.... Wie aus Zorn Liebe werden kann .. How Anger can Change to Love ....

 ....   Liebe und Zorn sind zwei Seelenzustände, die manchmal recht nahe beieinander liegen können. Oft werden wir zornig über Menschen, die wir lieben, nicht wahr? Was ist Zorn wirklich ? Woher kommt er und wie kann er gesteuert werden ? Damit und anderem wollen wir uns jetzt beschäftigen.    ..   Love and anger are two emotions that can sometimes be found side by side. We often get angry with people we love, don’t we? What is anger really? Where does it come from, and how can it be governed? These and other questions shall be the subject of our thoughts today.   ....

....

Liebe und Zorn sind zwei Seelenzustände, die manchmal recht nahe beieinander liegen können. Oft werden wir zornig über Menschen, die wir lieben, nicht wahr? Was ist Zorn wirklich ? Woher kommt er und wie kann er gesteuert werden ? Damit und anderem wollen wir uns jetzt beschäftigen.

..

Love and anger are two emotions that can sometimes be found side by side. We often get angry with people we love, don’t we? What is anger really? Where does it come from, and how can it be governed? These and other questions shall be the subject of our thoughts today.

....

....

Was verstehen wir unter Zorn ?

Zorn ist eine Emotion, die das Familienleben enorm stören kann. Es kann zu Ehekonflikten und Kinds-Misshandlungen kommen. Bleibt der Zorn unbewältigt, kann daraus viel Elend entstehen. Für Kinder ist ihr eigener Zorn eine grosse Bedrohung. Lernt es den konstruktiven Umgang damit, dann hat es die allerbesten Chancen, gut durchs Leben zu kommen.

Allerdings muss gesagt sein: Zorn ist nicht grundsätzlich etwas Böses. Wer sich für Gerechtigkeit und das Wohl und Gute der Menschen einsetzt, kann mitunter diese Emotion haben.

Wenn wir von Zorn sprechen, dann tauchen automatisch weitere Begriffe auf: Jähzorn, Frustration, Aggression, Wut, Groll und Ärger. Wenn wir von Liebe sprechen, dann kommt mir noch Selbstliebe, Nächstenliebe und Gottesliebe in den Sinn.

Zorn & Co.

Wiki: "Der Zorn (lat: ira) ist ein elementarer Zustand starker emotionaler Erregung (Affekt) mit unterschiedlich aggressiver Tendenz, der zum Teil mit vegetativen Begleiterscheinungen verknüpft ist (vgl. Wut). Sein Gegenstück ist die Sanftmut. Jähzorn ('jäh' meint 'plötzlich') bezeichnet man einen aus kleinstem Anlass oder unvermittelt ausbrechenden Zorn gegen eine bestimmte Person oder Sache. Er wird als Affekt eingestuft.

Einerseits tritt Zorn als heftiger Ärger, wutähnlicher Affekt, als Jähzorn oder als Zornesausbruch auf, der zu unkontrollierten Handlungen oder Worten führen kann. Der Zorn erscheint dann als Beherrscher des Menschen, der seinerseits seine Gefühlsregungen nicht mehr kontrolliert. Andererseits tritt Zorn als anhaltendes, gerecht erscheinendes „Zürnen“ auf (auch als Groll). Bekannte Formen sind Volkszorn, Zorn Gottes. Zorn entzündet sich also unter Umständen eher an einem falsch oder ungerecht empfundenen Verhalten oder Verhältnissen, mit dem Ziel, diese zu verändern oder gemäß der eigenen Ansichten oder Bedürfnisse zu manipulieren, während Wut allgemeiner und dumpfer empfunden wird, und unkontrollierter nach allen Seiten explodieren kann.

Der Wut geht im Gegensatz zum Zorn eine Kränkung voraus (etwa eine zutiefst ungerechte Behandlung), die den auf Vergeltung oder Genugtuung gerichteten Erregtheitszustand psychologisch speist. Beim Zorn hingegen speist sich die Erregtheit eher zum Beispiel aus der Versagung eines Anspruchs oder Bedürfnisses (etwa das zornige Kind, das eine Süßigkeit nicht bekommen hat; zornige Eltern, denen der Respekt verwehrt wurde; Menschen, die sich über Verhältnisse oder politische Entscheide erzürnen). Das Ziel ist hier weniger die Vergeltung, sondern der deutliche Ausdruck von Unmut und Unzufriedenheit.

..

What is Anger?

Anger is an emotion that can disturb and destroy family life. It can lead to conflict in marriage and abuse of children. If anger is not overcome, much misery can be the result. For children, their own anger is a huge threat. By learning to deal with anger constructively, a child’s chances of making it through life well are much improved.

Just for the record at the outset: Anger is not always and in every case bad. Those who work for justice and the benefit and good of others can doubtless experience anger.

When we speak of anger, other related terms also come to mind: violence, frustration, aggression, rage, resentment, and aggravation.  When we speak of love, I think of things like love of self, love for others (altruism) and love for God.

Anger & Co.

Anger is an intense emotional response and is manifested in different degrees of intensity involving a strong, uncomfortable and hostile response to a perceived provocation, hurt or threat.[1] Anger can occur when a person feels their personal boundaries are being or are going to be violated. Some have a learned tendency to react to anger through retaliation as a way of coping. The opposite of anger is meekness or gentleness.

On the one hand, anger is displayed as rage in the heat of the moment, a violent outburst of temper that can lead to uncontrolled acts or words. At that moment, the person is controlled by his/her anger and has no control over his or her actions or words. On the other hand, anger can manifest itself as a prolonged, seemingly justifiable indignation (resentment). Public or mob anger and the wrath of God are known examples. So anger that is ignited by a perceived wrong or unjust behavior is goal oriented and works to manipulate the situation according to one’s own opinions and needs, while rage is more general and tends to fly suddenly and uncontrollably in any or all directions.

Rage, as opposed to normal anger, is preceded by a slight of some kind (deeply unjust treatment) and feeds the growing fury in the individual who is bent on vengeance or retaliation. Anger, however, is fed by some denial of some perceived right or need (an child that doesn’t get the candy in the store; parents who have been disrespected; citizens who are upset by political decisions). The goal in this case is not necessarily revenge, but rather a clear expression of displeasure and dissatisfaction.

....

 ....    Viele Erwachsene leben ihren Zorn beim Autofahren aus. Eine gute Gelegenheit, wo niemand ausser sich selber zu Schaden kommen kann, meistens !! Falls Sie dieser Versuchung öfters erliegen, könnten Sie es ja mal versuchen, sich in der Verwandlung von Zorn in liebevollen Gedanken zu üben.   ..   Many adults show their anger when they are driving. It’s a good opportunity to let it out, where no one gets hurt but themselves, usually!! If you find yourself falling often into this temptation, you might want to try replacing your angry thoughts with loving thoughts.   ....

....

Viele Erwachsene leben ihren Zorn beim Autofahren aus. Eine gute Gelegenheit, wo niemand ausser sich selber zu Schaden kommen kann, meistens !! Falls Sie dieser Versuchung öfters erliegen, könnten Sie es ja mal versuchen, sich in der Verwandlung von Zorn in liebevollen Gedanken zu üben.

..

Many adults show their anger when they are driving. It’s a good opportunity to let it out, where no one gets hurt but themselves, usually!! If you find yourself falling often into this temptation, you might want to try replacing your angry thoughts with loving thoughts.

....

....

Zorn bei Kindern und Erwachsenen

Klar, wenn wir unserer Umwelt, besonders den Kindern, den konstruktiven Umgang mit diesen Gefühlen weitergeben wollen, müssen wir dies vorgängig gelernt haben. Dies gilt natürlich auch innerhalb einer Ehe, deren Beziehungsqualität die Erziehungsgrundlage für die Kinder darstellt.

"Zuerst musst du die Schulaufgaben machen; dann kannst du spielen gehen!" Solche Sätze können bei einigen Kindern Zorn auslösen. Wenn das Kind gelernt hat mit Grenzen umzugehen, dann kann es dieser Weisung leicht folgen. Wenn nicht, dann kann der Zorn später irgendwann zur Oberfläche kommen, zum Beispiel als passive Aggression. Es unterliegt der Erziehungskunst der Eltern, diesen Bereich sehr ernsthaft anzugehen und allenfalls professionelle Hilfe zu holen. Damit steht Glück oder Unglück in starker Verbindung.

Charaktertraining

Die Art, wie wir mit unserem Zorn umgehen, beeinflusst die Entwicklung unserer Persönlichkeit wesentlich. Unser Charakter wird damit stark geprägt. Haben wir gelernt, unseren Zorn sinnvoll auszuleben, wird Reifung auf allen Ebenen möglich sein. Damit verbunden ist ua. der Umgang mit Autoritäten. Das hat für Erwachsene Einfluss auf unsere Arbeitssituation, Lebensqualität und auch unsere geistliche Dimension (Umgang mit Gott), was Ewigkeitsrelevanz hat.

Wer den Kindern Werte vermitteln will, kommt nicht umhin, diesem Thema grösste Aufmerksamkeit zu schenken, ansonsten riskiert wird, dass die Werte nicht übernommen werden. Wer aus schwierigen Herausforderungen gelernt hat, etwas Konstruktives zu machen, sinnvolle Ziele und Beschäftigungen zu wählen, hat viel für seinen Charakter getan.

Passive Aggression

Eine weit verbreitete Reaktion auf Wut und Zorn ist das zerstörerische passiv-aggressive Verhalten. Man zahlt es passiv heim, indem man meist unbewusst das Gegenteil von dem tut, was die Autoritätsperson verlangt. Solche Personen können die Eltern, Lehrer, Pastoren, Chefs oder auch Polizisten sein. Es können auch Konventionen, Normen und Gesetze sein.

Erkennen können wir passive Aggression, wenn ein Verhalten gegen jede Vernunft gerichtet ist. Auch dann, wenn Sie alles gegen ein Verhalten unternehmen und nichts nützt, scheint diese Emotion der Hintergrund zu sein.

Vor allem Teenager schaden sich selbst mit diesem Verhalten. Cool sein meint oft passiv aggressiv sein. Sie sind heutzutage schnell einmal mit Drogen, Gewalt, Kriminalität und sexuellen Kontakten konfrontiert, was ernsthafte Folgen haben kann. Dauerhafte Schäden werden so riskiert. Mit solchen Teenagern sollte viel gemeinsam unternommen werden: Sport, Radtouren, Klettern, Bergwanderungen, einfach viel Bewegung mit sinnvollen Gesprächen zwecks Frontallappen-Stärkung.

..

Anger among Children and Adults

If we want to pass on a constructive way of dealing with anger to those around us, and especially to our children, it is clear that we must first have learned it ourselves. This is also important within the marriage, which is the cornerstone and basis for all education and relationship in the family.

“Do your homework first, and then you can go outside and play!” Sentences like these can produce anger in children, but when a child has learned to accept boundaries, it will not be difficult to obey this simple rule. If not, the anger could build up inside and surface later as passive aggression. It is important that the parents recognize such problems and get professional help if needed. Happiness and disaster can be a near miss on either side of the question, if the problem is not solved.

Character Training

The way we deal with our anger deeply influences our personal development and strongly molds our characters. When we have learned to handle our anger sensibly, our characters can mature and develop on every level. One important part of this is our ability to deal with authority. This is an issue that influences an adult’s quality of professional and personal life, as well as his/ her spiritual dimension (relationship to God), which is of eternal relevance.

Those who would communicate values to their children have no choice but to give the subject the highest priority; otherwise the risk is high that their values will not be adopted. The individual who learns to transform challenges into constructive opportunities for growth, choosing sensible goals and activities rather than wallowing in self-pity has done his character a great service.

Passive Aggression

A widespread reaction to anger and rage is the destructive passive aggressive behavior. This is a form of payback, whereby the individual (usually) subconsciously does the opposite of what the person in authority has required, for example, parents, teachers, bosses and police. The issues can be conventions, norms and laws.

We can recognize passive aggression when we see that a person’s behavior defies all reason. When you have done everything humanly possibly to change the behavior, but to no avail, passive aggression is probably at the root.

Teenagers especially hurt themselves with this behavior. Being “cool” often means behaving passively aggressive. Today’s teenagers are generally confronted with drugs, violence, crime and sexual contact at an early age, which can lead to serious consequences. The risk of permanent damage is high. These young people need someone to spend time with them: playing sports, riding bikes, climbing, hiking in the mountains, generally a lot of exercise and good mind expanding, frontal lobe strengthening conversations. 

....

 ....   Es ist ein grosser Vorteil, wenn die Teenager-Phase schon vorgängig vorbereitet wurde. In dieser Zeit, wo die passive Aggressivität gegenüber den meisten Autoritäten als cool gilt, aber höchst risikoanfällig ist, zahlt sich ein bewusster Umgang mit den    Liebessprachen    aus.  ..   It is very advantageous to prepare for a child’s teenager phase ahead of time. To get through this extremely risky time of life, it’s a good idea to learn about and employ your child’s love languages early on and continuously.    ....

....

Es ist ein grosser Vorteil, wenn die Teenager-Phase schon vorgängig vorbereitet wurde. In dieser Zeit, wo die passive Aggressivität gegenüber den meisten Autoritäten als cool gilt, aber höchst risikoanfällig ist, zahlt sich ein bewusster Umgang mit den Liebessprachen aus. ..

It is very advantageous to prepare for a child’s teenager phase ahead of time. To get through this extremely risky time of life, it’s a good idea to learn about and employ your child’s love languages early on and continuously.

....

....

Bei Erwachsenen kommt diese Aggression auch öfters vor. Viele wissen nicht, woher ihr Zorn kommt. Vielleicht wollten ihre Eltern den Zorn austreiben, anstatt damit positiv umzugehen. Versagen bei Studium und Probleme beim Arbeitsplatz oder ständiger Stellenwechsel zeugen von dieser Problematik. In der Ehe führt dies zu unnötigen Streitereien.

Merken wir uns,

  • Zorn sollte bei Kindern niemals mit Strafe behandelt werden.

  • Die Kinder haben keine Chance gegen elterlichen Zorn. Das führt automatisch zu einer Gegenreaktion, die spontan entweder Resignation oder Rebellion ist.

  • Die Hauptursache für Zorn und Rebellion ist immer ein leerer Liebestank, ausser es sind physische Nöte involviert.

  • Die wichtigste Tagesfrage des Kindes an seine Mutter und Vater ist: Liebst du mich?

  • Unser Umgang mit Zorn zeigt unseren Reifegrad.

Was verstehen wir unter Liebe ?

Liebe ist ein Begriff, der oft vergriffen wirkt. Wir alle wissen: Liebe macht das Leben lebenswert. Dennoch bemühen wir uns im Alltag nicht so sehr darum. Irgendwie werden wir abgelenkt. Schade eigentlich.

Wiki: "Liebe ist eine Bezeichnung für stärkste Zuneigung und Wertschätzung...

Liebe ist ein starkes Gefühl mit der Haltung inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person (oder Personengruppe), die den Zweck oder den Nutzen einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt. Das Gefühl der Liebe kann unabhängig davon entstehen, ob es erwidert wird oder nicht. Liebe wird von der zeitlich begrenzten Phase der Verliebtheit unterschieden."

..

This aggression can also often be observed in adults. Many have no idea about the cause of their anger. Maybe their parents tried to drive it out of them instead of dealing with them positively. Failing in one’s studies, problems at work and changing jobs frequently can all testify to this underlying problem. It can also lead to unnecessary quarrels in marriage.

Important points:

  • Anger in children should never be punished.

  • Children are helpless in the face of parental anger, which naturally produces either resignation or rebellion.

  • The main cause for anger and rebellion is always an empty love tank, unless it’s a problem of physical needs. A child will even interpret this violation as a lack of love.

  • A child’s most important daily question is, “Mommy, do you love me?” “Daddy, do you love me?”

  • How we handle anger reveals our degree of maturity.

What is Love?

Love is a term that often seems overused and worn out. We all know, “Love is what makes life worth living.” Despite this knowledge, in our everyday lives we don’t make many special efforts in that direction. Somehow we get distracted. What a shame . . .  

Wikipedia: "Most commonly, love refers to a feeling of strong attraction and emotional attachment.”

Love is a strong feeling springing from an attitude of intimate and deep emotional bonds with a person (or a group of people), in which the purpose or benefit thereof exceeds that of other interpersonal relationships. The feeling of love can be generated regardless of whether it is reciprocated or not. Love, which is lasting, and the phase of “being in love”, which is limited in duration, are two different states and must be differentiated. 

....

 ....   Es geht nichts über die LIEBE. Sie ist das grösste Geschenk, das wir von unserem Schöpfer erhalten haben. Bei IHM können wir jederzeit unseren Liebestank wieder aufladen. Wer das gelernt hat, ist eigentlich zu beneiden !    ..   Nothing is greater than LOVE! It is the biggest gift we have received from our Creator. He can fill our love tank any time. Those who have discovered this secret are to be envied!!!    ....

....

Es geht nichts über die LIEBE. Sie ist das grösste Geschenk, das wir von unserem Schöpfer erhalten haben. Bei IHM können wir jederzeit unseren Liebestank wieder aufladen. Wer das gelernt hat, ist eigentlich zu beneiden !

..

Nothing is greater than LOVE! It is the biggest gift we have received from our Creator. He can fill our love tank any time. Those who have discovered this secret are to be envied!!!

....

....

Wie sich Zorn in Liebe verwandelt

Zorn, Hass, Wut und Ärger machen nicht nur blind, sondern auch krank. Insbesondere Menschen, die nicht verzeihen können, erleiden schneller Herz-Kreislaufbeschwerden, Depressionen, Asthma und Darmerkrankungen. Schlechte Gefühle lösen auch Allergien, Schlafstörungen und Herzrasen aus.

Positive und Negative Reaktion auf Zorn

Wir Erwachsene und natürlich auch die Kinder äussern sich bei Zorn auf verschiedene Weisen. An den folgenden steigernden Reaktionen können Sie erkennen, wo Sie resp Ihr Kind stehen.

Negatives Verhalten (von geringer zu starker Reaktion)

  1. Unangenehmes und lautes Verhalten

  2. Der Zorn wird auf andere Ursachen, die nichts mit der Sache zu tun hat, ausgedehnt.

  3. Beschimpfungen

  4. Zusätzliche Beschwerden vorbringen

  5. Emotional destruktives Verhalten

  6. Fluchen

  7. Mit Gegenständen werfen

  8. Eigentum anderer zerstören

  9. Handgreiflichkeiten

  10. Passiv-Aggressives Verhalten

Positives Verhalten (von geringer zu starker Reaktion)

  1. Angenehme Reaktion

  2. Lösungen suchen

  3. Zorn auf eigentliche Ursache konzentrieren

  4. Sich auf die ursprüngliche Beschwerde beschränken

  5. Logische Denkweise führt zu Lösungsverhalten

..

How Anger can be Transformed to Love

Anger, hatred, rage and aggravation can make those affected by them not only blind, but also sick. Those who cannot forgive suffer more often from heart disease, depression, asthma and intestinal illness. Bad feelings can also trigger allergies, sleeping disorders and cardiac dysrhythmia.

Positive and Negative Responses to Anger

Both adults and children can express themselves in different ways when angry.  The following escalating forms of anger can show where you or your child stands regarding this.

Negative Behavior (from minor to major)

  1. Aggravating and loud

  2. Anger expressed in areas outside of the problem at hand

  3. Name-calling

  4. Additional complaints cited

  5. Emotionally destructive

  6. Cursing

  7. Throwing objects

  8. Destroying others’ property

  9. Violence

  10. Passive aggressive behavior

Positive Behavior (from low to high intensity)

  1. Easygoing

  2. Looking for solutions

  3. Concentrating anger on the actual cause

  4. Limiting the conversation to the one original complaint

  5. Logic leading to solutions

....

 ....  Vom Ärger direkt zum Kuss, das ist leichter gespielt als getan. Das Verständnis der   bedingungslosen   Liebe kann dabei eine grosse Hilfe dabei sein.   ..   Going from anger directly to a kiss is more easily play-acted than done for real. An understanding of unconditional love can be of great help.    ....

....

Vom Ärger direkt zum Kuss, das ist leichter gespielt als getan. Das Verständnis der bedingungslosen Liebe kann dabei eine grosse Hilfe dabei sein.

..

Going from anger directly to a kiss is more easily play-acted than done for real. An understanding of unconditional love can be of great help.

....

....

6 Schritte, um Zorn in Liebe zu verwandeln

1. Zugeben, dass Sie wütend sind

Unser Stolz lässt uns nicht so leicht Schwächen oder innere Probleme vor anderen zugeben. Wo Stolz ist, da sind auch die Probleme. Wer Aggression verleugnet und verdrängt, schadet sich und seiner Umgebung. Wer sie zulässt, kann darüber nachdenken, und Gott kann uns im Gebet klare Weisungen durch sein Wort geben. Es lohnt sich sehr, das biblische Wort present zu halten. Darin gibt es tiefe Weisheiten, die uns im Alltag wegweisend sein können.

2. Zorn analysieren

"Was hat mich am meisten verletzt? Welche Werte, die mir wichtig sind, wurden missachtet? Welche meiner Rechte wurden in Frage gestellt? Warum trifft mich das so schwer?" Die drei Hauptursachen für ungerechtfertigte Wut sind Egoismus, Perfektionismus und eine von Angst verzogene Grundhaltung.

3. Zorn in rechte Worte fassen

Wenn möglich: Bevor Sie etwas sagen, versuchen Sie es mit einem Gebet vor der Auseinandersetzung. Dies kann enorm hilfreich sein.

Aggressionen und Zorn sind oft grenzenlos. Sie werden herausgeschrieen, nicht selten verbunden mit tätlichen Übergriffen. Häufig wird der Partner oder die Kinder ausgeschlossen. Geschirr wird zerschlagen, Kleidung zerstört oder mit bösen Worten Seelenterror betrieben. Das führt zu nichts Gutem; es zerstört nur, was mit Einsatz aufgebaut wurde. Darum sollen Aggressionen geäussert werden, aber richtig. Sprechen Sie in der Ich-Botschaft: "Ich habe ein Problem..."; der Du-Stil klagt eher an und ist meist unsachlich.

4. Klären Sie die Schuldfrage

Sind Sie wirklich von der eindeutigen Schuld des Anderen überzeugt? Wie schnell vergisst man, alle Faktoren in seine Beurteilung einzubeziehen. Fragen Sie sich: Was habe Ich selbst unterlassen? Womit habe Ich das Fehlverhalten des anderen gefördert?  Wer seinen Anteil bei zwischenmenschlichen Verletzungen erkennen kann, zieht dem destruktiven Zorn die Zähne. Beginnt man mit der eigenen Schulderklärung, ist meist der andere bereit, auch seinen Teil der Schuld einzugestehen. Es heisst:  "Ein Mann ist soviel Mann, wie er Schuld tragen kann!"

5. Wurden christliche Verhaltensregeln verletzt?

"Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst behandelt werden wollt - das ist alles, was das Gesetz und die Propheten fordern." oder "Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst." Lesen Sie die Lebensregeln der Sprüche! Auch an vielen anderen Stellen der Bibel können wir Alltagsprinzipien erkennen: Gottes Wort schärft durch aufmerksames Lesen unser Gewissen.

6. Vergebung ist eine Entscheidung

Vergebung ist die schwerste, aber auch gewinnbringendste Aufgabe der Liebe. Vergebung ist das genaue Gegenteil von dem, was wir natürlicherweise tun wollen: uns rächen, heimzahlen, den anderen demütigen. Wer vergibt, tut nicht nur dem anderen, sondern sich selbst einen grossen Gefallen. Wer nicht vergibt, schädigt sich noch mehr. Vergebung ist der entscheidende Schlüssel zur Freiheit.

..

6 Steps to Transform Anger to Love 

1. Admit Anger

Our pride often prevents us from admitting our weaknesses in the presence of others. Where there is pride, there is trouble. Those who deny and suppress their aggression hurt themselves and their surroundings. Those who allow themselves can think and pray about their weakness so that God can give them clear instructions from His Word. It is extremely valuable to keep the Word present in our thoughts. There are many deep insights that can help us in our day-to-day life.

2. Analyze Anger

"What was it that hurt me the most? Which of my important values was violated?  Which of my rights was questioned? Why am I taking it so hard?" The three main causes for unjustifiable anger are selfishness, perfectionism and an attitude distorted by fear.

3. Put Anger in the Right Words

If possible: before you say anything, try a little prayer before the encounter. That can be enormously helpful.

Aggression and anger are often self-perpetuating. They get shouted and screamed, and are often accompanied by violence. Often one’s partner or the children are shut out. Dishes are demolished, clothes torn, or abominable language is used to terrorize souls. All these things lead nowhere good; they only destroy what has been built up with effort. Therefore, aggression should be expressed, but the right way. Speak in the first person: “I have a problem . . .”; the YOU-style sounds more like an accusation and tends to be unobjective.   

4. Clarify Guilt

Are you really convinced that the other person is to blame? How quickly we forget to take all relevant factors into consideration. Ask yourself, “Where have I erred? In what way did I promote the undesirable behavior of the other?” Those who can recognize and carry their share of the blame in matters of interpersonal wounds, effectively pulls the destructive teeth out the beast called “Anger.” If you begin by declaring your own guilt, it is easier for the other person to own up to their part of the guilt. An old German saying: (Ein Mann ist soviel Mann, wie er Schuld tragen kann) in English according to Terri:

  • "The inner stature of a man can vary

  • according to the measure of guilt he can carry." 

5. Have Christian Rules of Behavior been Infringed?

"Do unto others as you would have them do unto you, for this is the law and the prophets,” or "You shall love your neighbor as yourself.” Read the rules for life found in the book of Proverbs! In many places in the Bible we can recognize principles for daily living: a careful reading of God’s Word can sharpen our conscience.

6. Decide to Forgive

Forgiveness is the hardest but also the most profitable duty of love. Forgiveness is the exact opposite of what we are naturally inclined to do: get revenge, payback, humiliate the other. Those who forgive not only do others a huge favor, but also themselves. Those who do not forgive harm themselves more. Forgiveness is the crucial key to freedom.

....

 ....   Es ist sicher auch Ihr Wunsch, dass wir alle nicht einfach das Handtuch werfen, sondern durch Übungen zum Meister darin werden, aus höchst unangenehmen Umständen positive zu machen, sozusagen ein Meister der Umstände zu werden.    ..   It is surely your wish, as well as mine, that we don’t all just give up and throw in the towel, but that we practice until we become masters at transforming highly uncomfortable situations into positive ones, becoming so to speak, masters of circumstances.   ....

....

Es ist sicher auch Ihr Wunsch, dass wir alle nicht einfach das Handtuch werfen, sondern durch Übungen zum Meister darin werden, aus höchst unangenehmen Umständen positive zu machen, sozusagen ein Meister der Umstände zu werden.

..

It is surely your wish, as well as mine, that we don’t all just give up and throw in the towel, but that we practice until we become masters at transforming highly uncomfortable situations into positive ones, becoming so to speak, masters of circumstances.

....

....

Schlussgedanken

Wir haben gesehen, dass in der Emotion ZORN eine grosse Chance für mehr Lebensqualität steckt. Wird daraus etwas konstruktives gemacht, dann ist damit eine wichtige Hürde auf dem Weg zum Glücklichsein geschafft. Wenn Eltern ihren Kindern dabei helfen, dann wird sich deren EQ erheblich steigern, was die Basis für Glück und Zufriedenheit ist. 

..

Summary

We have seen that the emotion ANGER holds great opportunities to generate a higher quality of life. When it is handled constructively, an important barrier on the way to happiness has been crossed. Parents who help their children in this area increase their children’s EQ , which helps build a solid foundation for happiness and contentment.

....

Real Time Analytics