jahrhundert differenzierte die Forschung stärker, konnte sich jedoch auf keine Typologie einigen. In der heutigen empirischen Psychologie werden keine klar abgegrenzten Persönlichkeitstypen mehr verwendet, sondern Persönlichkeitsmerkmale auf einer fortlaufenden Skala gemessen."

Bekannt geworden in unseren Breitengraden ist der Myers-Briggs-Typindikator (MBTI) und das DISG-Modell, wo Dominant=Cholerisch, Initiativ=Sanguinisch, Stetig=Phlegmatisch und Gewissenhaft=Melancholisch praktisch gleichkommt.

Wer den Temperaments-Test machen will, kann mich auf ernst.zwiker@yahoo.com anschreiben.

Was bedeutet TEMPERAMENT eigentlich ?

Wenn wir von Temperament sprechen, dann geht es um folgende Komponenten :

  1. Aktivität - damit ist die Kraft und die Geschwindigkeit beim Denken und Sprechen gemeint.
  2. Reaktivität - zeigt die Kraft und Geschwindigkeit in Reaktionen auf Herausforderungen.
  3. Emotionalität - Quantität und Qualität, mit der emotionale Situationen gemeistert werden.
  4. Sozialität - beschreibt die Gabe und Tendenzen in sozialem Umfeld. 
  Wie wir in einem Team funktionieren, hat viel mit unserem Temperament zu tun. Ideal ist es, wenn alle 4 Temperamente vertreten und   sich positiv einbringen können.

Wie wir in einem Team funktionieren, hat viel mit unserem Temperament zu tun. Ideal ist es, wenn alle 4 Temperamente vertreten und sich positiv einbringen können.

Warum sollen wir die Temperamente kennen ?

Einige wollen nichts über Temperamente wissen, vor allem die tendenziellen Melancholiker nicht. Es gehe da um die Innereien, die plötzlich bekannt werden könnten. Die Angst vor sich selber kann blockieren. Wer nicht ein Interesse hat, über sich selber mehr zu erfahren, ja die Wahrheit zu erfahren, der entscheidet sich damit, ein mögliches Opfer seiner Unwissenheit zu bleiben.

Wahrheit macht frei

Wer seine Stärken und Schwächen kennt, kann bewusster damit arbeiten. Er kann an Reife gewinnen und zu einem Gewinn für seine Umwelt werden. Wollen Sie das ?

In meiner über 35 jährigen Temperaments-Beratungszeit habe ich zuerst an mir selber und an vielen anderen erleben dürfen, dass Wahrheit tatsächlich frei macht. Wer sie kennt, kann entsprechend reagieren. Er hat die Chance, zu entscheiden, welcher Weg dorthin führt, wo er auch hingehen will. Wer in der Dunkelheit und Ignoranz durchs Leben zieht, wird schnell mal ein Opfer davon.

Beziehungen werden transparenter

Ein Beispiel Ehepaar schreibt ins Tagebuch vom selben Tag

  • IHR Tagebuch-Eintrag:   "Heute Abend dachte ich, mein Mann sei etwas komisch. Wir hatten Pläne, uns in einem netten Restaurant zum Abendessen zu treffen. Ich war mit meinen Freunden einkaufen, den ganzen Tag lang. Ich dachte, dass er aufgrund der Tatsache, dass ich ein bisschen spät kam, aufgeregt reagieren müsste, aber er gab keinerlei negativen Kommentar dazu ab.
  • Unser Gespräch lief nicht so gut. So schlug ich vor, dass wir irgendwohin gehen, wo es ruhiger war, damit wir reden konnten. Er stimmte zu, aber er sagte trotzdem nicht viel. Ich fragte ihn, ob etwas nicht stimmte. Er sagte: 'Nichts, alles ok.' Ich fragte ihn, ob es meine Schuld wäre, dass er verärgert sei. Er sagte, er sei nicht so aufgeregt, und wenn, dass es nichts mit mir zu tun hätte. Ich soll mich nicht darum sorgen.
  • Auf dem Heimweg sagte ich ihm, dass ich ihn liebte... Er lächelte leicht und fuhr weiter.
  • Ich kann mir sein Verhalten nicht erklären. Ich verstehe nicht, warum er nicht mit: 'Ich liebe dich auch', antwortete.
  • Als wir zu Hause ankamen, fühlte ich mich, als ob ich ihn verloren hätte, als ob er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er sass nur still da und schaute fern. Er war weit weg und total abwesend. Schliesslich, da es so Stille um uns herum war, entschied ich mich ins Bett zu gehen.
  • Etwa 15 Minuten später kam er ins Bett. Aber ich hatte immer noch das Gefühl, dass er ganz abgelenkt war und seine Gedanken woanders hingen. Er begann zu schlafen - ich begann zu weinen. Ich war ganz verzweifelt, was sollte ich bloss tun ? Ich war fast sicher, dass seine Gedanken bei jemand anderem waren. Mein Leben ist einfach eine Katastrophe !"
  •  SEINE Tagebuch-Notiz:    Boot wollte nicht starten. Kann nicht herausfinden warum.

Was kann man aus dieser Geschichte herauslesen ?

Es ist leicht zu erkennen, dass es sich um verschiedene Temperamente handelt. Die Frau scheint starke melancholisch/sanguinische Züge zu haben, während der Mann eher phlegmatisch/ melancholisch reagiert. Würden sie sich dessen bewusst sein, könnte der Mann besser auf sie eingehen und sie würde herausfinden, wo seine Gedanken hängen geblieben sind. Diese kommunikativen Grenzen gilt es zu erkennen und zu überwinden. Dann kann ein solcher Tag statt zu einem Tief- zu einem Höhepunkt werden.

  Viele Gespräche finden ihr Ende in Frustration beider Gesprächspartner. Warum ? Meist liegt es oberflächlich an den unerfüllten Erwartungen an den anderen. Wir möchten es MY WAY - haben, nicht wahr? Warum sich nicht mal für die Bedürfnisse des anderen interessieren ? Das kann die Kommunikation auf die Sachebene lenken und zu einem beidseitig glücklichen Ende führen...  

Viele Gespräche finden ihr Ende in Frustration beider Gesprächspartner. Warum ? Meist liegt es oberflächlich an den unerfüllten Erwartungen an den anderen. Wir möchten es MY WAY - haben, nicht wahr? Warum sich nicht mal für die Bedürfnisse des anderen interessieren ? Das kann die Kommunikation auf die Sachebene lenken und zu einem beidseitig glücklichen Ende führen...  

Kulturelle Einflüsse

Die Wertvermittlung innerhalb einer Kultur hat natürlich einen Einfluss auf Erziehung und Entwicklung der Menschen. Können Sie sich vorstellen, dass sogar Nationen temperamentvolle Tendenzen aufweisen können ?  Hier ein Vorschlag gemäss meiner Erfahrungen:

  • Sanguinisch:  Frankreich, Italien, USA, (Genuss vor Leistung)
  • Melancholisch:  Schweiz, teils Schweden, Finnland und Spanien (perfektionistische Tendenz)
  • Phlegmatisch:  Österreich, Portugal, Norwegen, Griechenland (Gemütlichkeit, Ruhe)
  • Cholerisch:  Deutschland (2 Weltkriege bravourös überstanden und führend in EU)

Programmieren der Temperamente in Kindern

Tatsächlich können diese Temperamente in Kindern beeinflusst werden. Dies geschieht meist unbewusst. Die Mutter hat den grössten Einfluss, weil sie die meiste Zeit einwirken kann. Dieses Thema wird in dem Blog "Die 4 Temperamente in Ehe und Familie" vertieft.

  Unglaublich, was Babies alles lernen müssen. Unsere ganze Gefühlswelt, Intellekt, Persönlichkeit, eigentlich unsere Persönlichkeits-Systeme werden in das Gehirn des Kindes hinein 'programmiert'. Damit werden die Triggers angestellt, die genetisch vorhanden sind und dem Lebensstil der Eltern und Grosseltern entsprechen.

Unglaublich, was Babies alles lernen müssen. Unsere ganze Gefühlswelt, Intellekt, Persönlichkeit, eigentlich unsere Persönlichkeits-Systeme werden in das Gehirn des Kindes hinein 'programmiert'. Damit werden die Triggers angestellt, die genetisch vorhanden sind und dem Lebensstil der Eltern und Grosseltern entsprechen.

Wir sind alle einzigartige Unikate

Die Resultate eines Temperaments-Test können heissen:  84% Melancholiker, 56% Sanguiniker, 44% Phlegmatiker und 16% Choleriker. Daraus ist zu erkennen, dass wir eine Kombination meist von allen Temperamenten sind. Auch wenn jemand das gleiche Testergebnis hätte, sind es doch verschiedene Temperaments-Anteile. Im obigen Fall spricht man von einem sanguinischen Melancholiker, was bedeutet, dass dieser Melancholiker als zweites sanguinische Tendenzen hat. 

Wie wir sehen werden, sind in diesen Prozentsätzen nicht nur die guten, sondern auch die herausfordernden Eigenschaften enthalten. Aus letzteren etwas Positives zu machen, also aus Schwächen Stärken formen, das macht ein REIFES Temperament aus.

Jede Temperaments-Kombination, sobald sie gereift ist, ist ein wunderbarer Segen für die Gemeinschaft. Es ist das Ziel dieses Blogs, Sie, werter Leser, zu motivieren, sich besser kennenzulernen und diesen Reifeprozess, vielleicht in einer Partnerschaft, zu initialisieren. Das stärkt die Beziehung und die Persönlichkeiten. Viel Spass dabei.

  Sind die Eltern, und damit auch ihre Kinder, durch den Prozess der Reifung gegangen, dann ist ihr Heim ihr Glück allein. Die Atmosphäre einer solchen Familie wird mehr bewirken können als die schönste Wohnungsausstattung !

Sind die Eltern, und damit auch ihre Kinder, durch den Prozess der Reifung gegangen, dann ist ihr Heim ihr Glück allein. Die Atmosphäre einer solchen Familie wird mehr bewirken können als die schönste Wohnungsausstattung !

Temperament - Charakter - Persönlichkeit

Wir wissen jetzt, was mit Temperament gemeint ist. Es ist ein wichtiger Teil des Charakters. Dieser entsteht durch Erziehung, Bildung, Entwicklung unserer Werte und Überzeugungen, mitunter auch der Glaube, die alle zusammen die Lebensgrundsätze und Motivatoren bilden. Als Persönlichkeit wird der Teil beschrieben, wie jemand sich gegen aussen gibt. Das kann mit dem Charakter übereinstimmen - bei integren Personen - muss aber nicht. Gerade in der Politik finden wir öfters die Fassaden-Persönlichkeit.

Wir wenden uns nun den vier Temperamten zu, jedes in einem Blog, und gehen zum Schluss vermehrt noch auf die Ehe und Familie ein.

Hier ein bildlicher Vorgeschmack !! Schätzen Sie: Welches Gesicht gehört zu welchem Temperament ?

                             vrnl:     Sanguiniker - Phlegmatiker - Melancholiker - Choleriker

                           vrnl:     Sanguiniker - Phlegmatiker - Melancholiker - Choleriker

Sind Sie an einem Temperaments-Test interessiert, dann können Sie über meine Emailadresse einen erhalten :  ERNST.ZWIKER@YAHOO.COM.

 

Real Time Analytics