.... Nöte von Ehemännern und Ehefrauen .. Husbands and Wives in Need ....

Blog-WomanToMan 3.jpg

.... Wir sind sehr unterschiedliche Wesen. Das führt auch zu einem differenzierten Konfliktmanagement. In diesem Blog geht es um die Eigenschaften von Frauen, über die sich Männer am meisten beschweren, und umgekehrt. Das ist ein kontroverses Thema, wo sicher nicht alle Leser einverstanden sein werden !

..

Men and women are very different. We have different ways of dealing with conflict. In this blog we will consider the feminine characteristics that bother men the most and vice versa. This is a very controversial subject, and we will surely not agree on all points!  ....

.... Die Herausforderung .. The Challenge  ....

  .... Allgemein bekannt: Die Scheidungsraten steigen in den meisten Ländern. Im Deutschsprachigen Raum liegen wir in Deutschland bei 40% (2015), in Österreich bei 43% (2003)  und in der Schweiz bei 51% (2010).  Weltkarte basiert auf Wikipedia-Daten (2014). ..       The divorce rate is rising in most countries. This world map is based on Wikipedia-info (2014). Check out the statistics in your neighborhood. ....

.... Allgemein bekannt: Die Scheidungsraten steigen in den meisten Ländern. Im Deutschsprachigen Raum liegen wir in Deutschland bei 40% (2015), in Österreich bei 43% (2003)  und in der Schweiz bei 51% (2010).  Weltkarte basiert auf Wikipedia-Daten (2014). ..   

The divorce rate is rising in most countries. This world map is based on Wikipedia-info (2014). Check out the statistics in your neighborhood. ....

.... Wie auch immer. Eines ist klar: Wir haben ein Problem mit Beziehungen. Und das trifft auf alle reichen Länder und leider auch auf Christen zu. Gerade Christen sollten einen tieferen Bezug zum Verständnis von Liebe haben. Ob Gläubig oder nicht, es scheinen da Herausforderungen zu sein, die subtiler sind als Alkoholismus, Untreue oder Spielsucht. 

Ein landläufiges Muster

Ein Fallbeispiel

Petra berichtet: "Mark und ich waren sehr verliebt ineinander, als wir heirateten. In den ersten paar Jahren hatten wir finanzielle Probleme, aber wir wussten, dass wir uns liebten und uns aufeinander verlassen können. Aber dann begann sich etwas zu ändern. Ich weiss nicht wie ich das beschreiben soll. 

Vor fünf Jahren erhielt er eine Beförderung. Er musste länger arbeiten. Wir brauchten ja Geld. Aber diese Überzeitarbeit hörte nicht mehr auf. Wenn er dann schliesslich nach Hause kam, war er todmüde. Ich hätte jeweils soviel zu erzählen gehabt. Ehrlich gesagt, ich freue mich jedesmal, wenn ich seine Stimme am Telefon höre. Nach dem Nachtessen, das er alleine essen muss, weil ich mit den Kindern schon gegessen habe, schaut er noch fern und geht dann ins Bett.

Jeweils Dienstagabends gibts Basketball und Sonntag manchmal Golf mit drei seiner Freunde. Wir gehen auch in den Gottesdienst. Trotzdem gibt es Zeiten, in denen wir monatelang kein tiefes Gespräch führen. Ich fühle mich echt einsam in diesem Haus mit unseren drei Kindern, die mich fast aufessen mit ihrer Bedürftigkeit an Liebe.

Mark hat unseren letzten Heiratstag vergessen. Er bringt mir auch keine Rosen mehr. Doch am Abend will er gerne mit mir Sex haben, was mir dann jede Leidenschaft noch zerstört. Aber meistens beuge ich mich meiner Pflicht und nach der zweiminütigen Reise beginnt Mark zu schlafen und lässt mich mit Gefühlen einer Prostituierten zurück. Mein Selbstwertgefühl ist auf dem Tiefpunkt. Ich fühle mich nicht geliebt. Ich fühle mich als schlechte Mutter. Dann denke ich manchmal, dass Gott mich wahrscheinlich auch nicht liebt.

Mark und ich haben in letzter Zeit viel gestritten. Nur mit Streiten bekomme ich seine Aufmerksamkeit. Nörgeln macht ihn ganz heiss. Letzte Woche hatten wir einen grossen Streit vor den Kindern. Es war schrecklich, was wir uns alles zuwarfen."

..

In any case, one thing is sure: We have a problem in the area of relationships. It is a problem in every wealthy country and, unfortunately, also for Christians. We would expect Christians, of all people, to have a deeper understanding of love, but Christian or not, there are challenges to be met that are more sublte than alcoholism, infidelity and gambling. 

A Common Example

A Case in Point:

Petra reports: "Mark and I were in love when we got married. In the first few years we had some financial troubles, but we knew we loved and could depend on each other. Then slowly, something began to change. It’s hard to describe.

Five years ago he got a promotion and began working longer hours. We needed the money, but his overtime hours just never ended. Now, when he finally comes home, he is dead tired. I have so many things I want to tell him. Honestly, I get so happy just to hear his voice on the phone. After his supper, which he eats alone because I have already eaten with the children, he watches television and then goes to bed.

On Tuesday evenings there’s basketball and on Sundays he and three friends like to play golf. We also go to church, but sometimes we go for months without having a meaningful conversation. I feel so lonely in this house with our three children, who almost eat me up with their need for love.

Mark forgot our last wedding anniversary, and he doesn’t bring me roses anymore, but he would like to have sex in the evenings. Although I have absolutely no desire, I usually do my duty. After a two-minute 'romantic' interlude, he goes to sleep, leaving me with the feeling of having been used like a prostitute. My self-esteem is at an all-time low. I feel unloved. I feel like a bad mother. And sometimes I think God probably does not love me either.

Mark and I have fought a lot lately. That’s the only time I seem to get his attention. Nagging really gets him mad. Last week we even fought in front of the children. It was terrible the things we threw at each other." ....

  .... Die Arbeitswelt, so gut sie einem auch gefallen mag, sollte nicht die ganze Seele des Ehemannes und Vaters vereinnehmen. Das wird sich früher oder später rächen. ..     The world of work, as much as we like it, should never be allowed to consume the soul of a man. Sooner or later, there will be consequences. ....

.... Die Arbeitswelt, so gut sie einem auch gefallen mag, sollte nicht die ganze Seele des Ehemannes und Vaters vereinnehmen. Das wird sich früher oder später rächen. ..

The world of work, as much as we like it, should never be allowed to consume the soul of a man. Sooner or later, there will be consequences. ....

.... Typisch Frau

Die Zufriedenheit einer Frau mit ihrem Zuhause, wenn das ihre Hauptaufgabe ist, ist nie höher als bei der Hochzeit. Sie verschlechtert sich oft bei der Geburt ihres ersten Babys und sinkt weiter in den folgenden Erziehungsjahren. Wenn plötzlich die Kinder ausgeflogen sind und die Ehe vernachlässigt worden ist, kommt der Tiefpunkt. Langsam erholt sie sich wieder und bleibt in den Ruhestandsjahren stabil. ..

A Typical Woman

The contentment a woman feels in her home, if she is a homemaker, is never higher than just after the wedding. This feeling often decreases after the birth of her first child and continues to sink as the years go by. If the marital relationship has been neglected over the years, when the children leave the nest her level of discontentment hits rock bottom. As time goes by, she slowly recuperates and remains stable through the retirement years.  ....

  .... Der Weg des Mutterseins ist heutzutage oft nicht die erste Wahl. Oder man entscheidet sich für den Kompromiss, trotz Kindern arbeiten zu gehen. Mann kann hier oft wegen seiner Nachlässigkeit Schuld mittragen. Die Familie leidet so in jedem Fall. ..     Nowadays the path of motherhood is often not the first choice, or a compromise is made in which a mother decides to have children AND work outside the home. When husbands are complacent in this matter, they also carry their share of the guilt. Any way you look at it, the family suffers.  ....

.... Der Weg des Mutterseins ist heutzutage oft nicht die erste Wahl. Oder man entscheidet sich für den Kompromiss, trotz Kindern arbeiten zu gehen. Mann kann hier oft wegen seiner Nachlässigkeit Schuld mittragen. Die Familie leidet so in jedem Fall. ..

Nowadays the path of motherhood is often not the first choice, or a compromise is made in which a mother decides to have children AND work outside the home. When husbands are complacent in this matter, they also carry their share of the guilt. Any way you look at it, the family suffers.  ....

.... Typisch Mann

Bei vielen Männern beginnt die Arbeitswelt in einem Tiefpunkt. Der Mann muss tief unten beginnen, aber während er sich hocharbeitet und grössere emotionale Belohnungen - sprich Geld - erhält, nimmt seine Arbeitszufriedenheit zu. Das gefällt ihm so, dass er die Ehe leichtsinnig vernachlässigt und seinen Selbstwert an seine Arbeit bindet. Die Arbeit braucht seine ganze Aufmerksamkeit. Die Familie kommt zu kurz. Dann in den dreissiger und vierziger Jahren, wenn er stark in der Arbeitswelt und sie auf schwachen Füssen in der Familie steht, beginnen die Streitereien leichter zu eskalieren. Wenn hier der Ehemann und die Ehefrau nicht weise und verantwortungsvoll handeln, wird es wohl ein statistischer Scheidungsfall. ..

A Typical Man

Many men begin their job career at a low point. Generally, a man has to start at the bottom, but as he works his way up and receives more and greater emotional rewards (i.e. money) the satisfaction he feels in his work also increases. He enjoys that feeling so much he begins to get careless about his marriage. Instead, he equates his perceived value with his work. His job consumes all of his attention, and his family gets the short end of his energy. Then, when they are in their 30s and 40s, when he is strongly involved in his work and her position in the family is weakening, their quarrels begin to escalate. If the husband does not react in a wise and responsible manner, their marriage will more than likely become another statistic in the records of divorce.  ....

  .... Kochen ist nicht jedermann's Sache. Klar. Aber vielleicht ist es Geschirr abtrocknen oder Staubsaugen oder etwas anderes. Woran fehlt es uns Männern, dass wir unseren Frauen nicht näher kommen ? Wollen wir nicht ? Oder überfordert uns der Alltag ? Wo sind unsere Werte geblieben ? ..     Cooking is not for everyone. That’s clear. But maybe one could help by drying the dishes or vacuuming or something else. What is it that prevents us men from getting closer to our wives? Is it that we don’t want to? Or are we over-challenged by daily life? Where have our values gone? ....

.... Kochen ist nicht jedermann's Sache. Klar. Aber vielleicht ist es Geschirr abtrocknen oder Staubsaugen oder etwas anderes. Woran fehlt es uns Männern, dass wir unseren Frauen nicht näher kommen ? Wollen wir nicht ? Oder überfordert uns der Alltag ? Wo sind unsere Werte geblieben ? ..

Cooking is not for everyone. That’s clear. But maybe one could help by drying the dishes or vacuuming or something else. What is it that prevents us men from getting closer to our wives? Is it that we don’t want to? Or are we over-challenged by daily life? Where have our values gone? ....

.... Wie kann eine frustrierte und deprimierte Frau reagieren ?

Es folgen 8 Beobachtungen von Dr. James Dobson, einem sehr bekannten Familientherapeut in den USA:

  1. Sie kann sich von ihrer Familie lösen und auch in die Arbeitswelt einsteigen, was immer öfter gemacht wird, nicht erst nach den dreissiger Jahren.
  2. Sie kann ihre Aggression gegen die Männerwelt richten und eine Freauenbefreiungsbewegung unterstützen.
  3. Sie kann in einer Atmosphäre der Verzweiflung in depressiver Stimmung zu Hause bleiben und den Nörgeler abgeben.
  4. Sie kann sich für eine Affäre entscheiden und ihre Defizite so zu kompensieren versuchen.
  5. Viele Frauen in den USA lassen sich in die Welt der Drogen und Alkohol verführen.
  6. Wenige versuchen die Aufmerksamkeit mit einem Selbstmordversuch zu erlangen.
  7. Sie kann ihre Verantwortung der Mutterschaft ablehnen, indem sie zum Beispiel kinderlos bleibt oder davonläuft.
  8. In der Verzweiflung kann die Frau die Scheidung verlangen in der Hoffnung, einen besseren Mann und Vater zu finden.

..

8 Ways Frustrated, Depressed Wives Can React

Observations by Dr. James Dobson, a very well known family therapist in the USA:

  1. She can disconnect from the family and put her energy into a career outside the home. This “solution” is increasing in popularity, and they don’t necessarily wait until they’re in their thirties.
  2. She can direct her aggression toward all men and join a women’s lib organization.
  3. She can stay at home and wallow in an atmosphere of depression and despair and become a nagging wife who sees the negative side of every situation. 
  4. She can get involved in an affair to try to compensate her lack of fulfillment. 
  5. Many women in the USA escape into the world of drugs and alcohol.
  6. Fewer try to get some attention through attempted suicide.
  7. She can reject the responsibility of being a mother by not having children in the first place or by running away from her family.
  8. In her despair, she might demand a divorce hoping to find a better husband and father for her children. 

....

  .... Schade, dass es soweit kommen musste. Musste es wirklich ? NEIN. Es gibt etwas Besseres. WAS ist es ? ..     How sad that it had to go so far! Or did it? NO! There is something better. What is it?  ....

.... Schade, dass es soweit kommen musste. Musste es wirklich ? NEIN. Es gibt etwas Besseres. WAS ist es ? ..

How sad that it had to go so far! Or did it? NO! There is something better. What is it?  ....

.... Wie könnte ein besserer Lösungsweg aussehen ?

Die letzte Variante (Punkt 8) ist die wohl am häufigsten gewählte. Finden Sie nicht auch, dass keiner dieser Punkte wirklich produktiv, positiv oder gewinnbringend ist ? Für Ladies: Haben Sie einen besseren Vorschlag ? Bitte schreiben Sie ihn unten auf. Falls Sie ein Mann sind: Wie könnte der Mann besser reagieren ? Würde mich sehr über einige Ideen freuen.

Fortsetzung folgt

..

What might be a better solution?

The last option (#8) is probably the most 'popular' one, but I guess we can all agree that none of those solutions is productive, positive or profitable. Do you have a better suggestion? Please take a moment and write your suggestion below. Men, please give a suggestion for how husbands might better react. I would be very happy to read your ideas.  

To be continued

....

Real Time Analytics