.... Möchten Sie auch mehr Mut haben ? .. How to Be More Courageous – 3 Recipes ....

 ....   Damit ist natürlich nicht dieser Mut gemeint ! Es geht vielmehr um den Lebensmut, mit dem wir den Alltag bestreiten, Entscheidungen treffen und unsere Lebensqualität bestimmen.   ..   THIS is NOT the kind of courage we’re talking about! No. We want to address the courage we need for our daily lives and struggles, the courage to make tough decisions that will increase the quality of our lives.   ....

....

Damit ist natürlich nicht dieser Mut gemeint ! Es geht vielmehr um den Lebensmut, mit dem wir den Alltag bestreiten, Entscheidungen treffen und unsere Lebensqualität bestimmen.

..

THIS is NOT the kind of courage we’re talking about! No. We want to address the courage we need for our daily lives and struggles, the courage to make tough decisions that will increase the quality of our lives.

....

....

Frage

Sind Sie eine mutige Person? Vielleicht geht es Ihnen so wir mir: Manchmal haben Sie den Mut, offen und klar Ihre Meinung zu sagen, selbst bei heiklen Themen. Aber manchmal fehlt der Mut, eine Korrektur anzubringen, die vielleicht nötig wäre. Oder würden Sie das dann vielleicht Faulheit nennen, da der emotionale Aufwand für eine Korrektur viel zu gross erscheint.

Es geht also hier um den Mut, den wir in unserem Alltag brauchen.

Wie wichtig ist der Mut für den Alltag ?

Es gibt viele Wörter, die mit Mut korrespondieren. Hier einige:

  • Feigheit - Mutprobe - Tapferkeit - Übermut - Wagnis - Hochmut - Demut - Sanftmut - Zivilcourage - Ermutigung - Wagemut - Beherztheit - Anmut - Übermut - Wankelmut - Gemüt - Schwermut - Kühnheit - (Es ist offensichtlich: nicht jeder _mut-Begriff ist wirklicher Mut !)

  • Komplementäre Mut-Wörter dazu können sein: Angst - Feigheit - Faulheit - Bequemlichkeit - Unsicherheit - Zaghaftigkeit - Leichtsinn - Unentschlossenheit. Vielleicht kennen Sie noch mehr.

Nun ist es ja nicht möglich, alle diese Begriffe in einem Blog wie diesem unter einen Hut zu bringen. Es geht darum, seine eigenen Möglichkeiten zur Mut-Aufstockung zu erkennen !

Unsere täglichen hunderte von Entscheidungen werden aufgrund unserer gespeicherten Werte getroffen. Ein wichtiger Wert ist dabei unser Mut. Er kann die ganze Lebensrichtung mitbestimmen. Bin ich auf Lust aus, auf Bequemlichkeit, auf mich selbst fixiert, dann ist das etwas anderes, als wenn ich einen Sinn in der Verbesserung der Lebensqualität meiner Mitmenschen erkenne.

..

Question

Are you brave? If you’re anything like me, you will find that you are sometimes courageous enough to declare your opinion openly and honestly, even when the subject is a bit delicate. At other times, I can’t muster enough courage to tell someone when he or she is doing something wrong, as necessary as it may seem. Or maybe I’m just too lazy to put the necessary emotional energy into such a touchy undertaking.

In any case, today we want to talk about the courage we need in everyday situations.

How important is courage?

There are many words associated with courage. Here are just a few synonyms and antonyms:

  • Dare  – bravery  – arrogance  – risk – pride – humility – encouragement – adventure – boldness  

  • Cowardice – fear – slothfulness – ease – insecurity – faintheartedness – indecision

Of course, it is impossible to talk about all these terms in one blog, but we can talk about some ways and opportunities to bolster our courage!

The hundreds of decisions I make every day are influenced to a great degree by my values. One example of these values is courage. It can be a strong determining factor in life. If I am the center of my attention and am driven by comfort and convenience, I will live life differently than if I find meaning in helping improve the lives of others.

....

 ....   Die Welt hat viel zu bieten. Auch viel Süsses. Wer auf Lustgewinn aus ist, kommt voll auf die Rechnung. Rechnung ? Ja, es gibt irgendwann eine Rechnung. Je älter, desto weicher wird man. Immer mehr wird man durch sein eigenes Leben gestossen. Man hat irgendwie den Lebensmut aufgegeben, irgendwann. Schade eigentlich. Lebensglück war doch das Ziel !   ..   The world has a lot to offer. A lot of sweets. Anyone looking to satisfy desire will surely not be disappointed – in the short-term. Unfortunately, in the long-term, sooner or later there will be a large bill to pay. The older we get, the softer we get and the more easily we are pushed through life in the direction of least resistance.    Although we find ourselves dissatisfied with many circumstances in life, we lack the stamina to do something about it. At some point many lose the courage needed to fight for a better life. What a shame! Happiness is everyone’s goal, but the path many choose leads somewhere else.   ....

....

Die Welt hat viel zu bieten. Auch viel Süsses. Wer auf Lustgewinn aus ist, kommt voll auf die Rechnung. Rechnung ? Ja, es gibt irgendwann eine Rechnung. Je älter, desto weicher wird man. Immer mehr wird man durch sein eigenes Leben gestossen. Man hat irgendwie den Lebensmut aufgegeben, irgendwann. Schade eigentlich. Lebensglück war doch das Ziel !

..

The world has a lot to offer. A lot of sweets. Anyone looking to satisfy desire will surely not be disappointed – in the short-term. Unfortunately, in the long-term, sooner or later there will be a large bill to pay. The older we get, the softer we get and the more easily we are pushed through life in the direction of least resistance.

Although we find ourselves dissatisfied with many circumstances in life, we lack the stamina to do something about it. At some point many lose the courage needed to fight for a better life. What a shame! Happiness is everyone’s goal, but the path many choose leads somewhere else.

....

....

Lebensproben

Simone erzählt: "Mit 10 Jahren sollte ich eine Schwimmprüfung ablegen. Alles ging gut bis zum Sprung vom 3 Meter-Brett. Das ging nicht. Ich stand lange oben. Weiss nicht mehr wie lange, aber plötzlich leitete mich eine Hand zum Sprung und 'Sch fups', da war ich im Wasser und nehmen mir tauchte der Bademeister auf. Er rettete mich aus dieser Situation. Er opferte etwas für mich, damit ich diesen Schritt machen konnte."

Jeder von uns hat so seine Grenzen. Kürzlich sagte mir eine erwachsene Frau, sie gar nicht mit Mäusen umgehen. Das bereite ihr Angst. Für jemand anderen ist es 'ins Flugzeug steigen', aber ins Auto, das viel riskanter ist, geht es. Wir brauchen überall Mut im Leben. Vielfach ist uns das gar nicht bewusst. Die einen sind - man neigt zu sagen 'von Geburt auf' - mutiger als andere.

"Dem Mutigen gehört die Welt!" hört man sagen, oder auch “Ohne Risiko, kein Spass!” Diese Mottos zeigen Tapferkeit als erstrebenswert. Diejenigen, die Risiken genau berechnen können, haben einen Vorteil im Leben. Um trotz der möglichen Risiken vorwärts zu kommen, bedarf es eines gewissen Mutes.

Auf Deutsch haben wir das Sprichwort: "Über den eigenen Schatten springen". Wenn wir mit etwas konfrontiert sind, das uns Angst macht oder ausserhalb unserer Komfortzone ist, aber wir kämpfen uns durch, obwohl wir uns fürchten, dann ist es, als würde man über unseren eigenen Schatten springen. Es drückt etwas aus, was unmöglich scheint. Aber es ist nicht unmöglich. Wo bist du im Leben über deinen Schatten gesprungen? Wo sonst würde es für Sie Sinn machen und könnten Sie es versuchen?

Muträuber erkennen

Wer das kann, über den Schatten springen, der muss nicht unbedingt rebellisch veranlagt sein. Das kann man trainieren. Wir alle brauchen Mut, um Konflikte und Probleme zu überwinden. "Ich schaffe das nicht, ich bin fertig!" Das kann ein Kündigung an eine mutige Lebensgrundhaltung sein.

Daran kann gearbeitet werden. Man kann eine Liste machen, die einen motiviert, abgearbeitet zu werden. Ich liebe das. Man kann sich sammeln, beruhigen und sich selbst gut zureden: "Hörst du, das schaffst du, wenn du...!"

Vergleichen ist für viele so ein Muträuber. "Diese Person ist attraktiver als ich, geschickter, besser, talentierter. Da komm ich nicht mit." Und dann geben sie auf. Falsche Werte gesetzt! Allzu viele Menschen haben sich selber noch nicht gefunden. Sie leben aus Vergleichen, Konkurrenz, von der Arbeitswelt und Karriere. Dort holen sie ihren Selbstwert. Und wenn sie dann pensioniert werden, gehts ab in die Depression. Zu spät für viele. Worauf setzen Sie Ihren Selbstwert ?

Jedes Temperament hat so seine Mutmacher und Muträuber. Der Choleriker hat am wenigsten Probleme damit. Er scheint alles im Griff zu haben. Er tendiert eher dazu, zu viel zu wollen, ohne Rücksicht auf soziale Verluste. Der Phlegmatiker, sein Pendant, zeigt wenig Mut, wenn es darum geht, dringende Arbeiten zu erledigen. Er braucht einen Motivationsschub. PRO-AKTIV-Sein wäre sein Lösungswort. Der Melancholiker neigt dazu, seinen Mut mit negativen, in Frage stellenden Kommentaren, zu zerstückeln. Aber manchmal überrascht er wieder mit ausgezeichneter Leistung. Der Sanguiniker ist der Geniesser, der Mut bekommt, wenn er glänzen kann, vor anderen, je mehr desto besser. Sein Geltungsdrang kann den Mut ersetzen. In den Temperament-Blogs können Sie noch viel mehr darüber erfahren.

..

Tests in Life

Simone’s story: "When I was 10, I had to take a swimming test. Everything was going well until I had to jump off the three-meter high diving board. I couldn’t do it. I stood up there for a long time. I don’t know how long I was up there, but suddenly a hand led me off the board and ‘SPLASH’, there I was in the water with my swimming teacher beside me. He saved me from certain failure by sacrificing his own comfort to help me take the big step.”

Each of us has certain limits. Recently an adult woman told me she was terrified of mice. For another person, getting into an airplane may be a huge dilemma, while riding in a car, which is much more risky, is no problem. We need courage in many situations in life, but are often unaware of this fact. Some people are just born braver than others.

"Faint heart never won fair maiden!" is an old saying. “No risk, no reward!” could be its modern counterpart. These mottos promote bravery as worth striving for. Those who can accurately calculate risk have a great advantage in life. Moving forward in spite of risk requires courage. In German we have a saying: 'To jump over one's own shadow'. When we force ourselves to push through fear or dread, moving outside our comfort zones, it is like jumping over our own shadows. It expresses something that seems impossible to do. But it is not impossible. Where have you “jumped over your shadow” in life? Where else might you try it?

Recognizing Courage Breakers

People who can ‘jump over their shadows’ are people with courage. This courage is not always inborn; it can be learned and practiced. We all need courage to overcome problems and resolve conflicts. Saying things like “I can’t!” or “I’m finished!” can break a person’s courage and destroy his or her otherwise positive attitude. There are ways to prevent this from happening. Making a list of tasks that need to be done can be very motivating. I love doing that. When I have my list, I can think more clearly, gather my thoughts, breathe slowly and tell myself, "You’re going to make it. All you have to do is…!"

Another typical courage breaker is the habit of drawing comparisons. "So and so is much more attractive, intelligent, talented... than I am. I can’t compete." And they give up. In this case, the wrong values are in control. Too many people have not discovered themselves yet. They live to compete and compare themselves with others, both on the job and in their free time. That’s where they get their feelings of self-worth. If these feelings are largely dependent on their achievements at work, they can easily fall into a depression around the time they retire. A much better plan would be to find more dependable sources of self-worth before it’s too late. What is YOUR self-worth based on?

Every temperament is equipped with its specific courage builders and breakers. The choleric has the fewest problems in this area. He seems to have everything under control. He tends to want to accomplish too much, without regard for social sacrifice. The phlegmatic which is the choleric’s complement, shows little courage when it comes to finishing urgent tasks. He needs someone to help him get motivated. The solution to his dilemma would be found in a little word called INITIATIVE. Melancholies tend to destroy their own courage with negative and doubt-filled comments, but can also surprise everyone (and themselves) with their excellent achievements. The sanguine who is generally out for enjoyment, generally gets the most encouragement to achieve from being noticed and praised by others. The more, the better. His need for affirmation is strong enough to double for courage. You can read more about the temperaments HERE.

....

 ....   Es macht auch Spass, sich mit den vier Temperamenten auseinanderzusetzen. Man kann viel über sich und andere lernen. Welcher dieser Typen ist der Mutigste ? Welcher schaut mutlos aus ? Ist dieser ein hoffnungsloser Fall ? Niemals !   ..   It’s fun to study the four temperaments. You can learn a lot about yourself and others. Which of these four is the bravest? Which one looks on helplessly? Is he a hopeless case? NO WAY!   ....

....

Es macht auch Spass, sich mit den vier Temperamenten auseinanderzusetzen. Man kann viel über sich und andere lernen. Welcher dieser Typen ist der Mutigste ? Welcher schaut mutlos aus ? Ist dieser ein hoffnungsloser Fall ? Niemals !

..

It’s fun to study the four temperaments. You can learn a lot about yourself and others. Which of these four is the bravest? Which one looks on helplessly? Is he a hopeless case? NO WAY!

....

....

Die Grundlage von Mut ist die Hoffnung. Wo keine Hoffnung ist, da verschwindet der Mut. Hoffnungslosigkeit vermindert über kurz oder lang den noch vorhandenen Mut. Ein Mittel gegen Hoffnungslogikeit ist eine gute Lebensperspektive, Ziele, die Sinn machen. Für Kinder ist dies sehr wichtig. Eltern, die ihnen Sinn vermitteln, pflanzen Hoffnung und Mut in ihre Lebensdisposition ein.

Hochmut und Demut

Hochmut

Hochmütige Personen sind Menschen, die ihren eigenen Wert, ihren Rang oder ihre Fähigkeiten unrealistisch hoch einschätzen. Sie können wohl über den Schatten springen, aber sie gehen zu weit in ihrem Eigendünkel. Das Ergebnis gibt ihnen nicht Recht. Hochmut komme vor dem Fall, heisst es. Stolz gilt ja auch als Hochmut.

Der weise Salomo sagt: "Wo Stolz ist, da sind auch Probleme!" Probieren Sie es aus ! Orten Sie mal Probleme und suchen sie nach dem Stolz, der sich dahinter versteckt. Das ist eine ganz interessante Detektivarbeit und kann durchaus Spass machen, solange es einen nicht selbst betrifft. Dann wird es ernst !!

Demut

Wiki: "Der Demütige erkennt und akzeptiert aus freien Stücken, dass es etwas für ihn Unerreichbares, Höheres gibt. Im christlichen Kontext bezeichnet Demut die Haltung des Geschöpfes zum Schöpfer analog dem Verhältnis vom Knecht zum Herrn."

Ein Demütiger scheint sein Selbstbild realistischer eingestuft zu haben. Hat ein Demütiger deswegen mehr Mut ? Kann es sein, dass bei einem demütigen Menschen durch das Aufgeben von Stolz und Hochmut die Seele frei wird, für Gottes Werte sich einzusetzen und damit Hoffnung und Entscheidungskraft gebildet wird, die mutig sein lässt ?

..

The foundation of courage is hope. Where there is no hope, courage will also soon disappear. Sooner or later, hopelessness erodes any surviving courage. One antidote for hopelessness is to keep a good perspective on life and have meaningful goals. This is also important for children. Parents who communicate meaning to their children, plant the seeds of hope and courage into their attitudes toward life.

Pride and Humility

Pride

Proud people usually make an unrealistically high assessment of their own value, status or abilities. Their pride can motivate them to higher achievements, leading to more conceit. The end result reveals their deception. After all, as wise King Solomon said, “Pride goes before a fall,” and to paraphrase Proverbs 11:2, ‘Where there is pride, there are problems.’ Try it for yourself. When you discover a problem, look for the pride hidden behind it. You will be surprised at how fun and interesting this little detective exercise can be, as long as it doesn’t involve you personally. J That’s when it gets serious!

Humility

A humble person recognizes and voluntarily accepts the fact that someone or something is higher and unreachable for him or her. In a Christian context, humility describes the attitude of the creature toward the Creator as being the same as the relationship of a servant and master.

A humble person generally has a more realistic view of him- or herself. Does that mean he or she has more courage? Could it be that when a person lets go of pride, his or her soul is freed up to accept God’s values, thereby creating hope and courage?

....

 ....   Wenn sich Demut mit Macht vereinen, dann sind Entwicklungsprozesse möglich, die einen erstaunen. Sympathie, Nähe, Freundlichkeit und Vertrauen entwickeln sich schnell. Echte Beziehungsqualität entsteht.   ..   When humility and power are united, amazing developments are possible. Sympathy, warmth, kindness and trust develop quickly. High quality relationships are built.   ....

....

Wenn sich Demut mit Macht vereinen, dann sind Entwicklungsprozesse möglich, die einen erstaunen. Sympathie, Nähe, Freundlichkeit und Vertrauen entwickeln sich schnell. Echte Beziehungsqualität entsteht.

..

When humility and power are united, amazing developments are possible. Sympathy, warmth, kindness and trust develop quickly. High quality relationships are built.

....

....

Wie kann ich meinen Mut vergrössern ?

Schauen Sie sich um. Finden Sie demütige Menschen ? Wie könnten diese beschrieben werden ? Sind es vielleicht Personen, die wissen, was sie wollen, nein sagen können und Werte ausleben ? Sind es Menschen, die anderen zuhören können, geduldig sind, hilfsbereit und freundlich ?

REZEPT 1 : Werden Sie demütiger, dann wird sich Ihr Mut vergrössern.

Komischer Satz. Vielleicht auch etwas interessant. Sicher überraschend, oder ? Man kann damit beginnen, sich nicht so wichtig zu nehmen, anderen richtig zuzuhören, auf sie einzugehen und weniger eigene Schwerpunkte zu verteidigen. In Konfliktsituationen kann es heissen: 'Der Klügere gibt nach.' Wer es sich leisten kann, aus gutem, nicht Rache-erfülltem Gefühl heraus, nachzugeben und dabei Freude und Genugtuung zu empfinden, hat viel erreicht. Der Wert liegt in der Nächsten-Liebe, dem Geben mehr als dem Nehmen, der Förderung des andern.

Anders gesagt:

REZEPT 2 : Erhöhen Sie Ihren EQ, dann passiert dasselbe !

Auch ein komischer Satz, nicht wahr? Aber ich versichere Ihnen, dass wenn Sie sich damit beschäftigen und gute Ideen umsetzen, wird es Realität werden: Sie bekommen eine gute Portion mehr Mut. Es gibt dazu einige Blogs, die weiterhelfen können.

REZEPT 3 : Haben Sie doch mal einen Mutausbruch !

Man sollte öfter mal einen Mutausbruch haben, meinen Sie nicht auch ? Was ist ein Mutausbruch ?

> Man springt über den eigenen Schatten. Das kann heissen, etwas spontan tun, wovor man eigentlich Angst hat. ZB: Wo es wichtig ist, ein freundliches NEIN plazieren. Jemandem sagen, dass ich ihn mag. Vielleicht sogar den Job kündigen. Die Traumreise buchen. Bitte nicht mit Wutausbruch verwechseln, denn Mut ist immer mit Vernunft gekoppelt, nicht nur mit Gefühlen !!

..

How can I increase my courage?

Look around. Do you see any humble people? How would you describe them? Are they people who know what they want, who can say ‘No’ and who live by the values they claim? Are they people who can listen to others? Are they patient? Helpful? Kind?

Recipe 1: Be more humble, and your courage will grow.

What a strange sentence! Maybe a little interesting? Certainly surprising, right? You can start by not taking yourself so seriously, listening to others more intently, caring for their needs and not spending so much energy on defending your own issues. In conflict it may be that “the smarter person gives in.” When someone can afford to give in without having feelings of revenge, that is a good sign. And if he or she can even feel joy and satisfaction in the process, life will be much nicer. People who live this way place a high value on love for their neighbors, on giving rather than receiving and on helping others. In this way, they discover true happiness.

In other words:

RECIPE 2: Raise your EQ, and your courage will grow!

Another strange sentence, right? But I can assure you, if you take time to work on it and put the good ideas you find into practice, this concept will become a reality in your life. Your courage will definitely grow. There are some other blogs on the subject that may be of assistance.

RECIPE 3: Try to have an outburst of cou-rage!

One should try to have an outburst of courage on a regular basis. Don’t you think so? What does an outburst of courage look like?

> Well, how about when you jump over your own shadow? That could mean doing something spontaneously that you are actually afraid of. For example, you may have to learn to reply with a friendly ‘NO’, or you may have to quit your job. You might wish to tell someone you like him or her, or perhaps it’s time to finally book the vacation of your dreams. Be sure not to mistake this with an outburst of rage; courage should always be connected with reason, not just feelings!

....

Real Time Analytics